+
Auf der B11 zwischen Moosburg und Landshut, kurz vor dem Gewerbegebiet Spörerau, hat sich am Dienstag ein Verkehrsunfall ereignet.

Unfall auf Höhe Spörerau

BMW-Fahrerin steuert auf B11 in Gegenverkehr: Drei Verletzte und 62.000 Euro Schaden

Mehrere Verletzte und enormer Blechschaden: Das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Dienstag auf der B11 zwischen Moosburg und Landshut.

Moosburg - Ein größerer Verkehrsunfall hat sich am Dienstagnachmittag auf der B11 zwischen Moosburg und Landshut, kurz vor dem Gewerbegebiet Spörerau ereignet: Wie die Polizei Moosburg berichtet, befuhr gegen 17.50 Uhr eine 49-Jährige aus dem Landkreis Landshut mit ihrem  BMW die Bundesstraße von Landshut kommend Richtung Moosburg. 

Ungefähr 200 Meter vor der Zufahrt zum Gewerbegebiet geriet sie mit ihrem Pkw auf den Fahrstreifen des Gegenverkehrs und kollidierte zunächst seitlich mit dem in Richtung Landshut fahrenden Mercedes eines 63-Jährigen aus dem Landkreis Rottal-Inn und anschließend mit drei weiteren in Richtung Landshut fahrenden Pkw.

Unfall auf B11: Drei Verletzte, hoher Schaden und Straßensperrung

Dabei wurden die Unfallverursacherin, ein 60-jähriger Audi-Fahrer aus dem Landkreis Landshut und ein 51-jähriger Landshuter in einem Seat leicht verletzt. Sie wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Der Mann im Mercedes und der ihm unmittelbar folgende 42-jährige Skoda-Fahrer aus dem Kreis Landshut blieben unverletzt. Alle beteiligten Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt, es entstand ein Sachschaden von rund 62.000 Euro.

Die erforderliche Fahrbahnreinigung erfolgte durch die Straßenmeisterei Marzling und eine Fachfirma. An der Unfallstelle waren außerdem zwei Rettungswagen und die Feuerwehren aus Pfrombach-Aich und Eching (Kreis Landshut) eingesetzt. Während der Unfallaufnahme und den Bergungsarbeiten musste die B11 im Bereich der Unfallstelle gesperrt werden. Eine Umleitung wurde eingerichtet.

ft

Ein Raser in einem Sportwagen hielt die Polizei in Atem: Mit Tempo 180 versuchte ein 60-Jähriger vor den Beamten auf der A92 zu fliehen. Dann passierte ein Unglück.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Stadt Freising erkennt globalen Klimanotstand an
Ruft die Stadt Freising als erste Kommune im Landkreis den Klimanotstand aus? Diese Frage wurde am Donnerstagabend lange im Stadtrat diskutiert. Herausgekommen ist ein …
Stadt Freising erkennt globalen Klimanotstand an
Wahlkampfauftakt: CSU Au wirbt für mehr Bürger-Mitsprache
Aus allen Nähten platzte am Dienstag der Rosenwirt in Au: Die Vorstellung des Wahlprogramms der CSU sorgte für großen Andrang aus der Bürgerschaft.
Wahlkampfauftakt: CSU Au wirbt für mehr Bürger-Mitsprache
„jetzt red i“: Massive Kritik an Schul-Situation – Kultusminister verteidigt Pläne
Mehr Arbeit, aber keine bessere Bezahlung: Bei „jetzt red i“ in Hallbergmoos kritisierten Experten die Situation an Schulen scharf. Kultusminister Piazolo verteidigte …
„jetzt red i“: Massive Kritik an Schul-Situation – Kultusminister verteidigt Pläne
SPD Neufahrn nominiert „Überraschungskandidat“ Maximilian Heumann
Ein „Überraschungskandidat“ geht für die SPD Neufahrn ins Rennen um den Rathaussessel: Die Genossen nominierten nun offiziell Maximilian Heumann.
SPD Neufahrn nominiert „Überraschungskandidat“ Maximilian Heumann

Kommentare