Fotos von der Zugübung von Feuerwehr und BRK an der Thalbacher Straße in Moosburg.
1 von 17
Fotos von der Zugübung von Feuerwehr und BRK an der Thalbacher Straße in Moosburg.
Fotos von der Zugübung von Feuerwehr und BRK an der Thalbacher Straße in Moosburg.
2 von 17
Fotos von der Zugübung von Feuerwehr und BRK an der Thalbacher Straße in Moosburg.
Fotos von der Zugübung von Feuerwehr und BRK an der Thalbacher Straße in Moosburg.
3 von 17
Fotos von der Zugübung von Feuerwehr und BRK an der Thalbacher Straße in Moosburg.
Fotos von der Zugübung von Feuerwehr und BRK an der Thalbacher Straße in Moosburg.
4 von 17
Fotos von der Zugübung von Feuerwehr und BRK an der Thalbacher Straße in Moosburg.
Fotos von der Zugübung von Feuerwehr und BRK an der Thalbacher Straße in Moosburg.
5 von 17
Fotos von der Zugübung von Feuerwehr und BRK an der Thalbacher Straße in Moosburg.
Fotos von der Zugübung von Feuerwehr und BRK an der Thalbacher Straße in Moosburg.
6 von 17
Fotos von der Zugübung von Feuerwehr und BRK an der Thalbacher Straße in Moosburg.
Fotos von der Zugübung von Feuerwehr und BRK an der Thalbacher Straße in Moosburg.
7 von 17
Fotos von der Zugübung von Feuerwehr und BRK an der Thalbacher Straße in Moosburg.
Fotos von der Zugübung von Feuerwehr und BRK an der Thalbacher Straße in Moosburg.
8 von 17
Fotos von der Zugübung von Feuerwehr und BRK an der Thalbacher Straße in Moosburg.

An der Thalbacher Straße

„Explosion in Wohnhaus“: Übungs-Spektakel der Moosburger Feuerwehr

  • schließen

Moosburg – Eine gesperrte Straße, unzählige Blaulichter, schmerzverzerrte Schreie: Was sich am Montag an der Thalbacherstraße in Moosburg abgespielt hat, war erfreulicherweise kein echter Einsatz, sondern nur eine Zugübung der Feuerwehr.

Rund 45 Helfer in sieben Fahrzeugen rückten ab 19 Uhr zu einem Wohnanwesen aus, bei dem es laut Einsatzmeldung eine Explosion gegeben hatte. Auch von mehreren Verletzten war in der Alarmierung die Rede. Unterstützt von zahlreichen Kräften des Rettungsdiensts wurde vor Ort zunächst die Lage sondiert und das Anwesen dann in Bereiche aufgeteilt, in denen die Lösch- und Hilfskräfte dann unterschiedliche Szenarien erwarteten.

So lagen etwa schwerverletzte Personen im Garten, die zuvor augenscheinlich aus den oberen Stockwerken gestürzt waren. In manchem Fenster saßen noch um Hilfe rufende Menschen, die per Dreh- und Steckleiter in Sicherheit gebracht werden mussten. Derweil kämpften sich im Inneren Atemschutzträger mit Wasser am Rohr durchs verrauchte Gebäude. Nicht jeder der aufgefundenen Personen im Haus – so das Szenario – war noch am Leben.

Nach einer guten Stunde war alles vorbei, und bei der Nachbesprechung gab es von der Feuerwehrspitze viel Lob – auch für die Organisatoren der Übung: Max Braun junior und Florian Lohmeir. Alles in allem lief der Einsatz nahezu perfekt ab. Bei dieser Bilanz schmeckten der Truppe Brotzeit und Bier natürlich doppelt gut.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Sautrogrennen: Erst war’s nass von oben, dann von unten
Das war feucht, das war nass: Erst sintflutartige Regenfälle, dann manch ungewollter Tauchgang, am Ende noch kühle und nasse Erfrischung von innen: Das Sautrogrennen des …
Sautrogrennen: Erst war’s nass von oben, dann von unten
Beim Kickern Kontakte geknüpft
Beim Wirtschaftssommer in Hallbergmoos zeigen sich die Unternehmer lässig – zum Beispiel am Tischkicker mit Live-Analyse oder bei der Bierverkostung. Heuer kamen so …
Beim Kickern Kontakte geknüpft
Langenbach
Waldfest Oberhummel: Der Sonntag übertraf alle Erwartungen
Hunderte Besucher, traumhaftes Wetter und zwei Tage volles Programm: Das Waldfest des SC Oberhummel war einmal mehr ein sportliches, kulinarisches und gesellschaftliches …
Waldfest Oberhummel: Der Sonntag übertraf alle Erwartungen
Nach Irrfahrt auf Spazierweg: Ford droht in Isar zu stürzen - Feuerwehr muss mit Moped anrücken
Davon wird man sich noch lange bei der Feuerwehr erzählen: Am Montag endete die Irrfahrt eines 80-Jährigen fast in der Isar - an einem Ort, an den es wohl noch kein Auto …
Nach Irrfahrt auf Spazierweg: Ford droht in Isar zu stürzen - Feuerwehr muss mit Moped anrücken