Verkehrsunfall auf Autobahn 92 nahe Landshut
+
Verkehrsunfall im Baustellenbereich auf der A92 zwischen Moosburg und Landshut.

Erneut Unfall in Baustelle zwischen Moosburg und Landshut

Familie verunglückt auf A92: Einsatzkräfte stecken nach Vollsperrung ohne Rettungsgasse im Stau fest

  • Armin Forster
    VonArmin Forster
    schließen

Erneut ist es in einer Baustelle auf der A92 zwischen Moosburg und Landshut zu einen Unfall gekommen. Dabei wurde der Rettungseinsatz erheblich erschwert.

Moosburg/Landshut - Da halfen selbst die ohrenbetäubenden Pressluft-Martinshörner und das Blaulicht nicht mehr weiter: Bei der Anfahrt zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn 92 Deggendorf-München sind am frühen Montagnachmittag Rettungskräfte zunächst nicht zum Einsatzort durchgedrungen, weil die Fahrbahn derart verstopft war.

Schwere Unfall an Baustelle auf A92: Volvo kracht in meterhohen Warn-Anhänger

Wie die Autobahnpolizei Wörth/Isar berichtet, nahm das Unglück um 13.48 Uhr seinen Lauf: Da bewegte sich ein Baustellenfahrzeug mit Sicherungsanhänger in Schrittgeschwindigkeit über die A92-Baustelle zwischen Landshut-West und Moosburg-Nord. Zur gleichen Zeit näherte sich der Volvo einer vierköpfigen Familie aus dem Landkreis München - und krachte unvermittelt in den meterhohen Warn-Anhänger.

Das Auto wurde durch die Wucht des Aufpralls so schwer beschädigt, dass es nach einer Drehung im Baustellenbereich quer auf der linken Fahrbahn zum Liegen kam. Auch der Anhänger des Baustellenfahrzeugs wurde massiv deformiert und blockierte die rechte Spur.

Nach Unfall auf A92: Rettungsgasse blockiert - Einsatzkräfte stecken im Stau fest

Durch die beiden Unfallfahrzeuge war die Autobahn in Richtung München somit komplett versperrt. Rasch bildete sich ein kilometerlanger Stau - der schließlich zum großen Problem für die herbeieilenden Rettungskräfte wurde. Denn eine Rettungsgasse konnte im engen Baustellenbereich nicht gebildet werden, weshalb die Einsatzkräfte selbst im Stau standen. Daher fuhren weitere Rettungskräfte aus Moosburg-Nord kommend entgegen der Fahrtrichtung die Unfallstelle an. Erst Stunden später, gegen 19 Uhr, war die Autobahn komplett geräumt und der Stau aufgelöst.

Laut Polizei ist die Ursache des Unfalls bislang unklar. Die vier Familienmitglieder aus dem Volvo kamen zunächst ins Krankenhaus, konnten dem Bericht zufolge später aber wieder als unverletzt entlassen werden.

Unfall auf A92: Längere Staus bilden sich in Richtung München - 35.000 Euro Sachschaden

Insgesamt beziffert die Polizei den Gesamtschaden auf 35.000 Euro. Angestellte der Autobahnmeisterei Wörth/Isar und Mitglieder der Feuerwehr leiteten den Verkehr in Richtung München an der Anschlussstelle Landshut-West aus. Neben Polizei und Rettungsdienst waren Kräfte der Feuerwehren Landshut, Gündlkofen, Pfettrach und Moosburg im Einsatz.

Durch den Vorfall im Baustellenbereich, in dem es ungewöhnlich häufig zu Unfällen kommt, bildeten sich vor allem in Richtung München längere Staus.

Lesen Sie auch: Nach dramatischem Badeunfall von Mädchen (11): Lebensretter nutzen Ehrung für wichtigen Appell.

Noch mehr Nachrichten aus der Region Freising lesen Sie hier. Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem neuen, regelmäßigen Freising-Newsletter.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare