Ausgelassene Stimmung trotz Dauerregen: Hier sehen Sie die Fotos vom Moosburger Faschingsumzug.
1 von 24
Ausgelassene Stimmung trotz Dauerregen: Hier sehen Sie die Fotos vom Moosburger Faschingsumzug.
Ausgelassene Stimmung trotz Dauerregen: Hier sehen Sie die Fotos vom Moosburger Faschingsumzug.
2 von 24
Ausgelassene Stimmung trotz Dauerregen: Hier sehen Sie die Fotos vom Moosburger Faschingsumzug.
Ausgelassene Stimmung trotz Dauerregen: Hier sehen Sie die Fotos vom Moosburger Faschingsumzug.
3 von 24
Ausgelassene Stimmung trotz Dauerregen: Hier sehen Sie die Fotos vom Moosburger Faschingsumzug.
Ausgelassene Stimmung trotz Dauerregen: Hier sehen Sie die Fotos vom Moosburger Faschingsumzug.
4 von 24
Ausgelassene Stimmung trotz Dauerregen: Hier sehen Sie die Fotos vom Moosburger Faschingsumzug.
Ausgelassene Stimmung trotz Dauerregen: Hier sehen Sie die Fotos vom Moosburger Faschingsumzug.
5 von 24
Ausgelassene Stimmung trotz Dauerregen: Hier sehen Sie die Fotos vom Moosburger Faschingsumzug.
Ausgelassene Stimmung trotz Dauerregen: Hier sehen Sie die Fotos vom Moosburger Faschingsumzug.
6 von 24
Ausgelassene Stimmung trotz Dauerregen: Hier sehen Sie die Fotos vom Moosburger Faschingsumzug.
Ausgelassene Stimmung trotz Dauerregen: Hier sehen Sie die Fotos vom Moosburger Faschingsumzug.
7 von 24
Ausgelassene Stimmung trotz Dauerregen: Hier sehen Sie die Fotos vom Moosburger Faschingsumzug.
Ausgelassene Stimmung trotz Dauerregen: Hier sehen Sie die Fotos vom Moosburger Faschingsumzug.
8 von 24
Ausgelassene Stimmung trotz Dauerregen: Hier sehen Sie die Fotos vom Moosburger Faschingsumzug.

Gute Stimmung trotz miesen Wetters

Faschingsumzug Moosburg: Der Regen perlte am Narrenvolk ab

  • schließen

Moosburg - Dauerregen und Temperaturen knapp überm Gefrierpunkt: Moosburgs Faschingsumzug hatte schon idealere Bedingungen erlebt. Doch der Stimmung tat das keinen Abbruch.

Die Regenschirme waren an diesem Faschingsdienstag Gold wert: Nicht nur, weil sie die Besucher des Umzugs durch die Altstadt vor dem greislig-nassen Wetter schützten. Sondern weil die umgedrehten Schirme auch das perfekte Guatl-Auffangwerkzeug abgaben. Und so gingen die Moosburger und die Gäste aus dem Umland am Ende zwar leicht durchnässt, aber dafür mit vollgestopften Süßigkeiten-Beuteln nach Hause.

Doch spulen wir wieder zurück zum Anfang: Gegen 14 Uhr setzte sich der Zug, bestehend aus über 30 Wagen und Fußgruppen, Richtung Ortszentrum in Bewegung. Die Straßen waren aufgrund der Witterung etwas spärlicher mit Publikum gesäumt als üblich, aber einige Tausend Bürger hatten sich dennoch nicht abschrecken lassen. Sie wurden belohnt mit einem kunterbunten und kreativ gestalteten Umzug, bei dem sich die meisten Vereine und Gruppen sichtbar große Mühe für ihr Motto und die Kostüme gegeben hatten.

Brücken waren ein beliebtes Thema

Dass ein Faschingsumzug seit jeher die ideale Gelegenheit ist, um gesellschaftliche und politische Kontroversen durch den Kakao zu ziehen, hatten sich auch manche Teilnehmer in Moosburg zu eigen gemacht. Da rollte etwa der Wagen der Feuerwehr Pfrombach/Aich mit dem Reim „Der Weg nach Pfrombach ist verschoben, wir rücken ihn wieder gerade...“ durch die Straßen. Darunter hatten die Feuerwehrler ein wahres Gemälde der Moosburger Isarbrücke auf ihren Wagen gepinselt. Auf dem Heck prangte passend dazu der Titel „Bauaufsicht Pfrombach/Aich“. Oben auf dem Anhänger tanzten die Floriansjünger mit Bauhelmen und Warnwesten zwischen gelben Rundumleuchten hin und her.

Video: So bunt war der Faschingsumzug in Moosburg

Oder die Narrengemeinschaft Wang: Die hatte ebenfalls eine Brücke auf ihren Wagen gemalt – auf der sich viele bunte Autos aneinanderreihten. Darüber war zu lesen: „Erholungszentrum Wang – Parkst du noch, oder schwimmst du schon?“ Wohl eine Anspielung auf die im Sommer regelmäßig zugeparkte Straße über dem Zusammenlauf von Amper und Isar.

Ansonsten tummelten sich im Umzug Indianer, Samba-Trommler, Römer und Wuidara. Und natürlich die Moosburger Schäffler, die heuer wieder ihre Saison bestritten.

Als der Gaudiwurm sich einmal durch die Innenstadt geschlängelt hatte, flüchteten die meisten Zuschauer ins Trockene: entweder nach Hause auf die warme Couch, oder aber zu einem der vielen bestens vorbereiteten Gastronomen, wo feuchtfröhlich weitergefeiert wurde.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Zolling
Zollinger Leichenfund: Polizei hat Hinweis auf Todesursache von 20-Jährigem
Neben der Leiche des 20-jährigen Flüchtlings, die am Sonntag in Zolling entdeckt worden war, fand die Polizei offenbar einen Hinweis auf die Todesursache.
Zollinger Leichenfund: Polizei hat Hinweis auf Todesursache von 20-Jährigem
Gammelsdorfer Prinzenpaar: Er hat ihr die letzten Bedenken genommen
250 Besucher wollten miterleben, wie das neue Prinzenpaar der Narrhalla Gammelsdorf präsentiert wird. Und sie erlebten einen ereignisreichen Abend.
Gammelsdorfer Prinzenpaar: Er hat ihr die letzten Bedenken genommen
Prinzenpaar-Proklamation in Au: Mafiöser Start in den Fasching
Trotz nasskaltem Novemberwetter ließen sich die Auer ihren Faschingsauftakt nicht vermiesen: Die Vorstellung des neuen Prinzenpaars am Marktplatz war bestens besucht. …
Prinzenpaar-Proklamation in Au: Mafiöser Start in den Fasching
Narrhalla Attenkirchen: Sie dürften die Schnellsten im Landkreis gewesen sein
In Attenkirchen wurden jetzt gleich zwei Prinzenpaare enthüllt. Und mit der Proklamation war man auch noch einer der ersten im gesamten Landkreis Freising.
Narrhalla Attenkirchen: Sie dürften die Schnellsten im Landkreis gewesen sein

Kommentare