+
Rund 20 Feuerwehrleute rückten an, als dieser Wagen auf dem Gelände eines Moosburger Autohändlers in Brand geraten war.

Renault in Flammen

Feuer bei Autohändler in der Neustadt: Fahrzeug gerät in Brand

Moosburg - Auf dem Gelände eines Autohändlers in der Moosburger Neustadt ist am Sonntag ein Fahrzeug in Brand geraten. Bei der Ursache hat die Polizei eine Vermutung.

Ein Spaziergänger war es, dem laut Polizei am Sonntagnachmittag gegen 15.23 Uhr das brennende Auto auffiel: Aus einem Renault Espace an der Neuen Industriestraße in der Moosburger Neustadt drang dichter Qualm. Der Spaziergänger alarmierte umgehend die örtliche Feuerwehr. 

Die rückte mit zwei Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften an - und konnte den Brand rasch löschen. Personen waren laut Polizei nicht in Gefahr. Der Innenraum des Renaults wurde durch das Feuer teilweise zerstört. Wie es in dem Bericht heißt, könne Fremdverschulden ausgeschlossen werden: "Vermutlich ist der Brand durch einen Kurzschluss entstanden", schreibt die Polizei. Den Sachschaden beziffern die Beamten auf rund 4500 Euro.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neuer Bürgerservice: Rudelzhausen will Behördengänge online ermöglichen
Rudelzhausen - Bürger in der Gemeinde Rudelzhausen können sich bald schon so manchen Behördengang sparen - und ihn stattdessen bequem via Internet erledigen.
Neuer Bürgerservice: Rudelzhausen will Behördengänge online ermöglichen
Drohende Unterversorgung: Förderprogramm für Ärzte in Moosburg
Moosburg - Mit einem Förderprogramm möchte die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns einer drohenden Unterversorgung im Raum Moosburg entgegenwirken.
Drohende Unterversorgung: Förderprogramm für Ärzte in Moosburg
Freie Wähler: Robert Weller soll‘s als Direktkandidat richten
Freising/Allershausen - Kampflustig sind sie, sogar angriffslustig. Und als konservative Kraft wollen sie mit einer Politik der Vernunft und „des gesunden …
Freie Wähler: Robert Weller soll‘s als Direktkandidat richten
Crystal im Gepäck - und ein Feuerzeug ließ ihn auffliegen
Flughafen – Wegen eines ungewöhnlichen Reiseutensils hat am Montagnachmittag ein 37-jähriger Oberpfälzer seinen Flug verpasst – und ein Strafverfahren am Hals.
Crystal im Gepäck - und ein Feuerzeug ließ ihn auffliegen

Kommentare