News-Ticker: Terror in Barcelona - Fahrer soll erst 17 gewesen sein

News-Ticker: Terror in Barcelona - Fahrer soll erst 17 gewesen sein
+
Ein luftiges Schmuckstück reihte sich an das nächste beim Fluplatzfest des Fliegerclubs Moosburg. Wer damit nicht abheben wollte, konnte die Schönheiten am Boden bestaunen.

Viele Besucher auf der "Kippe"

Flugplatzfest Moosburg: Auf Lindberghs Spuren

Moosburg – Ein Vogel müsste man sein. Freiheit. Weite. Und so manch ein Besucher hat sich das gegönnt beim Flugplatzfest des Fliegerclubs Moosburg am vergangenen Wochenende.

Zum Beispiel die Freisinger Familie Kopfinger. Der kleine Konrad (5) war begeistert vom Rundflug in der Cessna, und Papa Christian stellte fest: „Gar nicht so wackelig, wie vermutet.“ Wer sich keinen Rundflug leisten wollte, der hatte auch am Boden genug zu Bestaunen. Große und kleine Schmuckstücke, historische und moderne Fluggeräte reihten sich da aneinander. Darunter zum Beispiel eine WACO YKS-6, eine Propellermaschine von 1936 aus der Flugwerft Unterschleißheim. „Ein Augenschmaus“, urteilte Moderator Gerhard Haas.

Die Bilder vom Flugplatzfest

Die Bilder vom Moosburger Flugplatzfest

Alle Mitglieder – aktiv oder passiv, jung oder alt – haben zum Gelingen des Fests beigetragen. Zum Beispiel Liesa Nagel, das einzige aktive Flieger-Mädel im Club. Oder Nachwuchspilot Bernhard Schönauer, der mit mutigen Passagieren im Segelflieger sicher und souverän durch die Lüfte glitt und sich vogelgleich im Aufwind nach oben schraubte.

Claudia Bauer

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

20 Fragen an Bundestagskandidat Andreas Mehltretter (SPD)
Die Bundestagskandidaten des Wahlkreises Freising/Pfaffenhofen haben ein Ziel: Sie wollen nach Berlin. Das FT stellt Ihnen, liebe Leser, nach und nach die Kandidaten …
20 Fragen an Bundestagskandidat Andreas Mehltretter (SPD)
Ausstellung in Sichtweite: Moosburgs Stalag-Museum nimmt Konturen an
Der Aufbau eines repräsentativen Stalag-Museums in Moosburg schreitet voran. Bei einem Besuch in den Räumen im Haus der Heimat wird deutlich, wie umfassend die Aufgabe …
Ausstellung in Sichtweite: Moosburgs Stalag-Museum nimmt Konturen an
„Bei uns in Hallbergmoos ist viel los“
Das Bauamt und die Finanzabteilung werden mit zwei neuen Mitarbeitern aufgestockt. Der dritte im Bunde ist der erste hauptberufliche Gerätewart der Feuerwehren Goldach …
„Bei uns in Hallbergmoos ist viel los“
„Die Flamme weitertragen“
Beide können auf eine lange Tradition zurück blicken: die Weihenstephaner Staatsbrauerei und die CSU. Kein Wunder, dass die Neumitglieder der CSU-Familie im Landkreis …
„Die Flamme weitertragen“

Kommentare