Geflüchtet und geschnappt

Moosburg – Ein 35-jähriger Ungar ohne festen Wohnsitz war am Montag gegen 15 Uhr mit seinem Pkw auf der St 2085 Richtung Norden unterwegs. Auf Höhe Agstall fuhr der Mann im Bereich einer starken Linkskurve geradeaus weiter und landete im Straßengraben.

Nachdem es der Fahrer allein mit Motorkraft nicht schaffte, zurück auf die Straße zu kommen, musste der Beifahrer ran – er stieg aus und schob an, während der 35-Jährige Gas gab. Wieder auf der Straße richtete der Fahrer ein umgefahrenes Verkehrszeichen wieder auf und entfernte sich anschließend von der Unfallstelle.

Eine Anwohnerin hatte jedoch den Vorgang beobachtet, sich das Kennzeichen gemerkt und die Polizei verständigt. So konnte der Unfallverursacher in Rahmen der Fahndung kurze Zeit später von der Landshuter Polizei gestellt werden. Der Mann wurde vorläufig festgenommen.

Nachdem er die von der Staatsanwaltschaft Landshut geforderte Sicherheit in Höhe von 450 Euro bei der Landshuter Polizei hinterlegt hatte wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt. Bei dem Unfall entstand am Verkehrszeichen ein Sachschaden von rund 300 Euro. Am Pkw des Ungarn waren die Dellen hingegen etwas tiefer: Da beträgt der Schaden ungefähr 2000 Euro.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schwer verletzt: Neufahrner stürzt mit Motorrad
Schwerverletzt wurde am Freitag ein Neufahrner (52). Er stürzte mit seinem Motorrad auf der Erdinger Straße in Neufinsing (Kreis Erding).
Schwer verletzt: Neufahrner stürzt mit Motorrad
„Eine konstante Größe“
Als Erfolgsgeschichte haben die Echinger Sozialdemokraten mit rund 150 Gästen ihr 70-jähriges Jubiläum im Echinger Bürgerhaus gefeiert. In einer kurzweiligen Mischung …
„Eine konstante Größe“
Donnerwetter am Anfang, Hammerschlag zum Schluss
Einen aufschlussreichen Bildervortrag über das Leben und Wirken von Martin Luther veranstaltete anlässlich des diesjährigen Reformationsjubiläums die Katholische …
Donnerwetter am Anfang, Hammerschlag zum Schluss
Den Menschen immer etwas mitgegeben
75 Jahre und schon ein bisschen müde. Deshalb beendet Rolf Lübkert jetzt seine Prädikantentätigkeit im evangelischen Dekanat. Unter großer Anteilnahme seiner „Schäfchen“ …
Den Menschen immer etwas mitgegeben

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare