Geschmacklose Schmierereien: Mit Hakenkreuzen wollten sich Unbekannte auf Plakaten der Moosburger Grünen verewigen. Die Plakate wurden sofort ausgetauscht und Anzeige erstattet. Die Polizei ermittelt. 

Geschmacklose Schmierereien

Hakenkreuze auf Plakaten der Moosburger Grünen 

  • schließen

Moosburg - "Was tun gegen Alltagsrassismus und rechte Umtriebe?" - unter dieser Überschrift steht ein Abend der Moosburger Grünen am Mittwoch. Plakate, die darauf hinweisen, wurden jetzt mit Hakenkreuzen beschmiert.  Fraktionsvorsitzender Johannes Becher ist fassungslos.

Mit Hakenkreuzen wurden zwischen Donnerstag, 11 Uhr, und Freitag, 14 Uhr, zwei Plakate der Grünen am Viehmarktplatz und an der Bürgermühlstraße beschmiert. Die Ermittlungen werden, wie die Polizei mitteilt, wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen geführt. Zeugen melden sich unter Tel. (0 87 61) 3 01 80. Auf den Plakaten wurde für eine Veranstaltung am kommenden Mittwoch um 20 Uhr im Gasthaus Zur Lände geworben. Thema des Abends: „Was tun gegen Alltagsrassismus und rechte Umtriebe?“ Johannes Becher, Fraktionsvorsitzender der Moosburger Grünen, ist fassungslos ob dieser Schmierereien: „Es bestätigt, dass die Veranstaltung am Mittwoch notwendig ist.“ Die zerstörten Plakate wurden zwischenzeitlich ersetzt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Freundliche Übernahme“: Aus Familienzentrum wird Vhs
Das Raumangebot der Volkshochschule Eching hat mit einem neuen, 110 Quadratmeter großen „Stützpunkt“ an der Heidestraße 8 eine attraktive Erweiterung erfahren. Nun …
„Freundliche Übernahme“: Aus Familienzentrum wird Vhs
Schweizer randaliert in Flughafen-Parkhaus: 12 Autos kaputt
Ein Schweizer hat eine Schneise der Verwüstung in einem Parkhaus des Terminals 1 am Flughafen geschlagen. Er ist völlig ausgerastet und demolierte 12 Autos - das ist …
Schweizer randaliert in Flughafen-Parkhaus: 12 Autos kaputt
Freising: Sprachforscher entziffern geheimnisvolle Felsgravuren
Die zweitägige Exkursion des Archäologischen Vereins Freising führte diesmal in die Berge des Rofan-Gebirges, wo sich in einer Quellgrotte am Fuße des Schneidjochs 2500 …
Freising: Sprachforscher entziffern geheimnisvolle Felsgravuren
Die große Schau der Uferlos-Kunstwerke
Mit einer feinen, kleinen Vernissage hat die Keramikwerkstatt Andrea Fuß aus Garching jetzt in der Stadtbibliothek Freising die mittlerweile dritte Keramikausstellung …
Die große Schau der Uferlos-Kunstwerke

Kommentare