Geschmacklose Schmierereien: Mit Hakenkreuzen wollten sich Unbekannte auf Plakaten der Moosburger Grünen verewigen. Die Plakate wurden sofort ausgetauscht und Anzeige erstattet. Die Polizei ermittelt. 

Geschmacklose Schmierereien

Hakenkreuze auf Plakaten der Moosburger Grünen 

  • schließen

Moosburg - "Was tun gegen Alltagsrassismus und rechte Umtriebe?" - unter dieser Überschrift steht ein Abend der Moosburger Grünen am Mittwoch. Plakate, die darauf hinweisen, wurden jetzt mit Hakenkreuzen beschmiert.  Fraktionsvorsitzender Johannes Becher ist fassungslos.

Mit Hakenkreuzen wurden zwischen Donnerstag, 11 Uhr, und Freitag, 14 Uhr, zwei Plakate der Grünen am Viehmarktplatz und an der Bürgermühlstraße beschmiert. Die Ermittlungen werden, wie die Polizei mitteilt, wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen geführt. Zeugen melden sich unter Tel. (0 87 61) 3 01 80. Auf den Plakaten wurde für eine Veranstaltung am kommenden Mittwoch um 20 Uhr im Gasthaus Zur Lände geworben. Thema des Abends: „Was tun gegen Alltagsrassismus und rechte Umtriebe?“ Johannes Becher, Fraktionsvorsitzender der Moosburger Grünen, ist fassungslos ob dieser Schmierereien: „Es bestätigt, dass die Veranstaltung am Mittwoch notwendig ist.“ Die zerstörten Plakate wurden zwischenzeitlich ersetzt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schulbus-Unfall: 13 Kinder, Busfahrer und Pkw-Fahrerin verletzt
Puttenhausen – Zu einem schweren Unfall kam es am Dienstag gegen 15.30 Uhr auf der Äußeren Freisinger Straße bei Puttenhausen an der Freisinger Landkreisgrenze.
Schulbus-Unfall: 13 Kinder, Busfahrer und Pkw-Fahrerin verletzt
Neuer Bürgerservice: Rudelzhausen will Behördengänge online ermöglichen
Rudelzhausen - Bürger in der Gemeinde Rudelzhausen können sich bald schon so manchen Behördengang sparen - und ihn stattdessen bequem via Internet erledigen.
Neuer Bürgerservice: Rudelzhausen will Behördengänge online ermöglichen
Drohende Unterversorgung: Förderprogramm für Ärzte in Moosburg
Moosburg - Mit einem Förderprogramm möchte die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns einer drohenden Unterversorgung im Raum Moosburg entgegenwirken.
Drohende Unterversorgung: Förderprogramm für Ärzte in Moosburg
Freie Wähler: Robert Weller soll‘s als Direktkandidat richten
Freising/Allershausen - Kampflustig sind sie, sogar angriffslustig. Und als konservative Kraft wollen sie mit einer Politik der Vernunft und „des gesunden …
Freie Wähler: Robert Weller soll‘s als Direktkandidat richten

Kommentare