Polizei rätselt über Ursache

Per Helikopter in Klinik: Radfahrerin (71) verletzt sich in Moosburg

Moosburg - Weil sie mit dem Auto einer 30-Jährigen zusammengeprallt war, musste eine verletzte Radfahrerin (71) per Hubschrauber ins Klinikum geflogen werden. Die Unfallursache ist bislang unklar.

Eine 30-Jährige aus dem Landkreis Landshut fuhr am Montag gegen 14 Uhr mit ihrem Auto auf der Moosburger Wiesenstraße und bog nach rechts Richtung Hohenadl-Kreuzung in die Jägerstraße ein. Dabei stieß der Wagen mit einer 71-jährigen Radfahrerin aus dem Landkreis Freising zusammen.

Wie genau es zu dem Unfall gekommen ist, konnte die Polizei bisher noch nicht klären. Die Radlerin zog sich bei dem Unfall einen Augenhöhlenbruch und Schürfwunden zu. Sie wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum Harlaching geflogen. Am Auto entstand ein Schachschaden von rund 1000, am Fahrrad ein Schaden von zirka 100 Euro.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Eching geht in die Offensive
Eching/Unterschleißheim – Nachdem bislang nur einige kritische Worte gefallen sind, geht die Gemeinde Eching jetzt aktiv gegen den geplanten Umbau der A 92-Ausfahrt …
Eching geht in die Offensive
Keine neue Abflugroute
Neufahrn – Die Aufregung über mutmaßlich geänderte Flugrouten ist groß. Bei der Gemeinde gingen jüngst eine ganze Reihe von Beschwerden ein, weil plötzlich regelmäßig …
Keine neue Abflugroute
Georg Schönberger (†): Ein Künstler, der stets erdverbunden geblieben ist
Volkmannsdorf - Er hinterlässt der Nachwelt unzählige Bilder, Skulpturen und Mosaike: Im Alter von 81 Jahren ist jetzt der Volkmannsdorfer Maler Georg Schönberger …
Georg Schönberger (†): Ein Künstler, der stets erdverbunden geblieben ist
„Wer sonst, wenn nicht wir?“
Es fehlt an Personal, Geld und Zeit. Immer mehr Aufgaben haben Lehrer zu bewältigen – die Akzeptanz und der Respekt lassen aber zu wünschen übrig, moniert die …
„Wer sonst, wenn nicht wir?“

Kommentare