+
Oans, zwoa und drin isser: Mit zwei Schlägen zapft 2. Bürgermeister Josef Dollinger am Freitagabend das erste Fass Festbier an.

Auftakt der zehntägigen Herbstschau

O’zapft is in Moosburg mit zwei Schlägen

  • schließen

Tags zuvor noch Ministerpräsident Markus Söder im Bademantel am Mikro, am Freitag nun 2. Bürgermeister Josef Dollinger am Fass. Er eröffnete im Krämmer-Festzelt die Herbstschau.

Moosburg – Es ist die Mutter aller Fragen, wenn es um ein „O’zapft is“ geht: Wie viele Schläge braucht der Mann mit dem Schlegel, um den Wechsel in das erste Fass zu treiben? Die Antwort gestern bei der Eröffnung der Moosburger Herbstschau: Zwei Schläge – spritzerfrei! – von Vize-Bürgermeister Josef Dollinger brauchte es, bis das Festbier in die ersten Maßkrüge schäumen konnte.

Herausgeputzt haben sich die Trachtler für den feierlichen Einzug ins Festzelt am Viehmarktplatz. Die Kleinen marschieren voran.

Begonnen hatte das Gaudium bereits eine Stunde zuvor. Alle, die beim Festzug dabei sind, trafen sich am Stadtplatz vor dem Rathaus. Von dort ging’s dann zum Viehmarktplatz ins Festzelt. Dort war schon alles gerichtet. Bürgermeisterin Anita Meinelt stimmte die Besucher auf eine „besondere Zeit“ ein. Man könne hier „in geselliger Runde die Sorgen des Alltags hinter sich lassen“. Und Meinelt verwies auf ein umfangreiches und abwechslungsreiches Programm – vom Herbstschaufestzug am Sonntag über die Hopfen- und Gerstenschau bis hin zum Kreisbauerntag und zur Bürgermeisterdienstbesprechung.

Moosburg – in den kommenden Tagen ist die Dreirosenstadt das Zentrum des Landkreises. Zu einem Großteil für das Gelingen des Festes verantwortlich sei das Wirtsehepaar Michaela und Christian Krämmer, sagte Meinelt. Sie lobte außerdem den musikalischen Mix aus Blas- und Showkapellen, die kulinarischen Schmankerl und das Bier vom Erdinger Weißbräu.

Im Anschluss ans Anzapfen eröffnete Bürgermeisterin Anita Meinelt die Ausstellung „Gewerbe und Handwerk“ in der Schäfflerhalle. „Werbung ist ein Muss in unserer Zeit“, so beschrieb Meinelt Ziel und Zweck der Ausstellung.

Gut zu wissen

Am Samstag wird um elf Uhr im Zehentstadel die Ausstellung „Kunst und Gestalten in der Stadt Moosburg“ eröffnet. Um 13 Uhr findet im Festzelt die Fundsachenversteigerung der Flughafen München GmbH statt. Ab 19 Uhr ist Partytime mit Shark.

Am Sonntag beginnt um elf Uhr der Frühschoppen im Festzelt. Den ganzen Tag über spielt die Blaskapelle Hans Süß. Um 14 Uhr findet der Herbstschaufestzug durch die Innenstadt statt. Motto: „100 Jahre Freistaat Bayern, Moosburg . . . viel mehr als unsere Heimat“.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Von der Straße abgekommen: 18-Jähriger aus Mauern verletzt sich bei Unfall schwer
Schwere Verletzungen hat sich ein 18-Jähriger Audi-Fahrer aus Mauern bei einem Unfall am Mittwochnachmittag zugezogen. Der junge Mann musste von der Feuerwehr aus dem …
Von der Straße abgekommen: 18-Jähriger aus Mauern verletzt sich bei Unfall schwer
Ortsbus bald zum Nulltarif? Hallbergmoos‘ Bürgermeister gibt Ausblick auf Gemeindezukunft
Ortszentrum, Baugebiete, Kinderbetreuung und ÖPNV: Bürgermeister Harald Reents gibt einen breiten Ausblick auf seine Pläne zur Entwicklung von Hallbergmoos.
Ortsbus bald zum Nulltarif? Hallbergmoos‘ Bürgermeister gibt Ausblick auf Gemeindezukunft
CSU-Neujahrsempfang: Ilse Aigner zu Besuch beim eigenen Fanclub in Moosburg
Beim Neujahrsempfang der Moosburger CSU fühlte sich Festrednerin und Landtagspräsidentin Ilse Aigner sichtlich wohl. Auf die CSU sang sie ein Loblied, über die Grünen …
CSU-Neujahrsempfang: Ilse Aigner zu Besuch beim eigenen Fanclub in Moosburg
Umstrittene Parkplatz-Pläne von Jungheinrich: Debatte um Flächenversiegelung
Der Jungheinrich-Konzern will an seinem Werk in Degernpoint Mitarbeiterparkplätze schaffen. Doch einige Moosburger Stadträte hatten Bauchweh bei dem Antrag.
Umstrittene Parkplatz-Pläne von Jungheinrich: Debatte um Flächenversiegelung

Kommentare