+
Auf ein erfolgreiches Fest stößt Bürgermeisterin Anita Meinelt (r.) mit dem Festwirtspaar Michaela und Christian Krämmer (l.) sowie Vertretern von Erdinger Weißbräu an.

Auf dem Viehmarktplatz

Hoffen auf schönes Wetter: Am Freitag beginnt das Moosburger Frühlingsfest

  • schließen

Sechs Tage Gaudi und Genuss: Am Freitag beginnt das Moosburger Frühlingsfest. Die Verantwortlichen zeigen sich bei der Wetterprognose optimistisch - haben aber auch vorgesorgt.

Moosburg – Gleich zwei Steilvorlagen hätte es dieses Jahr gegeben, um dem Publikum beim Moosburger Frühlingsfests den ein oder anderen besonderen Programmpunkt zu bieten: Da wäre zum einen der 50. Geburtstag des kleinen Volksfests auf dem Viehmarktplatz, zum anderen fällt der Muttertag mitten rein in die Festzeit. Aber die Gelegenheiten ließ man im Rathaus liegen, wie Bürgermeisterin Anita Meinelt am Mittwoch zugab: „Ich persönlich habe erst beim Blick ins Programmheft vom Jubiläum erfahren, das hatte bei uns keiner auf dem Schirm.“ Ach, und das mit dem Muttertag? „Zwischen 12 und 13 Uhr wird jede Mutter vom Festwirt persönlich umarmt, wenn sie möchte“, sagte Meinelt am Rande der internen Bierprobe – und lachte über ihren Scherz.

Ein spektakuläres Sonderprogramm braucht es wohl aber auch nicht, um die Besucher zwischen kommendem Freitag, 12., und Mittwoch, 17. Mai, herbeizulocken. Das Angebot hat sich schließlich über die Jahre bewährt – und mit dem Festwirtsunternehmen Krämmer bilde man inzwischen eine richtige Familie (Zitat Meinelt). Nur dass sich der Frühling wettertechnisch noch etwas zurückhalte, das sorgt bei allen Verantwortlichen für zurückhaltende Prognosen. Die Rathauschefin sieht es so: „Die 30 Prozent Regenwahrscheinlichkeit zum Auftakt am Freitag bedeuten doch auch, dass wir zu 70 Prozent ein tolles Wetter bekommen.“ Damit es seine Gäste in jedem Fall gemütlich haben, hat Wirt Christian Krämmer vorsorglich schon mal zwei Zelt-Heizungen nach Moosburg mitgebracht.

Bierpreis erstmals seit drei Jahren angehoben

Ein paar weitere Infos zum diesjährigen Frühlingsfest gab es dann von seiner Frau Michaela Krämmer zu hören: Man vertraue heuer auf das Sicherheitskonzept des vergangenen Jahrs, damit habe man gute Erfahrungen gemacht. Und: „Der Bierpreis beträgt 6,70 Euro, die Maß Weißbier kostet 7,20 und ohne Alkohol 6,70 Euro.“ Drei Jahre habe man den Preis konstant halten können, die 30 Cent (Helles) und 50 Cent (Weißbier) seien eine moderate Erhöhung. Den halben Liter Wasser, Limo oder Apfelschorle gibt es für 3,10 Euro.

Nachdem sich Anita Meinelt und weitere Vertreter der Stadt vom Geschmack des Erdinger Weißbräu-Bieres überzeugt hatten, kam sie doch noch einmal auf den Muttertag zu sprechen: „Der Sonntag bietet sich natürlich ideal an, um mit der Mama zum Mittagstisch herzukommen oder am Abend bei einer zünftigen Brotzeit zusammenzusitzen.“ Dann dankte die Bürgermeisterin noch den örtlichen Betrieben und Organisationen dafür, dass sie traditionsgemäß mit ihren Mitarbeitern zahlreich das Frühlingsfest bevölkern.

Das Programm des Moosburger Frühlingsfests

Das Frühlingsfest startet am Freitag mit dem Auszug des Festwirts (17 Uhr, Rathaus) und dem Bieranstich im Zelt (17.30 Uhr). Rund ums Zelt am Viehmarktplatz (täglich ab 10 Uhr geöffnet, werktags preisgünstiger Mittagstisch) ist bis Mittwoch, 17. Mai, wieder ein bunter Mix aus Fahrgeschäften und Verkaufsbuden geboten. Das gesamte Programm gibt es auf der Homepage der Stadt Moosburg.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bundestagswahl im Live-Ticker: Neue Vorwürfe gegen Freisings AfD-Wahlkampf
Wann gibt‘s die ersten Ergebnisse im Landkreis Freising? Wie haben unsere Wähler abgestimmt? Was sagen die Kandidaten und Parteien? Alle Infos, Ergebnisse und Stimmen …
Bundestagswahl im Live-Ticker: Neue Vorwürfe gegen Freisings AfD-Wahlkampf
Eine der innovativsten ihrer Art
Das Großprojekt stand in der Kritik. Bürger befürchteten beim Ausbau der Autobahn-Raststätten Ost und West in Fürholzen mehr Verkehrslärm und eine Verschärfung der …
Eine der innovativsten ihrer Art
Zu viele AfD-Plakate in Freising: Wahlkampf mit unlauteren Mitteln
Die AfD hat deutlich mehr Wahlplakate in Freising aufgehängt als erlaubt. Damit nicht genug: Als die Stadt die Transparente abnimmt, werden Anhänger der Partei erneut …
Zu viele AfD-Plakate in Freising: Wahlkampf mit unlauteren Mitteln
Neue Mädels-Chefin
Es läuft rund bei der Mädchengruppe Zolling. Nicht nur, dass die Jahreshauptversammlung gut besucht war, auch die Neuwahlen zeigten, es geht lebendig zu bei den Damen. …
Neue Mädels-Chefin

Kommentare