Die Fotos vom Moosburger Karrieretag 2018.
1 von 11
Die Fotos vom Moosburger Karrieretag 2018.
Die Fotos vom Moosburger Karrieretag 2018.
2 von 11
Die Fotos vom Moosburger Karrieretag 2018.
Die Fotos vom Moosburger Karrieretag 2018.
3 von 11
Die Fotos vom Moosburger Karrieretag 2018.
Die Fotos vom Moosburger Karrieretag 2018.
4 von 11
Die Fotos vom Moosburger Karrieretag 2018.
Die Fotos vom Moosburger Karrieretag 2018.
5 von 11
Die Fotos vom Moosburger Karrieretag 2018.
Die Fotos vom Moosburger Karrieretag 2018.
6 von 11
Die Fotos vom Moosburger Karrieretag 2018.
Die Fotos vom Moosburger Karrieretag 2018.
7 von 11
Die Fotos vom Moosburger Karrieretag 2018.
Die Fotos vom Moosburger Karrieretag 2018.
8 von 11
Die Fotos vom Moosburger Karrieretag 2018.

Berufsmesse

Jobbörse in der Stadthalle: Starker Andrang bei Moosburgs Karrieretag

  • schließen

Die mittlerweile sechste Auflage des Moosburger Karrieretags am Freitag zeigt: Die Berufsmesse in der Stadthalle genießt bei Betrieben wie Besuchern einen guten Ruf. Auch im Rathaus ist man stolz auf das Event.

Moosburg – Nicht nur das Gewusel in den Gängen ist am Freitag ein deutliches Zeichen dafür, dass sich der Moosburger Karrieretag etabliert hat. Auch die Tatsache, dass den Veranstaltern die Stadthalle langsam zu klein wird, spricht Bände: „Platzmäßig sind wir etwas beschränkt“, sagt Christoph Hübner von der Marketing eG, während er auf die Besucherschar zwischen den fast 30 Messeständen blickt. „Es hätten noch ein paar mehr Firmen Interesse gehabt, sich zu präsentieren.“ Aber Hübner und Projektleiterin Ann-Kathrin Maier zeigen sich dennoch sehr zufrieden mit der Veranstaltung. „Die Planung läuft inzwischen recht routiniert ab“, sagt Maier. Im Hintergrund strömen Teenager zur Tür herein, am Vormittag schicken traditionell alle drei Moosburger Schulen ihre Jugendlichen vorbei.

2. Bürgermeister Josef Dollinger, der zur Eröffnung für die Stadt ein paar Begrüßungsworte formuliert hat, ist ebenfalls angetan vom Karrieretag: „Für uns als Schulstandort ist es eine gute Gelegenheit, den Schülern die heimische Wirtschaft näherzubringen.“ Dass der Tag auch aus Sicht der Firmen ein Erfolg sein müsse, zeige sich daran, sagt Dollinger, dass so viele Betriebe jedes Jahr wieder kämen. „Und es freut mich, dass auch zahlreiche auswärtige Unternehmen dabei sind.“

Azubis und Fachkräfte dringend gesucht

Etwa die Langenbacher Firma Optimal, ein Global Player im Handel mit Kfz-Ersatzteilen. Ausbilder Alois Strugger verteilt mit seinen Kollegen eifrig Flyer und erklärt den potenziellen Bewerbern, wonach sein Unternehmen sucht: Zum einen bildet man Kaufleute im Bereich Groß- und Außenhandel aus, zum anderen Mediengestalter für Digital- und Printmedien. „Wir sind aber auch auf der Suche nach Fachkräften für unser Lager, für die Buchhaltung, die Qualitätssicherung und das Produktmanagement“, sagt der 53-Jährige.

Optimal ist heuer zum ersten Mal dabei. „Wir waren kürzlich nebenan beim Berufsinfotag der Realschule und haben dort viel Resonanz erfahren. Deshalb haben wir uns entschieden, uns heuer auch hier zu präsentieren.“ Das Unternehmen, das deutschlandweit 150 Mitarbeiter zählt, befindet sich laut Strugger auf rasantem Wachstumskurs. Der Nachschub an Azubis und Fachkräften sei deshalb besonders wichtig. Was die Zusammenarbeit mit den Messeveranstaltern angeht, ist Strugger voll des Lobes: „Das lief alles sehr professionell ab.“ Sagts, und muss sich wieder den vielen Jugendlichen widmen, die sich um den Stand drängen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

In Attenkirchen regiert ein großes und ein kleines Prinzenpaar
Es geht locker und lässig zu, wenn in Attenkirchen die Prinzenpaare der kommenden Saison präsentiert werden. Doch in einem Punkt ist Schluss mit locker: Die …
In Attenkirchen regiert ein großes und ein kleines Prinzenpaar
Katastrophe in der Kurve
Noch ist die Neufahrner Kurve nicht für den Zugverkehr freigegeben. Aber die Schienen und Weichen sind schon verlegt. Diese reale Situation war der Ausgangspunkt für ein …
Katastrophe in der Kurve
Freising
Ungewöhnliches Projekt soll diese 900 Grundschüler zu gesünderen Kindern machen
Wie schon die Kleinsten für gesunden Lebensstil begeistern? Eine neue Theaterreihe zeigt Freisings Grundschülern, wie‘s geht. Als Kulisse dient das Weltall.
Ungewöhnliches Projekt soll diese 900 Grundschüler zu gesünderen Kindern machen
Kurioser Weltrekord-Versuch: Wie viele Leute küsst Mucki die Kuh?
Wie viele Menschen busselt die Kuh Mucki ab? Dieser kuriose Weltrekord-Versuch hat ein BR-Filmteam nach Großgründling gelockt. Am Ende gab‘s eine Überraschung.
Kurioser Weltrekord-Versuch: Wie viele Leute küsst Mucki die Kuh?