Ann-Kathrin Maier (Moosburg Marketing, l.) und Daniela Eiden, Vorsitzende der Altstadtförderer, vor Werken von Thomas Planck und Maika Hagino.
+
Blick aufs Bild: Ann-Kathrin Maier (Moosburg Marketing, l.) und Daniela Eiden, Vorsitzende der Altstadtförderer, vor Werken von Thomas Planck und Maika Hagino.

Altstadtförderer und Moosburg Marketing laden zu künstlerischem Spaziergang durch die Innenstadt ein

„Kunst im Schaufenster“: Moosburg zeigt sich von seiner kreativen Seite

Den trüben Lockdown aufhellen, das haben sich die Moosburger Altstadtförderer auf die Fahnen geschrieben. Zusammen mit Moosburg Marketing zeigen die Mitglieder Kunst im Schaufenster.

Moosburg - Wer derzeit durch die Moosburger Innenstadt schlendert, erlebt eine große Bandbreite von Arbeiten – gegenständlich bis abstrakt, von Zeichnungen, Malerei, Grafik, Linolschnitten, Holzskulpturen bis hin zu Fotografie und Keramik. Wegen der Corona-Primel werde man heuer die beliebte Sommerausstellung der Altstadtförderer „Kunst im Zehentstadel“ möglicherweise nicht anbieten können, sagt Vorsitzende Daniela Eiden. Deshalb sei die Idee entstanden, Kunst im Schaufenster zu zeigen. Weil die Mitglieder im Lockdown nicht in Tiefschlaf gefallen seien, sondern sehr kreativ gearbeitet hätten, habe man sich bemüht, die Arbeiten im öffentlichen Raum sichtbar zu machen.

Als Partner habe sich Moosburg Marketing zur Verfügung gestellt. „Wir haben unsere Mitglieder angeschrieben, und die Resonanz war ausschließlich positiv“, freute sich Ann-Kathrin Maier. Nach der Gemeinschaftsaktion der Innenstadthändler zur Osterzeit werde man auch diese Aktion gerne durchführen.

An insgesamt 23 Stationen werden die Arbeiten bis zum 16. Mai zu sehen sein. Vom Stadtplatz über die Herrnstraße, auf dem Gries und Weingraben bis in die Münchner Straße kann die Ausstellung hinter Glas genossen werden. Flyer mit den teilnehmenden Händlern und den ausstellenden Künstlern sowie ein Lageplan sind bei Moosburg Marketing an der Thalbacherstraße 1 erhältlich, auch bei den Händlern, so ihre Geschäfte geöffnet sein dürfen. Über die Homepage www.meinmoosburg.de sind ebenfalls Informationen zur Ausstellung abrufbar.

Jetzt hoffen die Veranstalter auf viele Passanten, die sich gerne ganz ohne Gedränge und im Freien von der Kunst der Altstadtförderer Moosburg inspirieren lassen wollen. MARIA MARTIN

Gut zu wissen

Die Ausstellung „Kunst im Schaufenster – hinter Glas“ ist bis zum 16. Mai in der Moosburger Innenstadt zu besichtigen.

Maria Martin

Lesen Sie auch: Neues Konzept zur Stärkung der Polizei Moosburg vorgestellt - Landrat „absolut überzeugt“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare