+
Musikalisch umrahmt haben Fenja Neubauer, Eva Hellmeier und Mathilde Reitsema die Ausstellungseröffnung am Samstag.

Hopfen- und Gerstenhalle

Kunstausstellung begeistert zum 10. Mal in Moosburg

  • schließen

Kreativität und technische Vielfalt stehen bei der Kunstausstellung in Moosburg derzeit im Mittelpunkt. Bei der Eröffnung wurden aber nicht nur die Künstler gefeiert, sondern auch drei kleine Jubiläen.

Moosburg– „Mit Leidenschaft, Fleiß, Freude und Inspirationsgeist sind die Künstler der Verwirklichung ihrer Ideen nachgekommen“, sagte Organisatorin Christine Riedl, als sie am Samstagvormittag die zehnte Kunstausstellung zum Frühlingsfest eröffnete. Herausgekommen sei „eine große, wirklich beachtliche Vielfalt an Kunst“, die noch bis Mittwoch in der Hopfen- und Gerstenhalle bestaunt werden kann. Einige Bürger nutzten bereits die Auftaktveranstaltung, um die Bilder der Malgruppe „Lebenskunst“ des Freisinger Krebshilfevereins Maria & Christoph und der Malschule Hummitzsch sowie die Keramik-Skulpturen von Christoph Weickmann und Hans Riegler zu bewundern.

Strahlende Künstler: Mitglieder der Malgruppe „Lebenskunst“ und der Malschule Hummitzsch stellen ihre Werke in der Hopfen- und Gerstenhalle aus.

„Eine Ausstellung zu besuchen, ist immer etwas Besonderes“, betonte Bürgermeisterin Anita Meinelt in ihrem Grußwort. „Die Beschäftigung mit den Kunstwerken verhilft uns zu einer kleinen Flucht aus der Hektik des Alltags. Hier können wir verschnaufen und unsere Gedanken auf etwas anderes richten als auf das, womit wir uns tagtäglich beschäftigen.“ Als Beispiel dafür stehe etwa das farbenfrohe Bild, das einen Pfau zeigt und neben dem steht: „neue Lebenskraft, neuer Lebensmut nach einer medizinischen Reha“. Meinelt ist überzeugt: „Kunst bereichert unser Leben. Sie spricht uns an, sie berührt uns emotional oder vermittelt uns neue Einsichten.“

Keramik-Skulpturen von Christoph Weickmann und Hans Riegler gibt‘s bei der Kunstausstellung zu sehen.

Organisatorin Christine Riedl hofft, dass viele Bürger zur Ausstellung kommen – und vielleicht auch eines der Werke kaufen. „Das wäre Freude, Bestätigung und Motivation zugleich.“

Schließlich stießen die Besucher und Künstler noch mit einem Glas Sekt an: auf zehn Jahre Kunstausstellung, auf zehn Jahre Malgruppe „Lebenskunst“ – und auf 20 Jahre Musikschule Neubert, die am Freitag ihr Jubiläum gefeiert hat und bei der Eröffnung mit einem jungen Saxophon-Trio (Eva Hellmeier, Fenja Neubauer und Mathilde Reitsema) vertreten war.

Gut zu wissen

Die Kunstausstellung in der Hopfen- und Gerstenhalle in Moosburg hat noch bis einschließlich Mittwoch, 2. Mai, jeweils von 15.30 bis 20 Uhr geöffnet.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Erneut Badeunfall am Haager Weiher: 24-Jähriger gestorben
Ein 24-jähriger Freisinger war am Samstag gegen 15 Uhr einfach unter Wasser. Andere Badegäste konnten nur noch zusehen, während der Mann im Haager Weiher unterging. 
Erneut Badeunfall am Haager Weiher: 24-Jähriger gestorben
Kino am Rang in Freising: Jetzt stehen die Filme fest
Von 8. bis 16. Juni verwandelt sich der Weihenstephaner Campus wieder in ein großes Kino: Das Kino am Rang steht an - und jetzt weiß man auch die Filme.
Kino am Rang in Freising: Jetzt stehen die Filme fest
Boarisch aufg’spuit: Holledauer Musiker treten in Beirut und Singapur auf
Weit über die Landkreis-Grenzen hinaus bekannt sind Helmut Schranner und seine Holledauer Musikanten. Kürzlich hatten die Musiker Auftritte in Singapur und Beirut. In …
Boarisch aufg’spuit: Holledauer Musiker treten in Beirut und Singapur auf
Grausiger Fund in den Amperauen: Tote Hühner illegal entsorgt
Bei einem Spaziergang durch die Amperauen hat ein Passant 24 tote Hühner entdeckt. Sowohl Täter als auch Todesursache geben der Polizei Rätsel auf.
Grausiger Fund in den Amperauen: Tote Hühner illegal entsorgt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.