+
Abschied von der Moosburg Marketing eG: Geschäftsstellenleiter Christoph Hübner zieht es beruflich nach München.

Stadt sucht Nachfolger

Marketing-Chef verlässt Moosburg: Christoph Hübner kündigt Abschied an

Nach viereinhalb Jahren ist Schluss: Christoph Hübner, Geschäftsstellenleiter und Vorstandsvorsitzender der Moosburg Marketing eG, hat einen neuen Posten.

Moosburg - Bei der Moosburg Marketing eG stehen überraschend personelle Veränderungen an: Wie der Vorstand am Dienstag bekannt gab, wird der Geschäftsstellenleiter und hauptamtliche Vorstandsvorsitzende Christoph Hübner zum 30. Juni die Genossenschaft verlassen. Dies sei den Mitgliedern bereits vorab in einer internen Nachricht mitgeteilt worden, heißt es in der Erklärung.

Hübner hatte den Chefsessel im November 2014 übernommen, trat im Alter von nur 24 Jahren in die Fußstapfen von Claudia Oehlerking. Zurückblickend auf insgesamt „viereinhalb abwechslungsreiche Jahre“ bedanke er sich nun bei allen Mitgliedern sowie Geschäfts- und Projektpartnern: „Gemeinsam haben wir in den letzten Jahren viel bewegt und die Moosburg Marketing eG unverzichtbar am Standort etabliert“, wird Hübner in der Pressemitteilung zitiert. Die Zusammenarbeit innerhalb der Genossenschaft, aber auch mit Stadtverwaltung, Stadtrat, Unternehmen und Vereinen sei stets angenehm und gewinnbringend verlaufen. Zahlreiche durchgeführte Projekte hätten den Standort in der Außenwahrnehmung deutlich gestärkt.

Hübners nächste Station fix - Nachfolge bei Moosburg Marketing offen

Die nächste Station des gebürtigen Passauers scheint bereits in trockenen Tüchern: Er werde nach München wechseln, wo er künftig als Kommunalberater auch andere Städte und Gemeinden im Bereich Entwicklung und Stadtmarketing unterstützen wolle. „Für die Übergangszeit hin zu einer neuen Geschäftsleitung steht er aber weiterhin als Vorstand in der Moosburg Marketing zur Verfügung, wo die Suche nach einer geeigneten Neubesetzung des Postens als Geschäftsstellenleiter/-leiterin beginnt“, so der Wortlaut der Mitteilung. Die Stelle werde in Kürze ausgeschrieben, sodass derzeitige Projekte möglichst reibungslos weitergeführt werden können.

ft

Weitere aktuelle Meldungen: Im Landkreis Freising blickt alles auf die Entwicklungen in Sachen Hochwasser. Der Scheitelpunkt an der Isar wird dort in der Nacht auf Mittwoch erwartet. Es gibt aber auch positive Nachrichten: Am Freitag beginnt das Uferlos-Festival 2019. Auf welches Programm und welche Künstler sich die Besucher in diesem Jahr freuen dürfen, lesen Sie hier.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kampf gegen Internethandel: Aktive City Freising präsentiert „digitales Schaufenster“
Einkaufen, Schlemmen und mehr auf einen Blick: Die Aktive City hat das „digitale Schaufenster“ für Freising vorgestellt. Online schauen, offline shoppen, lautet die …
Kampf gegen Internethandel: Aktive City Freising präsentiert „digitales Schaufenster“
Kita, Schulen, Feuerwehr: Freising plant große Investitionen - Schulden steigen
Es ist ein ehrgeiziger Etat: Großprojekte dominieren den kommenden Haushalt der Stadt Freising. Kita, Schulen und Feuehrwehr profitieren, doch es gibt auch Kritik.
Kita, Schulen, Feuerwehr: Freising plant große Investitionen - Schulden steigen
Westtangente: Im Freisinger Stadtrat flogen die Fetzen
Die neuerlichen Mehrkosten für die Westtangente, die jetzt 133,8 Millionen Euro kosten soll, haben im Stadtrat zu heftigsten Disputen und einem fast zweistündigen …
Westtangente: Im Freisinger Stadtrat flogen die Fetzen
Eltern und Gemeinde Fahrenzhausen schaffen ein Paradies zum Toben
Der Spielplatz ist Weng ist nicht nur neu, er ist auch etwas ganz besonderes. Das Motto: Feuerwehr. 
Eltern und Gemeinde Fahrenzhausen schaffen ein Paradies zum Toben

Kommentare