Schnelltestzentrum Eisstadion Moosburg.
+
In der Moosburger Clariant-Arena, dem örtlichen Eisstadion, erhalten alle Bürger ab Donnerstag einen gratis Schnelltest. In der Startwoche sind bereits viele Termine ausgebucht.

Schnelltestzentrum ab Donnerstag geöffnet

Neues kostenloses Angebot: Moosburger Eisstadion wird zur Coronatest-Arena

  • Armin Forster
    vonArmin Forster
    schließen

Im Kampf gegen Corona sollen nun Schnelltests eine tragende Rolle spielen. In Moosburg wurde dafür eigens ein Testzentrum eingerichtet – mitten im Eisstadion.

  • In Moosburg wird ein Schnelltestzentrum eingerichtet.
  • Es befindet sich im Eisstadion.
  • Die Organisation übernehmen örtliche Apotheken und das Rote Kreuz.

Moosburg – Bis genügend Deutsche geimpft sind, um die Ausbreitung des Corona-Virus zu stoppen, wird es noch eine ganze Weile dauern. Um das Infektionsgeschehen derweil besser in den Griff zu bekommen, lautet die neue Regierungs-Strategie: testen, testen, testen! Im ganzen Landkreis wird daher derzeit die entsprechende Infrastruktur aus dem Boden gestampft. Auch in Moosburg öffnet am Donnerstag ein Schnelltestzentrum an einem recht pragmatischen Ort: im Eisstadion. Bei einer Pressekonferenz am Mittwoch wurden die wichtigsten Fragen rund um das Prozedere beantwortet.

Wer kann sich testen lassen?

Alle Bürger mit Wohnsitz oder gewöhnlichem Aufenthalt in Deutschland haben pro Woche Anspruch auf mindestens einen kostenlosen Schnelltest. Weil für den Antigen-Test ein spezifischer Nasenabstrich von Nöten ist, gilt ein Mindestalter von zwölf Jahren. Wer bereits über einschlägige Symptome verfügt, muss sich für einen Test direkt an seinen Hausarzt wenden.

Wer testet mich?

Das Schnelltestzentrum Moosburg wird von der Michaeli-Apotheke (Federführung), der Marien- sowie der Ursula-Apotheke und dem Roten Kreuz betrieben.

Test-Partner: Das Personal für die Abstriche wird koordiniert von Daniel Schwinning (r.; Filialleiter Michaeli-Apotheke) und Manfred Kehlringer (BRK-Bereitschaftsleiter).

Wie läuft das Schnelltest-Prozedere ab?

Testwillige müssen sich online unter apo-schnelltest.de/michaeli-apotheke-moosburg registrieren und einen Termin vereinbaren. Das soll zum einen Warteschlangen verhindern, zum anderen beschleunigt es durch die bereits vorab erfassten Daten den Ablauf vor Ort. Ziel ist ein Testen im Fünf-Minuten-Takt. Wer über kein Internet verfügt, kann auch vor Ort einen spontanen Termin wahrnehmen. Die Öffnungszeiten lauten montags bis freitags von 8 bis 11 Uhr, freitags zusätzlich von 15 bis 19 Uhr sowie samstags und sonntags von 9 bis 13 Uhr (Wochenendtermine gibt es erst ab 27./28. März).

Nach einer Anmeldung am Eingang geht es über ein Einbahnstraßen-System im Stadioninneren in den Testraum, wo das Fachpersonal unter Vollschutz den Abstrich nimmt. Im Anschluss muss niemand warten – denn das Ergebnis wird 15 bis 30 Minuten später per E-Mail zugestellt. Darin enthalten ist auch ein Zertifikat. Wer keine E-Mail-Adresse hat, erhält auf Wunsch einen Ausdruck.

Benedikt Kehlringer, Stellvertretender Leiter der BRK-Bereitschaft, bereitet Test-Utensilien vor. Künftig sitzen an diesem Platz Helfer in Vollschutz.

Was muss ich sonst noch wissen?

Das Testzentrum ist barrierefrei. Vor Ort ist neben der Anmeldebescheinigung inklusive QR-Code ein gültiges Ausweisdokument vorzulegen. Das Personal ist dazu verpflichtet, positive Testergebnisse innerhalb von 24 Stunden an das Gesundheitsministerium zu melden.

Wird der Eissport beeinträchtigt?

Nein. Wegen der Corona-Auflagen ist derzeit weder ein Publikumslauf noch Sport in Vereinen zulässig. Falls das Sommertraining der örtlichen Eishockeyvereine – üblich im Juni/Juli – wieder erlaubt wird, will die Stadt die Trainingszeiten entweder an den Testbetrieb anpassen oder alternative Hallen zur Verfügung stellen.

Bürgermeister Josef Dollinger dankte im Rahmen des Pressetermins der Michaeli-Apotheke für die Initiative sowie den Ehrenamtlichen der BRK-Bereitschaft und dem Stadion-Personal für ihre Unterstützung. Das Moosburger Schnelltestzentrum startet zunächst mit einem Testraum – die Kapazitäten können je nach Bedarf aber erweitert werden.

Wo gibt es im Landkreis Freising sonst noch Schnelltests?

Der Landkreis Freising ermöglicht künftig deutlich mehr Corona-Testvarianten als bisher. Hier lesen Sie eine Übersicht über die geplanten Standorte und Test-Aktionen.

Moosburg Marketing: Jetzt steht der neue Geschäftsstellenleiter fest

„So sind wir Freiwild“: Corona-Ärger der Schulleiter auf Politik wächst

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare