Kind sollte sich ausziehen

Mann belästigt Mädchen: Zeugin geht energisch dazwischen

  • schließen

Eine beängstigende Szene hat sich am Mittwoch gegen 18.15 Uhr in Moosburg abgespielt: Ein Mann hat ein zehnjähriges Mädchen, das kurz mit seinem Fahrrad anhielt, von hinten an den Schultern gepackt.

Moosburg - Der Täter habe laut Polizei Moosburg daraufhin wörtlich gesagt: „Wenn du dich nicht ausziehst, lass ich dich nicht mehr los“. Zum Glück wurde eine bisher unbekannte, zirka 40-jährige Frau auf den Vorfall an der Ecke Stadtgraben/Steinbockstraße aufmerksam: Sie ging sofort energisch dazwischen. Daraufhin entfernte sich der Täter. 

Nach Angaben der Polizei handelte es sich um einen jüngeren Mann. Er trug weiße Turnschuhe, eine schwarze Softshelljacke mit weißer Aufschrift sowie eine blaue Kappe. Die Kapuze der Jacke hatte er sich über den Kopf gezogen. 

Hinweise nimmt die PI Moosburg unter Tel. (0 87 61) 3 01 80 entgegen. Auch die Frau, die so beherzt eingegriffen hat und deshalb eine wichtige Zeugin ist, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Coronavirus-Brennpunkte in Oberbayern: Rosenheimer Starkbierfest unter Verdacht 
In Rosenheim steht das Starkbierfest unter Verdacht, die Corona-Lage verschlimmert zu haben. Auch Erding und Freising sind stark betroffen.
Coronavirus-Brennpunkte in Oberbayern: Rosenheimer Starkbierfest unter Verdacht 
Corona-Alarm in Seniorenheim in Au: 14 Infektionsfälle - Arzt in großer Sorge um Hochrisiko-Patienten
Jetzt ist es passiert: Im Seniorenheim in Au haben sich Bewohner mit dem Coronavirus infiziert. In Moosburg macht sich ein Arzt ebenfalls große Sorgen um Senioren - aus …
Corona-Alarm in Seniorenheim in Au: 14 Infektionsfälle - Arzt in großer Sorge um Hochrisiko-Patienten
Palmsonntag ohne Prozession
Keine Gottesdienste und damit auch keine Palmprozessionen: Wegen Corona kommt es auch im Pfarrverband Langenbach zu Absagen. In Oberhummel entfällt deshalb ein Jubiläum.
Palmsonntag ohne Prozession
Coronavirus in Freising: Beatmungsgeräte werden langsam knapp – Über 100 Verstöße
Das Coronavirus breitet sich im Landkreis Freising aus: Seit 29. Februar haben sich 615 Menschen infiziert, 13 sind gestorben. Nun sucht das Landratsamt Helfer.
Coronavirus in Freising: Beatmungsgeräte werden langsam knapp – Über 100 Verstöße

Kommentare