Ulrich Metzmeier, von Oktober 2019 bis März 2021 Chef der Moosburg Marketing eG.
+
Eineinhalb Jahre war Ulrich Metzmeier Chef der Moosburg Marketing eG. Im März hört er auf: Er möchte sich beruflich anders orientieren.

Geschäftsstellenleiter hört im März 2021 auf

Moosburg Marketing sucht wieder einen Chef

Jetzt ist es offiziell: Ulrich Metzmeier, der seit Oktober 2019 Geschäftsstellenleiter der Moosburg Marketing eG war, hört auf. Der 44-Jährige will sich beruflich anders orientieren.

Moosburg – Im Oktober 2019 hat Ulrich Metzmeier die Stelle des Geschäftsleiters bei der Moosburg Marketing eG angenommen und damit die Nachfolge von Christoph Hübner angetreten. Seitdem hat er „etliche Veranstaltungen erfolgreich durchgeführt, wie etwa den Moosburger Advent mit Märchenumzug und Christkindlmarkt, den Karrieretag und die Veranstaltungsreihe ,Musikalisches Picknick im Amtsgerichtsgarten’ im Sommer“, wie es in einer Pressemitteilung heißt. Andere Veranstaltungen (Historienmarkt, Sommernacht, Herbstmarkt) konnten trotz fortgeschrittener Planungen Corona-bedingt nicht stattfinden.

Künftig wird sich jemand anderes um die Veranstaltungen kümmern, denn für Metzmeier ist im März kommenden Jahres Schluss. Aus verschiedenen Gründen zieht es Metzmeier wieder in seinen ursprünglichen Bereich der Pädagogik. „Ich werde mich beruflich in eine andere Richtung orientieren, bleibe Moosburg aber weiterhin mit dem Herzen verbunden“, so der 44-Jährige.

Zurückblickend kann Metzmeier eine positive Bilanz ziehen: Der Mitgliederstand in der Genossenschaft ist so hoch wie nie zuvor. Wichtige Projekte wie die „Digitale Stadt“ und die neue Moosburg Card 2.0 hat er laut Mitteilung der Moosburg Marketing eG „zu einem guten Abschluss bringen können“. Auch sein Engagement in den Bereichen Fairtrade, Innenstadt-Entwicklung und während der Corona-Einschränkungen „wurde von verschiedenen Seiten ausdrücklich gelobt“. Ideen für weitere Projekte liegen bereits für den Nachfolger auf dem Tisch, heißt es weiter.

Wer genau die Nachfolge antreten wird, steht noch nicht fest. Sie soll aber zeitnah neu besetzt werden.  

Lesen Sie auch: Schwan und Reh in Not: Moosburger Feuerwehr leistet Hilfe.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare