+
Moosburgs Stadträte haben einen neuen Rekord-Haushalt für 2020 verabschiedet.

„Die Ruhe vor dem Sturm“

Moosburg plant enorme Investitionen: Haushalt erreicht neues Rekord-Level

  • schließen

74,7 Millionen Euro umfasst der Moosburger Haushalt für 2020, so viel wie nie zuvor. Für manchen Stadtrat ist das jedoch nur „die Ruhe vor dem Sturm“.

Moosburg – Die Debatten im Vorfeld waren lang und kompliziert, aber auf der Zielgeraden waren sich alle weitestgehend einig. Moosburgs Haushalt wurde am Montag mit 22:0 Stimmen verabschiedet, dennoch gab es einige Punkte mit differenzierten Sichtweisen und Interpretationen.

Der Rekordhaushalt

Das Zahlenwerk 2019 hat erstmals in Moosburgs Historie die 60-Millionen-Marke geknackt, 2020 sprengt man mit 74,7 Millionen Euro gleich die nächste Schallmauer. „Diese beiden Haushalte werden aber nicht die Regel“, sagte Grünen-Sprecher Michael Stanglmaier mit Blick auf die fast 21 Millionen Euro, die den Rücklagen entnommen werden. „So schnell werden wir dieses Volumen auch nicht mehr bekommen“, ergänzte Josef Dollinger (FW). 

Kritischer formulierte es Gerhard Beubl (SPD): „Das ist nur die Ruhe vor dem Sturm.“ Die verbleibende 15-Millionen-Rücklage werde bald aufgebraucht sein und dann gehe es wieder darum, Projekte mit Krediten zu finanzieren.

Die Einnahmen

Die Verwaltung erwartet bei der Gewerbesteuer einen kleinen Rückgang von 11,8 auf 11,3 Millionen, im Gegenzug aber eine Steigerung bei der Einkommenssteuerbeteiligung von 11,8 auf 12,3 Millionen Euro. Die Schlüsselzuweisung wird von 2,5 auf 1,6 Millionen Euro sinken. 

Hier hob Michael Stanglmaier mahnend den Finger: „Unsere Gewerbesteuer hängt zum Großteil an einer Firma, die viel exportiert. Wenn die Exportwirtschaft leidet, wird auch Moosburg leiden.“

Das neue Hallenbad

Eine der wichtigsten Investitionen ist das Hallenbad, für das rund sieben Millionen Euro im Haushalt ausgemacht sind und das insgesamt 13 Millionen Euro kosten soll. Finanzreferent Jörg Kästl (ÖDP) und Michael Stanglmaier warfen schon einmal in den Raum, dass dies noch nicht das letzte Wort gewesen sein dürfte. Die Meinungen gingen weit auseinander. So jubelte Georg Hadersdorfer (CSU) über eines der zukunftsweisenden Projekte Moosburgs. Stanglmaier hingegen kritisierte erneut den Standort, der kaum Chancen für die Erweiterung um ein weiteres Schwimmbecken oder einen größeren Saunabereich biete.

Die Zukunftsaufgaben

Die Einstimmigkeit

Der einstimmige Beschluss war auch eine Botschaft an Bürgermeisterin Anita Meinelt, die bei der Kommunalwahl 2020 nicht mehr antritt und mit Lob überschüttet wurde. Kästl etwa sagte, dass „die liebe Anita“ große Anstrengungen und viel Zeit investiert habe, damit alle Farben des Stadtrats mit dem Haushalt leben können. Meinelt sprach derweil schon erste Abschiedsworte: „Ich wünsche allen, die weiter im Stadtrat bleiben, und den künftigen Entscheidungsträgern viel Erfolg bei der Umsetzung.“

Lesen Sie außerdem: „Ein Schlag ins Gesicht“: Vereinigung der Nazi-Verfolgten verliert Gemeinnützigkeit

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

MVV führt 365-Euro-Ticket ein: Zwei Gruppen profitieren - SPD reagiert kritisch
Schüler und Azubis fahren ab Sommer für einen Euro am Tag. Die Gesellschafterversammlung des MVV hat am Freitag einer Finanzierung zugestimmt. Der SPD geht das nicht …
MVV führt 365-Euro-Ticket ein: Zwei Gruppen profitieren - SPD reagiert kritisch
Alarm in Freising: Kohlenmonoxid tritt in Wohnhaus aus
Alarm an der Freisinger Jägerwirtsgasse: Austretendes Kohlenmonoxid löste dort einen Rettungseinsatz aus.
Alarm in Freising: Kohlenmonoxid tritt in Wohnhaus aus
Jens-Uwe Klein kandidiert als Bürgermeister für Nandlstadt - mit Seitenhieb für Amtsinhaber
Jens-Uwe Klein tritt mit der neuen Gruppierung „Interessengemeinschaft Nandlstadt“ zur Bürgermeisterwahl an - und gibt einen Seitenhieb auf den Amtsinhaber.
Jens-Uwe Klein kandidiert als Bürgermeister für Nandlstadt - mit Seitenhieb für Amtsinhaber
Planung für Bierfestival Attenkirchen 2020 läuft: Veranstalter verraten Termin und erste Details
In 2020 steht wieder das Bierfestival Attenkirchen an. Die Organisatoren wollen dann einem anderen Großereignis die Stirn bieten - und haben eine Strategie gegen …
Planung für Bierfestival Attenkirchen 2020 läuft: Veranstalter verraten Termin und erste Details

Kommentare