+
Junge Sterne bei ihrem großen Auftritt auf der Bühne gegenüber des Rathauses.

Christkindl heuer erstmals in Weihnachts-Aktion

Moosburg startet mit festlichem Spektakel in die Vorweihnachtszeit

Bereits seit 2015 gehört diese noch junge Tradition fest zur Adventszeit: Das Moosburger Christkindl bringt weihnachtliche Stimmung in die Stadt.

Moosburg – Das diesjährige Christkindl ist die 18-jährige Nadja Maier. Am Samstag erschien sie zum Auftakt der Vorweihnachtszeit am Fenster des Rathauses, wo sich Alt und Jung zu Glühwein und Punsch versammelt hatten.

Nicht nur für Nadja Maier war der Tag eine Premiere. Auch Ulrich Metzmeier, der erst vor einigen Wochen als neuer Chef von Moosburg Marketing bekanntgegeben wurde, spielte das erste Mal eine maßgebende Rolle in der Adventszeit. In Zusammenarbeit mit den Weihnachtsmachern war die Marketing-Genossenschaft in diesem Jahr besonders bemüht, den Advent vielfältig zu gestalten: Am Samstag hatte das Christkindl erstmals einen Freund dabei – den goldenen Vogel, der von Angelina Andrews verkörpert wurde. Zahlreiche Kinder und Familien warteten gespannt auf das vorweihnachtliche Spektakel. Neben dem Christkindl und seinem Vogel gab es auch Tanzeinlagen und eine musikalische Einstimmung auf die besinnliche Zeit.

Der letzte Adventsauftakt von Moosburgs Bürgermeisterin Anita Meinelt

Während die Aktion für Metzmeier eine Premiere war, nahm Anita Meinelt in diesem Jahr das letzte Mal als Bürgermeisterin am Adventsauftakt teil. Sie hatte noch einen guten Rat für alle Anwesenden mitgebracht: „Es ist das Wichtigste im Leben, sich Zeit für seine Mitmenschen zu nehmen.“ Die Adventszeit sei hierfür ideal.

Auch Metzmeier richtete einige Worte an die anwesenden Familien, wünschte den Kindern eine frohe Adventszeit und weckte die Vorfreude auf kommende Veranstaltungen, unter anderem die Märchenstunden in der Stadtbibliothek und die Kinderweihnacht.

Auch ein Backwettbewerb für weihnachtliche Kuchen und Torten steht in diesem Jahr an. Hier musste Bürgermeisterin Meinelt jedoch Kritik üben: „Da bin ich schon ein bisschen enttäuscht, dass ich nicht in der Jury sitze, obwohl ich doch so gern Kuchen esse!“ Ab dem 7. Dezember können die Moosburger sich auch auf dem Christkindlmarkt treffen, um sich gemeinsam auf Weihnachten einzustimmen.

Pascale Fuchs

Lesen Sie auch: Eine ganz besondere Geschichte einer Liebe. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Siglinde Lebich hat Modelleinrichtung ASZ in Eching maßgeblich geprägt
Seit 30 Jahren – fast ihr halbes Leben – leitet und begleitet Siglinde Lebich die Echinger Altenfürsorge beim Verein „Älter werden in Eching“, der auch Träger des Alten- …
Siglinde Lebich hat Modelleinrichtung ASZ in Eching maßgeblich geprägt
Hermann Schlicker neuer Geistlicher Beirat: „Pfarrer ohne Frauenbund ist ein armer Hund“
Geistlicher Beirat Helmut Huber hat in Kirchdorf sein Amt an Hermann Schlicker übergeben. Der habe sich zwar nicht darum gerissen, hatte aber doch gute Gründe, es …
Hermann Schlicker neuer Geistlicher Beirat: „Pfarrer ohne Frauenbund ist ein armer Hund“
Mit drei von drei Stimmen gewählt: Welter ist AfD-Bürgermeisterkandidat für Moosburg 
Gerhard-Michael Welter will Bürgermeister werden. Die AfD schickte ihn am Sonntag ins Rennen. 
Mit drei von drei Stimmen gewählt: Welter ist AfD-Bürgermeisterkandidat für Moosburg 
Freisinger AfD-Stadtratskandidat: „Die grüne Fraktion liegt sehr auf meiner Linie“
Die AfD schickt in Freising keinen OB-Kandidaten ins Rennen. Dafür aber „mutige Kandidaten“ für den Stadtrat, auf die MdB Johannes Huber „sehr stolz“ ist, wie er am …
Freisinger AfD-Stadtratskandidat: „Die grüne Fraktion liegt sehr auf meiner Linie“

Kommentare