+

In der Nacht zu Donnerstag

Im Vorraum einer Bank: Vermummte Jugendliche überfallen obdachlosen Moosburger

  • schließen

Zwei zirka 17-Jährige haben Donnerstagnacht einen 54-jährigen Obdachlosen überfallen, der sich im Vorraum der HypoVereinsbank am Stadtplatz in Moosburg aufgehalten hat. Die Täter traten und schlugen das Opfer - und stahlen ihm Bargeld im dreistelligen Euro-Bereich.

Moosburg - Der Obdachlose - ein gebürtiger Moosburger - hielt sich gegen 2.20 Uhr wegen der Kälte in dem beheizten Vorraum der Bank auf, um sich aufzuwärmen. Plötzlich - so schilderte der Wohnsitzlose eineinviertel Stunden später auf der Wache der PI Moosburg - betraten zwei junge Männer den Vorraum und forderten ihn auf, sein Bargeld herauszurücken. Sie sprachen hochdeutsch, ohne Akzent. Danach schlugen und traten sie mehrmals auf den Obdachlosen ein und durchsuchten ihn. Nachdem sie aus seiner Geldbörse Bargeld im dreistelligen Euro-Bereich entnommen hatten, flüchteten die beiden Täter aus der Bank. 

Wie das Polizeipräsidium Oberbayern Nord mitteilt, erlitt das Opfer Prellungen an Rücken, Ellbogen und Knie. Eine ärztliche Versorgung lehnte der Überfallene allerdings ab. Eine sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung verlief ergebnislos. Die Aufzeichnungen der Videokamera der Bank werden derzeit ausgewertet.

Die Kriminalpolizeiinspektion Erding hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Rufnummer (0 81 22) 96 80 um Hinweise.

Es liegt eine Täterbeschreibung vor: 

Beide Männer sind zirka 17 Jahre alt. 

Der eine ist etwa 1,65 Meter groß und schlank. Er hatte schwarze Haare und trug einen dunklen Kapuzenpulli, eine dunkle, zerrissene Hose, dunkle Boots und Handschuhe. Zudem war er mit einem Schal vermummt.

Der andere Täter ist etwa 1,80 Meter groß. Er hatte blonde Haare und war mit einem grauen Kapuzenpulli, einer schwarzen Hose, schwarzen Schuhen und Handschuhen bekleidet. Auch er hatte sich mit einem Schal vermummt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Oberbayer Heinrich stellt bei Jauch einen Rekord für die Ewigkeit auf
Für Heinrich Röhrl (68) haben sich die jahrelangen Bemühungen wirklich gelohnt. Nach der  Sendung ging er mit 125.000 Euro heim - und einem Rekord. 
Oberbayer Heinrich stellt bei Jauch einen Rekord für die Ewigkeit auf
Die Heiliggeistgasse blüht auf
Freising – Die Heiliggeistgasse in Freising erlebt in diesem Jahr einen späten Frühling: Seit Montagvormittag sorgen sieben Bäume in orangfarbenen und roten Großkübeln …
Die Heiliggeistgasse blüht auf
Anlieger wollen keine Fahrradstraße
Vorreiter beziehungsweise Vorradler in punkto Fahrradfreundlichkeit sind in Eching die Grünen. Die erste Echinger Fahrradstraße, zu der die Hollerner Straße werden …
Anlieger wollen keine Fahrradstraße
„Mal schauen, ob und wann das kommt“
Die A 9 macht Lärm. Schweitenkirchen im Landkreis Pfaffenhofen soll als Pilotprojekt eine „mobile Lärmschutzwand“ bekommen. So hat es CSU-MdB Erich Irlstorfer verkündet …
„Mal schauen, ob und wann das kommt“

Kommentare