Front eines Polizei-VW-Busses mit Blaulichtern
+
Nach einer Unfallflucht ermittelt nun die Moosburger Polizei (Symbolbild).

Schwarzer Wagen stößt gegen Radl

Moosburger Schüler (13) beim Ampel-Überqueren erfasst: Unfallfahrer flüchtet - Täterbeschreibung

Ein 13-Jähriger will am Dienstag eine Fußgängerampel in Moosburg nutzen. Dabei wird er von einem Auto angefahren. Nun ermittelt die Polizei wegen Unfallflucht.

Moosburg - Die Fußgängerampel an der Ecke Stadtgraben/Landshuterstraße in der Moosburger Innenstadt wollte am Dienstag gegen 7.45 Uhr ein 13-jähriger Schüler mit seinem Rad überqueren. Wie die Polizei berichtet, zeigte die Ampel für ihn Grünlicht. Ein zunächst wartender und bisher unbekannter Autofahrer, der auf der Landshuter Straße stadteinwärts unterwegs war, fuhr plötzlich los und stieß gegen den Radfahrer, der dadurch zu Boden stürzte.

Nachdem der Schüler aufgestanden war, entfernte sich der Unfallverursacher, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Der 13-Jährige zog sich bei dem Sturz leichte Verletzungen zu und begab sich anschließend im Beisein seiner Mutter in ärztliche Behandlung.

Unfallflucht in Moosburg: Täterbeschreibung

Bei dem Autofahrer soll es sich um einen Mann im Alter zwischen 40 und 50 Jahren mit blonden, mittellangen Haaren handeln. Er hörte in seinem schwarzen Wagen zum Unfallzeitpunkt laute Rap-Musik. Wer den Unfall beobachtet hat oder Angaben zum Flüchtigen machen kann, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Moosburg, Tel. (08761) 30180, in Verbindung zu setzen.
ft

Die Weichen für einen Umbau des Moosburger Rewe-Markts sind gestellt: Der Bauausschuss hat jetzt den ersten groben Plänen grünes Licht gegeben.

Freising-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Freising-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Freising – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Das Landkreiswetter

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare