Streit eskaliert

Moosburger Unterkunft: Somalierinnen gehen aufeinander los

Moosburg - Eskaliert ist ein Streit, der sich am Dienstag um 8.45 Uhr in der Asylbewerberunterkunft an der Goethestraße in Moosburg zugetragen hat.

Zwei somalische Frauen (32/27) gingen aufeinander los und zogen sich dabei Verletzungen zu. Ein Somalier (31), der laut Polizei mit der 27-Jährigen liiert ist, griff daraufhin deren Rivalin an. Das wiederum brachte einen 22-jährigen Somalier auf den Plan, der offenbar der 32-Jährigen nahesteht, und auf die Jüngere einschlug. Beide Männer versuchten, an ein Küchenmesser zu gelangen, dazu kam es aber in Folge des Gerangels nicht mehr. Alle vier mussten mit dem Rettungsdienst in Krankenhäuser eingeliefert werden. Das Landratsamt hat eine räumliche Trennung der Beteiligten veranlasst. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

ft

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bei der Stadt schrillen die Alarmglocken
Es sieht nach einer relativ kleinen Maßnahme aus: Der Flughafen will Terminal 1 erweitern. Doch die Stadt Freising vermutet etwas Großes dahinter. „Die FMG lügt“, …
Bei der Stadt schrillen die Alarmglocken
SV Langenbach: Sportheim soll 600.000 Euro kosten - kein Lokal geplant
Im Gemeinderat Langenbach wurde jetzt über das neue Sportheim des SVL beraten. Die Vereinsspitze stellte ihr Konzept vor - und blieb dabei hartnäckig. 
SV Langenbach: Sportheim soll 600.000 Euro kosten - kein Lokal geplant
Kraftwerk Zolling wird zur Stromfeuerwehr
2022 soll der Ausstieg aus der Kernenergie vollzogen sein. Die dadurch entstehenden Defizite in der Stromversorgung müssen ausgeglichen werden und laut Bundesnetzagentur …
Kraftwerk Zolling wird zur Stromfeuerwehr
Mit dem „Segen“ des Prinzregenten
125 Jahre bewegte Kirchengeschichte in Freising: Die Pfarrei St. Peter und Paul feiert im Juli dieses wichtige Jubiläum mit einem großen Programm und einem …
Mit dem „Segen“ des Prinzregenten

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion