+
Gruppenfoto nach der Wahl: (vorne, v. l.) Lucie Karmann (2. Schriftführerin), Dilara Gökdemir (1. Schriftführerin), Jonas Schweighöfer (2. Vorsitzender), Verena Kuch (Vorsitzende), Alexander Paulik (Kassier) sowie (hinten, v. l.) Stadtjugendpfleger Rober Achhammer, Bürgermeisterin Anita Meinelt, Benedikt Riedl, Josephine Becher, Emily Bury, Sebastian Fincke, Lukas Tischer (Webmaster), Vertrauensperson Stephan Zimny und Jugendreferent Johannes Becher.

Posten verteilt

Moosburgs Jugendparlament: Neue Gesichter und große Pläne

Moosburg - Rund 1300 Schüler haben vor den Herbstferien ein neues Moosburger Jugendparlament gewählt. Jetzt wurden im Gremium die Posten verteilt.

Nach einem arbeitsintensiven Jahr und erfolgreichen Neuwahlen kam das Moosburger Jugendparlament (JUP) am Mittwoch zu seiner Konstituierenden Sitzung im Rathaus zusammen. Bürgermeisterin Anita Meinelt, Jugendreferent Johannes Becher und Stadtjugendpfleger Robert Achhammer unterstützten die Jugendlichen bei ihrer Sitzung. Nach der Wahl, an der sich vor den Herbstferien über 1300 Schüler beteiligt hatten, zählt das JUP nun zwölf Mitglieder – fast doppelt so viele wie bisher. Außerdem besteht das Gremium jetzt aus Heranwachsenden im Alter von 12 bis 21 Jahren und kann so alle Altersstufen bedienen.

In ihrem Bericht ließ Vorsitzende Verena Kuch die Aktivitäten des vergangenen Jahres Revue passieren. Ziel aller Aktivitäten sei gewesen, die Bekanntheit zu steigern. Dafür hatte man unter anderem alle Schulen besucht und dort für die Arbeit des Parlaments informiert. Die positive Resonanz aus den Schulbesuchen spiegelte sich in der Wahlbeteiligung wider. Vorausschauend freute sich Kuch darauf, im kommenden Jahr mit vielen neuen Mitgliedern noch mehr für Jugendliche zu erreichen und größere Aktionen starten zu können.

Neue Vertrauensperson: ein alter Bekannter

Ein großer Dank ging in Zusammenhang mit der Neustrukturierung an Johannes Becher, der das JUP als Jugendreferent und Vertrauensperson intensiv begleitet hatte. Dann ging es am Mittwoch zur Vorstandswahl: Nach einem erfolgreichen Jahr wurde Verena Kuch einstimmig im Amt bestätigt.

Einen Wechsel gab es beim Amt des Stellvertreters: Da der verdiente Steffen Langer nach langer und erfolgreicher Arbeit als 2. Vorsitzender altersbedingt ausschied, wurde es bei dieser Wahl spannend: Gleich drei Kandidaten hatten sich aufstellen lassen. Von zehn Stimmen fielen am Ende sechs auf den neu ins JUP gestoßenen Jonas Schweighöfer.

Neben weiteren Vorstandsmitgliedern wurde zum Schluss noch die neue Vertrauensperson gewählt: Stephan Zimny. Der Mitarbeiter der Stadtjungpflege ist im Gremium schon länger bekannt und unterstützt es tatkräftig bei seiner Arbeit.

Alle Infos zum Jugendparlament

Weitere Infos zum Jugendparlament Moosburg finden sich auf der Facebook-Seite des Gremiums sowie auf der offiziellen Homepage.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die Seele von Freising ergründen
Man hat sich bisher halt immer drangehängt, hat ein bis drei Objekte präsentiert. Das war’s. Doch 2017 ist das anders. Für den diesjährigen „Tag des offenen Denkmals“ …
Die Seele von Freising ergründen
Tonnenschweres Diebesgut: Polizei fasst Bande
Sie hat monatelang ihr Unwesen auf der Baustelle der „Neufahrner Kurve“ getrieben: eine Diebesbande, die immer wieder tonnenschweres Baumaterial mitgehen hat lassen. …
Tonnenschweres Diebesgut: Polizei fasst Bande
Ein Vormittag im Wilden Westen
Schon von Weitem hört man Hämmern und laute Rufe vom Gelände des Sebaldhauses, das sich dieses Jahr in die Westernstadt „Sebaldhauscity“ verwandelt hat. Hier können die …
Ein Vormittag im Wilden Westen
Herrmann in Gammelsdorf: Heimspiel für den Innenminister
Gammelsdorf - Energisch, laut kämpferisch: So war der Auftritt von Joachim Herrmann in Gammelsdorf. Doch in einen Punkt gab sich der Bayerische Innenminister reumütig.
Herrmann in Gammelsdorf: Heimspiel für den Innenminister

Kommentare