Schock-Botschaft durch Ismaik: Das Aus für Stadionpläne in Riem

Schock-Botschaft durch Ismaik: Das Aus für Stadionpläne in Riem
+
Doppelter Totalschaden: Am Montagvormittag prallten auf der St 2085 ein Opel und ein Hyundai zusammen.

Polizei rätselt über Unfallursache

Opel kracht in Gegenverkehr: Frontaler Zusammenstoß bei Moosburg

Moosburg - Zu einem Unfall mit Frontalzusammenstoß ist es am Montagvormittag zwischen Mauern und Moosburg gekommen. Ein Fahrer wurde verletzt, an den Autos entstand Totalschaden.

Aus bisher ungeklärter Ursache ist am Montagvormittag ein 52-Jähriger mit seinem Opel Zafira zwischen Mauern und Moosburg in den Gegenverkehr geraten. Etwa 200 Meter vor dem Kreisverkehr auf der Staatsstraße 2085 im Norden von Moosburg prallte der Wagen mit einem Hyundai Santa Fe, der von einem 38-Jährigen gelenkt wurde. 

Der Unfallverursacher verletzte sich beim Zusammenstoß leicht und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. An beiden Fahrzeugen, die abgeschleppt wurden, entstand Totalschaden. Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Moosburg waren vor Ort, reinigten die Unfallstelle und unterstützen die Polizei bei der Verkehrsregelung.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Starkes Bier, starker Auftritt
Bei der Premiere im vergangenen Jahr noch brav, bei der zweiten Auflage heuer schon etwas schärfer: Bruder Johann hat bei seiner Fastenpredigt kaum jemanden verschont.
Starkes Bier, starker Auftritt
„Miteinander, nicht gegeneinander!“
Genau unter die Lupe nahm die Polizei Freising  in der vergangenen Woche die Radfaher. Und jetzt wurde die traurige Bilanz präsentiert: Es gab mehr als 50 Verstöße im …
„Miteinander, nicht gegeneinander!“
Verdienstmedaille für den „Motor des THW“
Er hat die Entwicklung des Technischen Hilfswerks in Freising seit mehr als 40 Jahren maßgeblich geprägt: Manfred Kürzinger. Für diesen Einsatz bekam er jetzt in Berlin …
Verdienstmedaille für den „Motor des THW“
Geflügel rund um den Pullinger Weiher muss wieder in den Stall
Die Freude über die Auflockerung der Stallpflicht währte nur zehn Tage, zumindest für die Geflügelhalter und -züchter im Umkreis des Pullinger Weihers. Dort ist ein …
Geflügel rund um den Pullinger Weiher muss wieder in den Stall

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare