Nandlstädterin (23) und Erdinger (27) geraten aneinander

Parkplatz-Streit vor Pizzeria eskaliert: Polizeieinsatz

  • schließen

Moosburg - Ein Parkplatz-Streit vor einer Pizzeria uferte am Dienstagabend derart aus, dass die Polizei anrücken musste. Eine Nandlstädterin (23) und ein Erdinger (27) waren aneinander geraten.

Meinungsverschiedenheiten um die Benutzung eines Parkplatzes auf dem Grundstück einer Pizzeria an der Viehmarktstraße endeten am Dienstagabend gegen 22 Uhr in einem Polizeieinsatz. Bei dem Streit soll eine 23-jährige Frau aus Nandlstadt von ihrem Gegenüber, einem 27-jährigen Erdinger, nach ihren Angaben beleidigt und am Hals gepackt und dabei verletzt worden sein. 

Die junge Frau wiederum soll zusammen mit ihrem Begleiter, nachdem der 27-Jährige auf sie zugefahren sein soll, auf das Dach des Pkw geschlagen, den Fahrer beleidigt und schließlich bis zum Eintreffen der Polizei so eingeparkt haben, dass er nicht wegfahren konnte. Erst die Polizei konnte die Situation beruhigen.

Rubriklistenbild: © afo

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Ahoi – und gute Fahrt“: Realschule Moosburg verabschiedet 193 Absolventen
Moosburg - Die „Tour de Kastulus“ ist vorbei: Nach einem teils harten Wettkampf konnten gestern 193 Absolventen der Realschule Moosburg das Siegerpodest besteigen und …
„Ahoi – und gute Fahrt“: Realschule Moosburg verabschiedet 193 Absolventen
Die Energiewende in der eigenen Garage
Der erhoffte E-Auto-Boom ist bislang ausgeblieben – trotz staatlicher Förderungen. Und auch diejenigen, die die Infrastruktur für die Elektromobilität schaffen, finden, …
Die Energiewende in der eigenen Garage
Es wird keine „Stinkeanlage“
Eine Klärschlammtrocknung soll im Anglberger Kraftwerk errichtet werden. Im Vorfeld gab es jetzt einen Dialogabend mit den Bürgern aus der Kraftwerksnachbarschaft. …
Es wird keine „Stinkeanlage“
Wegen Gleiserneuerung: Drei Wochen Bus statt S-Bahn
In den Ferien kommt es auf der Strecke der S1 zu Behinderungen. Zwischen Moosach und Feldmoching werden Gleise erneuert - Regionalzüge können allerdings fahren.
Wegen Gleiserneuerung: Drei Wochen Bus statt S-Bahn

Kommentare