So stellt sich der Investor die neue Wohnsiedlung auf dem Moosburger „Rockermaier-Areal“ vor.
+
So stellt sich der Investor die neue Wohnsiedlung auf dem Moosburger „Rockermaier-Areal“ vor.

Umstrittene Neubausiedlung

„Rockermaier-Areal“: Moosburger Bürgerinitiative will Bauleitplanung blockieren

  • Armin Forster
    vonArmin Forster
    schließen

Im Stadtrat soll die erste Entwurfsphase der Bauleitplanung für das „Rockermaier-Areal“ abgeschlossen werden. Die BI „Lebenswertes Moosburg“ versucht nun, das per Antrag zu blockieren.

Moosburg – Punkt 4 der Tagesordnung in der Moosburger Stadtratssitzung am kommenden Montag (19 Uhr, Stadthalle) dürfte nicht geräuschlos über die Bühne gehen: Während die Stadtverwaltung das Gremium über den Auslegungsbeschluss zum Bebauungsplan „Rockermaier-Areal“ abstimmen lassen will, formiert sich außerparlamentarisch Widerstand. Denn die BI „Lebenswertes Moosburg“ fordert, das Verfahren einzufrieren.

Beim Auslegungsbeschluss berät der Stadtrat über eingegangene Anregungen und Stellungnahmen. Herrscht Einvernehmen, wird der konkretisierte Bauleitplan öffentlich ausgelegt. Sollen jedoch wesentliche Nachbesserungen berücksichtigt werden, wird der Ball zurück an die Verwaltung gespielt – mit dem Auftrag zur Änderung. Dass es elementare Einwände gibt, zeigt ein Antrag der BI. Sie fordert vom Stadtrat die Zurückstellung des Auslegungsbeschlusses. Aus ihrer Sicht seien diverse Informationen „nicht ausreichend dargelegt worden und daher ist zum aktuellen Zeitpunkt ein Beschluss zur öffentlichen Auslegung des Bebauungsplanes verfrüht“.

„Zeitpunkt der Verkehrsmessung ungeeignet“

Wie BI-Sprecher Uwe Nelkel betont, habe man in einer Infoveranstaltung für die BI am 14. Mai festgestellt, dass „wichtige Punkte zu einer Beurteilung des Verkehrsaufkommens nach der Realisierung des Rockermaier-Areals nicht berücksichtigt“ worden seien. So sei etwa auf aktuelle Bauprojekte und deren Auswirkungen auf die Verkehrsentwicklung nicht eingegangen worden. Auch das Fußgänger- und Fahrradaufkommen sowie diverse Gefahrenpunkte an Straßen in dem Quartier seien nicht berücksichtigt worden. Obendrein sei der Zeitpunkt der Verkehrsmessung ungeeignet gewesen, wie Nelkel kritisiert: „Die Messung wurde laut Auskunft des Ingenieurbüros nicht zur Mittagszeit durchgeführt“ – dies sei im Fall der Industriestraße aber wichtig, da sie von 11.30 bis 13.15 Uhr von hunderten Schülern überquert werde.

Auch im Bereich Soziale Infrastruktur gebe es Klärungsbedarf. Nelkel: „In Moosburg fehlen aktuell bereits Schul-, Kindergarten- und Krippenplätze.“ Durch die Corona-Krise werde die Situation nochmals verschärft, da einige soziale Bauvorhaben verschoben würden.

Siedlungsdruck als Hauptargument infrage gestellt

Drittens führt die BI die Bereiche „Kanalisation und Nahwärme“ auf. Hier wolle man erst einmal erfahren, wie das Neubaugebiet angebunden werden solle und ob die Kapazitäten überhaupt ausreichten. Final stellt BI-Sprecher Nelkel den „angeblichen Siedlungsdruck als Hauptargument“ infrage. „Auf Nachfrage der BI, wo dieser herkommt, haben wir leider keinerlei Antwort bekommen.“

Man bitte daher um Zurückstellung des Beschlusses, bis es Antworten auf die Fragen gebe und eine neue Machbarkeitsstudie in einen maßvollen Bebauungsplan einfließen könne. Abschließend betont Nelkel: „Wir wollen das Rockermaier-Areal nicht verhindern.“ Man fordere allerdings, alle genannten Faktoren zu berücksichtigen.

Lesen Sie auch: Die Anmeldung ist ab sofort möglich, bald geht‘s wieder rund: Moosburg beteiligt sich zum zehnten Mal an der Aktion „Stadtradeln“. Neu ist heuer ein Wettbewerb.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nächster Bauabschnitt der Freisinger Westtangente ist fertig – mit deutlicher Verspätung
Es hat lange gedauert, doch nun ist es so weit: Die provisorische Anbindung der Angerstraße an die Westtangente Freising geht in Betrieb.
Nächster Bauabschnitt der Freisinger Westtangente ist fertig – mit deutlicher Verspätung
Neben Corona fast vergessen: Grippe im Landkreis Freising beschäftigte Ärzte heuer schwer
In Zeiten von Corona spricht kaum jemand mehr über eine Krankheit, die seit Jahrzehnten grassiert: die Grippe. Doch auch mit dieser Welle waren die Ärzte im Kreis …
Neben Corona fast vergessen: Grippe im Landkreis Freising beschäftigte Ärzte heuer schwer
Fresh-Fraktion fordert Rückkehr zur Baumschutzverordnung in Moosburg
In Moosburg durften Grundbesitzer ihre Bäume nur mit Genehmigung fällen - bis die Baumschutzverordnung gekippt wurde. Nun fordert die Fresh-Fraktion die Wiederaufnahme …
Fresh-Fraktion fordert Rückkehr zur Baumschutzverordnung in Moosburg
Nach Zoff mit Asyl-Koordinatorin: Regierung schreitet in Zolling ein
Um den Zoff mit der Asyl-Koordinatorin aus dem Weg zu räumen, kam die Regierungspräsidentin nach Zolling. Künftig solle die Kommunikation mit dem Helferkreis verbessert …
Nach Zoff mit Asyl-Koordinatorin: Regierung schreitet in Zolling ein

Kommentare