+
Auf der Baustelle an der Moosburger Isarbrücke geht es flott voran. Schon am Freitagnachmittag soll nun die Vollsperrung wieder aufgehoben werden.

Autofahrer können aufatmen

Sperrung früher beendet: Gute Nachricht von der Isarbrücke Moosburg

  • schließen

Moosburg - Diese Meldung dürfte die Moosburger freuen: Der gute Baufortschritt lässt es zu, die Isarbrücke früher als geplant wieder für den Verkehr freizugeben. Noch diese Woche soll es so weit sein.

"Der gute Baufortschritt durch eine leistungsfähige Baufirma ließ es zu, dass die Geh- und Radwegbrücke und Stahlbogenbrücke früher als ursprünglich geplant verschoben werden konnten", schreibt das Staatliche Bauamt Freising in einer Pressemitteilung. Und gibt bekannt: "Nach Fertigstellung der Zufahrtsrampen kann die Behelfsumfahrung bereits am Freitagnachmittag für den Verkehr freigegeben werden."

Viele Moosburger dürften nach dieser Meldung aufatmen: Steht in der Stadt doch nicht nur die Eröffnung der Herbstschau (Freitag, 17.30 Uhr) unmittelbar bevor, sondern auch das Ende der Sommerferien. Viele hatten schon ein Verkehrschaos prophezeit, sollten die Schulbusse am ersten Schultag auf den weitläufigen Umleitungen fahren müssen. 

Moosburgs Bürgermeisterin Anita Meinelt hatte deshalb Anfang dieser Woche angekündigt, sie werde sich persönlich und vor Ort auf der Baustelle dafür einsetzen, dass nicht erst am Montag, 12. September, der Verkehr wieder fließen kann - so war es nämlich ursprünglich geplant gewesen.

Quiz zur Moosburger Isarbrücke: Können Sie diese 10 Fragen beantworten?

Trotz der Verkehrsfreigabe bittet das Staatliche Bauamt Freising weiterhin alle betroffenen Verkehrsteilnehmer um "Verständnis für die auftretenden Behinderungen" sowie die Anlieger um "Nachsicht für die mit den gesamten Arbeiten verbundenen Beeinträchtigungen".

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nandlstadt: So wird die Verkehrsüberwachung neu geregelt
Verkehrssünder in Nandlstadt haben es künftig schwerer. Die Verkehrsüberwachung wird im Markt neu geregelt.
Nandlstadt: So wird die Verkehrsüberwachung neu geregelt
70 Jahre Kanzlei Huber-Wilhelm: „Ein Anwalt muss ein Gewissen haben“
Sie ist nicht nur die älteste Anwaltskanzlei in Freising, sondern auch eine der größten: die Kanzlei Huber-Wilhelm. Kürzlich feierte sie 70-jähriges Bestehen. Im …
70 Jahre Kanzlei Huber-Wilhelm: „Ein Anwalt muss ein Gewissen haben“
Zwei böse Überraschungen
Manfred Daniel ist wütend. Der Vorsitzende des Wasserzweckverbands Paunzhausen versteht die Welt nicht mehr: 70 000 Euro soll sein Verband für etwas zahlen, für das er …
Zwei böse Überraschungen
Die Stadt dankt dem Lebensretter
Das Alkoholverbot auf Münchner Plätzen und Straßen war am 21. Januar dieses Jahres noch keine 24 Stunden alt, da hätte es beinahe den ersten Todesfall am Hauptbahnhof …
Die Stadt dankt dem Lebensretter

Kommentare