1. Startseite
  2. Lokales
  3. Freising
  4. Moosburg

Stadträte sprechen sich gegen S-Bahn-Halt in Moosburg aus

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Soll die S1 künftig bis nach Moosburg verkehren? Moosburgs Stadträte haben entschieden: Nein! Eine Begründung lieferte das Gremium ebenfalls.

Moosburg – Geht es nach dem Moosburger Stadtrat, wird die S-Bahn auch in Zukunft nicht die Dreisrosenstadt anfahren. In seiner vergangenen Sitzung diskutierte das Gremium über die Pläne, Moosburg in den Regionalplan aufzunehmen. Allen voran Michael Stanglmaier (Grüne) sah darin keinen Sinn: „Das führt meiner Meinung nach nicht zu einer Verbesserung, ganz im Gegenteil.“ 

Viele waren der Meinung, das bestehende Angebot müsse aufgestockt werden, Moosburg als S-Bahn-Station wäre da nicht zweckmäßig. Ob Regionalexpress, Alex oder Donau-Isar-Express – mit den drei Zügen wäre Moosburg schon sehr gut aufgestellt. Ziel müsse es eher sein, dass jeder Zug, der durch Moosburg fährt, auch dort halte.

Verschlechterung für Fahrgäste befürchtet

Zwar stimmten die Stadträte für die Gesamtfortschreibung des Regionalplans München, auf Antrag von Stanglmaier wurde jedoch einstimmig eine Ergänzung hinzugefügt: Moosburg soll demnach von den Plänen einer S-Bahn-Verlängerung herausgenommen werden, da eine Verschlechterung für Fahrgäste zu erwarten sei.

Anna Schledzinski

Auch interessant

Kommentare