Fotos vom Start ins Utopia Island Festival 2017 am Moosburger Aquapark.
1 von 13
Fotos vom Start ins Utopia Island Festival 2017 am Moosburger Aquapark.
Fotos vom Start ins Utopia Island Festival 2017 am Moosburger Aquapark.
2 von 13
Fotos vom Start ins Utopia Island Festival 2017 am Moosburger Aquapark.
Fotos vom Start ins Utopia Island Festival 2017 am Moosburger Aquapark.
3 von 13
Fotos vom Start ins Utopia Island Festival 2017 am Moosburger Aquapark.
Fotos vom Start ins Utopia Island Festival 2017 am Moosburger Aquapark.
4 von 13
Fotos vom Start ins Utopia Island Festival 2017 am Moosburger Aquapark.
Fotos vom Start ins Utopia Island Festival 2017 am Moosburger Aquapark.
5 von 13
Fotos vom Start ins Utopia Island Festival 2017 am Moosburger Aquapark.
Fotos vom Start ins Utopia Island Festival 2017 am Moosburger Aquapark.
6 von 13
Fotos vom Start ins Utopia Island Festival 2017 am Moosburger Aquapark.
Fotos vom Start ins Utopia Island Festival 2017 am Moosburger Aquapark.
7 von 13
Fotos vom Start ins Utopia Island Festival 2017 am Moosburger Aquapark.
Fotos vom Start ins Utopia Island Festival 2017 am Moosburger Aquapark.
8 von 13
Fotos vom Start ins Utopia Island Festival 2017 am Moosburger Aquapark.

Zahlreiche Neuerungen

Start beim Utopia Island 2017: Die Insel öffnet wieder ihre Pforten

  • schließen

Moosburg wird dieses Wochenende wieder in den Festival-Kosmos gehoben: Am Aquapark steigt die 5. Auflage von Utopia Island. Erwartet werden große Namen und 15.000 Besucher. Die Organisatoren geloben, aus Fehlern gelernt zu haben: Alles soll noch besser und bunter werden.

Moosburg – Die Sehnsucht nach der „Insel“ stieg zuletzt nicht nur bei den Gästen und Veranstaltern immer mehr. Auch Marteria, Erfolgs-Rapper und Headliner am Samstagabend, ließ seine knappe Million Fans am Mittwoch bei Facebook wissen: „Ich freue mich sehr aufs Utopia Island Festival!“ 

Dass er und auch sein Alter Ego Marsimoto gegen 22.30 Uhr die Hauptbühne betreten werden, hat vor allem die Samstags-Ticketverkäufe angetrieben. Auch Hochkaräter wie Martin Garrix, K.I.Z oder Marshmello haben den Vorverkauf für das Festival-Wochenende befeuert. „Wir sind aber noch nicht ausverkauft“, betont Pressesprecher Leonhard Mandl, während er am Donnerstag über das Festivalgelände schlendert. Derweil stehen bereits die ersten Camper an, um sich ihr Zugangsbändchen zu holen.

Doppelt so viele Ordner, weniger Dixis

Dass es letztes Jahr am Einlass zu langen Schlangen gekommen war, hatte den Organisatoren viel Kritik eingebrockt. „Aber wir lernen aus Fehlern“, sagt Mandl. „Heuer stehen doppelt so viele Ordner bereit, damit die Checks noch sauberer ablaufen und die Wartezeiten nicht wieder explodieren.“ Man habe sich auch viele andere Beschwerden und Feedback-Beiträge zu Herzen genommen. Etwa in Bezug auf Toiletten und den Sanitärbereich. „Es gibt viel mehr feste Container und weniger Dixis. Auf dem Campingplatz können wir auf Letztere leider nicht verzichten, da die Wasseranschlüsse zu weit entfernt liegen.“ Deshalb stehen die Duschen und festen Toiletten nun näher am Kerngelände, des Wasserdrucks wegen. „Wir rechnen dadurch auch mit deutlich weniger Störungen.“

Weil vergangenes Jahr traumhaftes Wetter geherrscht hatte, platzte der Sandstrand unter Tags aus allen Nähten. Heuer soll auch das besser laufen: Der Strand ist breiter, die beliebte „Sea Side Stage“ wurde versetzt. Sie steht nach wie vor direkt am Ufer des Aquaparks, aber wanderte Richtung Rot-Kreuz-Station.

Bestimmte Tickets sind ausverkauft

Ob See und Ufer heuer wieder derart stark bevölkert werden, darf angesichts der durchwachsenen Wetterprognose bezweifelt werden. Der Utopia-Sprecher gibt sich trotzdem optimistisch: „Für Samstag schaut’s relativ gut aus. Und am heutigen Donnerstag und Freitag wird es wohl ein bisschen ein Glücksspiel. Wir hoffen freilich, dass die eine oder andere Wolke wie 2016 wieder an uns vorüberzieht.“ Auf den Ticketverkauf in den Stunden vor dem Start habe die Vorhersage jedenfalls keine spürbaren Auswirkungen gehabt. Mandl: „Vermutlich wären bei besserem Wetterbericht noch mehr Karten verkauft worden.“

Klicken Sie sich hier durch die Fotos vom Vorjahr

Mit knapp 15.000 Besuchern rechnen die Veranstalter pro Tag. Wer sich zu einem spontanen Festivalbesuch hinreißen lässt, sollte an den Tageskassen am Wochenende noch Tickets vorfinden - sowohl für den Bühnenbereich als auch für das Campingareal. Caravan-Tickets und Donnerstags-Tagespässe sind jedoch vergriffen.

Nur noch bargeldloses Bezahlen - und Schleusen mit Zugangschips

Neu ist in diesem Jahr ein Cashless-System, also bargeldloses Bezahlen. Ein Chip im Armbändchen macht’s möglich, wie man es etwa aus der Therme Erding kennt. Das Guthaben kann an Stationen vor Ort oder bereits von zu Hause aus online über die Ticketbörse aufgeladen werden. Nach dem Festival lässt sich übriges Guthaben wieder zurücküberweisen. Mandl: „Damit wird alles bezahlt, was es auf dem Festival zu kaufen gibt.“ Gleichzeitig diene der Chip als Zugangsberechtigung für die Schleusen zu den jeweiligen Bereichen.

Lesen Sie hier: So war das Utopia Island Festival 2016

Und dann verrät Leonhard Mandl noch, worauf er sich persönlich am meisten freut in diesem Jahr: „Die Mainstage! Die war letztes Mal noch nicht so ins Dekokonzept von Utopia Island eingefasst. Aber dieses Mal gibt es eine 1000-Quadratmeter-Bühnenumrandung, das wird für viel Begeisterung sorgen.“

Alle Details wie Line-up, Timetable, Sicherheitsbestimmungen, Anfahrt und ein umfangreiches FAQ zum Festival gibt’s auf der Homepage von Utopia Island.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Freising
Arschbomben-Alarm: Spritziger Abschied vom alten Freibad
Aus is’! Das alte Freibad in Freising ist endgültig Geschichte. Nach 115 Jahren schwebte beim Abschwimmen ein bisschen Wehmut, aber auch viel Vorfreude auf das neue …
Arschbomben-Alarm: Spritziger Abschied vom alten Freibad
Fünfköpfige Familie bei Unfall an Moosburger Kreuzung verletzt
Zu einem schweren Unfall ist es am Dienstag an der Moosburger Hohenadl-Kreuzung gekommen. Alle fünf Insassen eines Autos wurden verletzt, für einen Buben musste ein …
Fünfköpfige Familie bei Unfall an Moosburger Kreuzung verletzt
Frisch gekrönt: Das ist die neue Hallertauer Hopfenkönigin
Zwar hat die Hallertau eine neue Hopfenkönigin, aber kein Dreigestirn mehr. Erstmals stellten sich nur zwei Pflanzerstöchter zur Wahl – die Theresa Zieglmeier aus …
Frisch gekrönt: Das ist die neue Hallertauer Hopfenkönigin
Utopia Island in Moosburg: Techno, Rap & Co. in Gummistiefeln
Moosburg - Es war der ultimative Test – für Gummistiefel, für die Geländegängigkeit von Autos und für die Qualität der Zelte. Beim 5. Festival auf dem Utopia Island war …
Utopia Island in Moosburg: Techno, Rap & Co. in Gummistiefeln

Kommentare