Schmerzhafter Einsatz

Tatwaffe Gehstock: Verwirrter (62) verletzt Moosburger Polizistin

  • schließen

Moosburg - Für eine  Polizistin wurde ein Einsatz in Nandlstadt am Donnerstag zu einem schmerzhaften Fall. Der Gehstock eines 62-jährigen Mannes wurde der 24-Jährigen zum Verhängnis.

Eine Streifenbesatzung der PI Moosburg war um 21.10 Uhr in die Marktgemeinde gerufen worden, da ein offenbar verwirrter Mann (62) widerrechtlich in das Anwesen einer Bekannten eindringen wollte. Die Polizistin und ihr Kollege nahmen den 62-Jährigen mit auf die Wache, wo er von einem Angehörigen abgeholt werden sollte. Beim Aussteigen aus dem Dienstfahrzeug griff der Senior jedoch plötzlich nach dem Pfefferspray des Polizisten. Zwar blieb die Aktion erfolglos, dafür traf er die Kollegin des Beamten am Hals, nachdem er zeitgleich mit seiner Gehhilfe zugeschlagen hatte. Die Frau zog sich leichte Verletzungen zu und begab sich in ärztliche Behandlung. Der 62-Jährige wurde gefesselt und ins Dienstgebäude gebracht.

Ermittlungen ergaben, dass der Mann in einem Münchner Krankenhaus in Behandlung war, ehe er am Donnerstagnachmittag auf eigenen Wunsch entlassen worden war. Aufgrund seines Gesundheitszustandes ging es für ihn wieder zurück in die Klinik – zur stationären Aufnahme.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wasserwacht Moosburg: Aquapark-Umbau „große Bereicherung“
Moosburg - Großes wird sich in naher Zeit für die Wasserwacht Moosburg auftun: Die Pläne des neuen Aquaparks sehen eine umfangreiche Beteiligung der Rotkreuzler vor.
Wasserwacht Moosburg: Aquapark-Umbau „große Bereicherung“
Bundespolizei verhindert Kindesentführung
Ein 38-Jähriger, offensichtlich aus der Schweiz, wollte sich mit seinen beiden Kindern über den großen Teich nach Kanada absetzen. Bundespolizisten stoppten den Ägypter …
Bundespolizei verhindert Kindesentführung
Von wegen „Glückliche Hühner im Garten“
Seit drei Monaten gilt in Bayern die Stallpflicht – und die waren schwierig. Noch schwieriger werden aber die kommenden drei Monate. Denn die Geflügelzüchter kennen ihre …
Von wegen „Glückliche Hühner im Garten“
Fahrzeug ja – doch was darf’s kosten?
Die Tagesordnung war spannend, der Sitzungssaal voll, die Stimmung aufgeheizt. Vor allem beim Thema Feuerwehr schlugen die Wellen am Donnerstag im Gemeinderat Nandlstadt …
Fahrzeug ja – doch was darf’s kosten?

Kommentare