Schmerzhafter Einsatz

Tatwaffe Gehstock: Verwirrter (62) verletzt Moosburger Polizistin

  • schließen

Moosburg - Für eine  Polizistin wurde ein Einsatz in Nandlstadt am Donnerstag zu einem schmerzhaften Fall. Der Gehstock eines 62-jährigen Mannes wurde der 24-Jährigen zum Verhängnis.

Eine Streifenbesatzung der PI Moosburg war um 21.10 Uhr in die Marktgemeinde gerufen worden, da ein offenbar verwirrter Mann (62) widerrechtlich in das Anwesen einer Bekannten eindringen wollte. Die Polizistin und ihr Kollege nahmen den 62-Jährigen mit auf die Wache, wo er von einem Angehörigen abgeholt werden sollte. Beim Aussteigen aus dem Dienstfahrzeug griff der Senior jedoch plötzlich nach dem Pfefferspray des Polizisten. Zwar blieb die Aktion erfolglos, dafür traf er die Kollegin des Beamten am Hals, nachdem er zeitgleich mit seiner Gehhilfe zugeschlagen hatte. Die Frau zog sich leichte Verletzungen zu und begab sich in ärztliche Behandlung. Der 62-Jährige wurde gefesselt und ins Dienstgebäude gebracht.

Ermittlungen ergaben, dass der Mann in einem Münchner Krankenhaus in Behandlung war, ehe er am Donnerstagnachmittag auf eigenen Wunsch entlassen worden war. Aufgrund seines Gesundheitszustandes ging es für ihn wieder zurück in die Klinik – zur stationären Aufnahme.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die Heiliggeistgasse blüht auf
Freising – Die Heiliggeistgasse in Freising erlebt in diesem Jahr einen späten Frühling: Seit Montagvormittag sorgen sieben Bäume in orangfarbenen und roten Großkübeln …
Die Heiliggeistgasse blüht auf
Anlieger wollen keine Fahrradstraße
Vorreiter beziehungsweise Vorradler in punkto Fahrradfreundlichkeit sind in Eching die Grünen. Die erste Echinger Fahrradstraße, zu der die Hollerner Straße werden …
Anlieger wollen keine Fahrradstraße
„Mal schauen, ob und wann das kommt“
Die A 9 macht Lärm. Schweitenkirchen im Landkreis Pfaffenhofen soll als Pilotprojekt eine „mobile Lärmschutzwand“ bekommen. So hat es CSU-MdB Erich Irlstorfer verkündet …
„Mal schauen, ob und wann das kommt“
Silvia Dietrich gibt nun den Ton an
Aller guten Dinge sind hoffentlich drei. Nach Andreas Greinwald als kommissarischer Vorsitzender und Edmund Eisler, der im Juli 2016 erst gewählt worden war, übernimmt …
Silvia Dietrich gibt nun den Ton an

Kommentare