Ist Meghans Baby schon da? Krankenwagen steht vor Harrys und Meghans Anwesen

Ist Meghans Baby schon da? Krankenwagen steht vor Harrys und Meghans Anwesen
+
In einer Nacht-und Nebelaktion haben die Buschen aus Thonstetten einen Maibaum in Bergen gestohlen. Wem das Prachtstück gehört, wissen sie noch nicht.

Maibaumklau

Thonstettener Burschen schlagen zu: Endlich wieder ein Maibaum-Diebstahl

  • schließen

Wieder einmal ist den Burschen aus Thonstetten ein Coup gelungen: In der Nacht zum Samstag haben sie einen Maibaum aus Bergen  geklaut. Noch weiß keiner, wem er gehört.

Thonstetten– Seit Samstagnacht liegt ein rund 30 Meter langer Maibaum vor dem Feuerwehrhaus in Thonstetten – streng bewacht vom Burschenverein. Wem genau er gehört, wissen die Burschen um Vorsitzenden Josef Sixt noch nicht. In einer „Nacht- und Nebelaktion“ haben sie das Brauchtumsstangerl gestohlen. Nun warten alle darauf, dass der Baum ausgelöst wird.

Bereits Tage zuvor haben Sixt und seine Spezln die Gegend erkundet. „Durch Zufall“, so berichtet er, habe man den Maibaum, der mit einer Decke und Rindenstücken getarnt war, in Bergen entdeckt. „Wir sind quasi drübergestolpert“, erzählt der Vorsitzende. Da ließen sich die Burschen nicht lange bitten: Gegen 1 Uhr morgens, nur wenige Stunden nach der bestandenen Feuerwehr-Leistungsprüfung, rückten rund 30 Thonstettener aus, um das Prachtstück in geheimer Mission zu klauen. „Etliche Meter über Feld und Flur“ musste der Baum getragen werden, ehe er mit dem Traktor nach Thonstetten gefahren werden konnte, berichtete Sixt.

Burschen Thonstetten hoffen auf ein Fest

Dort warten nun alle darauf, dass der Baum nach bayerischer Tradition mit Bier und einer Brotzeit ausgelöst wird. „Am liebsten ist es uns, wenn es ein griabiges Festl gibt, das wir gemeinsam feiern“, schickt der Vorsitzende eine Botschaft in Richtung der Bestohlenen. Damit diese wissen, wohin sie sich wenden müssen, haben Sixt und seine Mitstreiter in der Nacht zum Sonntag noch ein Taferl mit einer Botschaft und einer Handynummer in Bergen aufgestellt.

Warten, dass die Besitzer sich melden und ihren Maibaum auslösen – am liebsten mit Bier, Brotzeit und einem kleinen, gemeinsamen Festl. 

Stolz ist Sixt auf die Kameradschaft im Dorf: „Wenn Hilfe gebraucht wird, ziehen alle an einem Strang.“ Und so waren „alle Altersschichten zwischen 16 und 60“ vertreten, um nach drei Jahren Pause wieder einen Maibaum zu stehlen.

Den wievielten sie am Samstag geklaut haben, wusste Sixt nicht. Seit 1983 dürften es aber „so zwischen 15 und 20“ gewesen sein. Nun hofft man in Thonstetten auf einen versöhnlichen Ausgang.

Ein anderer Maibaum-Diebstahl sorgt derzeit für Aufsehen: Die Burschen aus Prittlbach haben in Indersdorf im Landkreis Dachau einen Maibaum geklaut. Doch nicht irgendeinen, wie sie dann merkten.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Personalsituation im Rathaus: Jetzt äußert sich die Freisinger Linke
Bei der Stadtratsgruppe Freisinger Linke herrscht „Unverständnis darüber, in welcher Art und Weise“ über die angespannte Personalsituation im Rathaus diskutiert wird. …
Personalsituation im Rathaus: Jetzt äußert sich die Freisinger Linke
Auf frischer Tat ertappt: Professionelles Gauner-Pärchen aus Freising geschnappt
Rund um die Uhr sind Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst im Landkreis Freising im Einsatz - oft mit Blaulicht und Sirene. Hier alle Meldungen dazu.
Auf frischer Tat ertappt: Professionelles Gauner-Pärchen aus Freising geschnappt
Scherzbolde stellen Mauthäusl in Allershausen auf - einer soll am meisten zahlen
Ein kurioses Mauthäusl steht seit Kurzem an einem Allershausener Schleichweg - und sorgt für Aufsehen. Laut Preistafel wird es für eine Person besonders teuer.
Scherzbolde stellen Mauthäusl in Allershausen auf - einer soll am meisten zahlen
Drei Schließungen in 2018 – nun schließt Sparkasse weitere Filiale in Freising
Drei Filialen in der Domstadt hat die Freisinger Sparkasse im vergangenen Jahr geschlossen. Nun folgt Nummer vier. Schuld daran ist laut Sparkasse das veränderte …
Drei Schließungen in 2018 – nun schließt Sparkasse weitere Filiale in Freising

Kommentare