Mit vereinten Kräften kippte die Feuerwehr Moosburg den Unfallwagen wieder auf die Räder.
+
Mit vereinten Kräften kippte die Feuerwehr Moosburg den Unfallwagen wieder auf die Räder.

Zusammenstoß im Zentrum

Unfall in Moosburg: Feuerwehr befreit Mann (44) aus umgekipptem VW

  • Armin Forster
    vonArmin Forster
    schließen

Ein spektakulärer Unfall hat sich am Donnerstag in der Moosburger Innenstadt ereignet. Die Bilanz: ein Verletzter, ein gerammter Ford und ein umgekippter VW.

Moosburg - Als die ersten Einsatzkräfte am frühen Donnerstagabend an der Unfallstelle eintrafen, bot sich ihnen ein nicht alltäglicher Anblick: Mitten in der Moosburger Innenstadt lag ein Auto auf der Seite, daneben stand ein weiterer beschädigter Wagen. Was war passiert?

Wie die Polizei Moosburg berichtet, war ein 44-Jähriger aus dem Landkreis Freising gegen 18.20 Uhr mit seinem VW Touran stadtauswärts auf der Thalbacher Straße unterwegs, als er offenbar einen am Fahrbahnrand geparkten Ford Fiesta zu spät bemerkte. Der Mann leitete wohl noch im allerletzten Moment ein Ausweichmanöver ein, streifte dabei jedoch das Heck des Fords und kippte durch die abrupte Lenkbewegung auf die linke Seite. Der Touran kam mitten auf der Fahrbahn zum Liegen.

Fahrer verletzt aus Unfallwagen befreit

Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Moosburg, die mit 20 Kräften im Einsatz war, mussten den Fahrer laut Polizei aus seinem Auto befreien, er wurde mit leichten Verletzungen vom BRK-Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. 

Unfall in Moosburg: Der VW blieb umgekippt auf der Thalbacher Straße liegen.

Der Grund für die Unachtsamkeit ist bislang nicht bekannt, ein Alkoholtest verlief negativ. Ersten Schätzungen zufolge entstand bei dem Unfall Sachschaden von insgesamt 13.000 Euro. Die Feuerwehr kümmerte sich um die Bergung des VW und regelte den Verkehr.

Freising-Newsletter:

Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Freising-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus dem Landkreis Freising - inklusive aller Entwicklungen rund um die Kommunalwahlen auf Gemeinde- und Kreisebene. Melden Sie sich hier an.

Lesen Sie auch: Die Wut ist spürbar. Unter dem Motto „So nicht!“ hat der Bayerische Lehrerinnen- und Lehrerverband den Freitag zu einem Aktionstag ausgerufen. Der Protest ist kreativ.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare