+

Aus dem Polizeibericht

Vermisstensuche: Moosburgerin (60) spurlos verschwunden

  • schließen

Seit Montag wird eine 60-jährige Frau aus Moosburg vermisste. Laut Polizei hat sie ihre Wohnung verlassen und ist seitdem nicht mehr zurückgekehrt. Nun wird die Bevölkerung um Mithilfe gebeten. 

Moosburg - Noch immer fehlt von einer 60-jährigen Frau aus Moosburg jede Spur. Nach aktuellem Ermittlungsstand der Polizei hat die 60-Jährige am Montag zwischen 10.30 und 17 Uhr ihre Wohnung verlassen - und ist seitdem verschwunden. „Umfangreiche Suchmaßnahmen, bei denen neben Einsatzkräften von Wasserwacht und Feuerwehr auch Personensuchhunde sowie ein Polizeihubschrauber zum Einsatz kamen, führten bisher nicht zum Auffinden der Vermissten“, teilt das Polizeipräsidium Oberbayern mit.

Die Wasserwacht Moosburg suchte am Dienstag die Isar im Bereich des Flugplatzes Kippe ab.

Am Dienstag um 10.51 Uhr rückte etwa die Wasserwacht Moosburg aus, um die Isar im Bereich des Flugplatzes Kippe abzusuchen. Ebenfalls im Einsatz waren die Wasserwachten Freising und Landshut, die Kameraden der Feuerwehren Moosburg, Volkmannsdorferau und Hochbrück (mit ihren Rettungshunden), die Helfer des THW Freising sowie die Polizei und der Moosburger Rettungsdienst. Doch die Suche blieb erfolglos: „Nachdem die fast achtstündige Suche keinen Erfolg brachte, wurde der Einsatz um 18.33 Uhr beendet“, schreibt die Wasserwacht Moosburg auf ihrer Facebook-Seite. 

Auch die Feuerwehr Moosburg half bei der Suche mit - auf dem Wasser und an Land.

Da es auch fünf Tage nach der groß angelegten Suche noch kein Lebenszeichen von der Vermissten gibt, bittet die Polizei nun um die Mithilfe der Bevölkerung.

Personenbeschreibung

Die 60-jährige Frau wird wie folgt beschrieben: Sie ist 1,76 Meter groß, schlank und hat schwarze lange Haare. Sie trägt eine weiße Jacke, eine hellgraue karierte Hose sowie einen blauen Schal und eine Mütze. Aufgrund einer künstlichen Hüfte hinkt die Moosburgerin.

Wer Angaben über den Aufenthaltsort der 60-Jährigen machen kann, wird gebeten, die Polizei Moosburg, Tel. (0 87 61) 3 01 80, oder jede andere Polizeidienststelle zu verständigen.

Lesen Sie auch: Pfrombach: Entscheidung zu ELA-Erweiterung getroffen - Debatte aber noch nicht zu Ende

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Keine Pipifax-Arbeit“: Unternehmerfrauen stärken seit 20 Jahren die Rolle der Frau
Hinter einem erfolgreichen Handwerksbetrieb stehen starke Frauen. Davon sind die Freisinger Unternehmerfrauen überzeugt. Die Damen stärken die Rolle der Frau im …
„Keine Pipifax-Arbeit“: Unternehmerfrauen stärken seit 20 Jahren die Rolle der Frau
Närrische Tage: Das ist von Weiberfasching bis Faschingsdienstag im Kreis Freising geboten
Bevor am Aschermittwoch die Fastenzeit beginnt, geht der Fasching im Landkreis Freising noch einmal in die Vollen. Ein Event wurde jedoch abgesagt.
Närrische Tage: Das ist von Weiberfasching bis Faschingsdienstag im Kreis Freising geboten
Die Proben für den Brandner Kaspar laufen auf Hochtouren
Aller guten Dinge sind bekanntlich drei. Und deshalb bringt Initiator Helmut Schranner aus Nandlstadt im April nach „Tanz der Vampire“ (2008) und Sister Act (2015) heuer …
Die Proben für den Brandner Kaspar laufen auf Hochtouren
FFW Airischwand: Neues Feuerwehrhaus soll „Garage“ ersetzen
Keine Toiletten, keine Lagerräume und keine Reinigungsmöglichkeit: Das Gerätehaus der Feuerwehr Airischwand muss dringend erneuert werden. Über den entsprechenden Antrag …
FFW Airischwand: Neues Feuerwehrhaus soll „Garage“ ersetzen

Kommentare