Zwischen Auto und Wand eingeklemmt

Sie wollte ihr rollendes Auto aufhalten: Frau schwer verletzt

Moosburg - Beim Versuch, ihr wegrollendes Auto von außen zu stoppen, wurde eine Frau aus Moosburg am Mittwoch schwer verletzt. 

Wie die Moosburger Polizei berichtet, wollte die 58-jährige Frau am Mittwochnachmittag gegen 16.30 Uhr ihren Pkw, Opel Corsa vor einer Garage im Stadtgebiet abstellen. Sie stieg aus dem Fahrzeug aus, um das Garagentor zu öffnen. In diesem Moment rollte das Fahrzeug nach hinten zur Fahrbahn weg. 

Die 58-Jährige lief daraufhin zum Wagen, um diesen zu stoppen. Dabei geriet sie jedoch hinter das Fahrzeugheck - und wurde zwischen einer angrenzenden Mauer und dem Opel eingeklemmt. 

Ersthelfer befreiten die Frau

Durch ihre Hilferufe aufmerksam geworden, kamen Ersthelfer hinzu und befreiten die Frau, die später mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden musste. 

Es entstand nur geringer Sachschaden. Wie die Polizei mitteilt, verfügt das Fahrzeug über ein Automatikgetriebe. Nach derzeitigem Ermittlungsstand dürfte ein Bedienungsfehler unfallursächlich sein, heißt es im Bericht der Beamten. Neben der Polizeiinspektion Moosburg waren Kräfte der Feuerwehr Moosburg, ein Rettungswagen und ein Notarzt an der Unfallstelle im Einsatz.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die Heiliggeistgasse blüht auf
Freising – Die Heiliggeistgasse in Freising erlebt in diesem Jahr einen späten Frühling: Seit Montagvormittag sorgen sieben Bäume in orangfarbenen und roten Großkübeln …
Die Heiliggeistgasse blüht auf
Anlieger wollen keine Fahrradstraße
Vorreiter beziehungsweise Vorradler in punkto Fahrradfreundlichkeit sind in Eching die Grünen. Die erste Echinger Fahrradstraße, zu der die Hollerner Straße werden …
Anlieger wollen keine Fahrradstraße
„Mal schauen, ob und wann das kommt“
Die A 9 macht Lärm. Schweitenkirchen im Landkreis Pfaffenhofen soll als Pilotprojekt eine „mobile Lärmschutzwand“ bekommen. So hat es CSU-MdB Erich Irlstorfer verkündet …
„Mal schauen, ob und wann das kommt“
Silvia Dietrich gibt nun den Ton an
Aller guten Dinge sind hoffentlich drei. Nach Andreas Greinwald als kommissarischer Vorsitzender und Edmund Eisler, der im Juli 2016 erst gewählt worden war, übernimmt …
Silvia Dietrich gibt nun den Ton an

Kommentare