Zwischen Auto und Wand eingeklemmt

Sie wollte ihr rollendes Auto aufhalten: Frau schwer verletzt

Moosburg - Beim Versuch, ihr wegrollendes Auto von außen zu stoppen, wurde eine Frau aus Moosburg am Mittwoch schwer verletzt. 

Wie die Moosburger Polizei berichtet, wollte die 58-jährige Frau am Mittwochnachmittag gegen 16.30 Uhr ihren Pkw, Opel Corsa vor einer Garage im Stadtgebiet abstellen. Sie stieg aus dem Fahrzeug aus, um das Garagentor zu öffnen. In diesem Moment rollte das Fahrzeug nach hinten zur Fahrbahn weg. 

Die 58-Jährige lief daraufhin zum Wagen, um diesen zu stoppen. Dabei geriet sie jedoch hinter das Fahrzeugheck - und wurde zwischen einer angrenzenden Mauer und dem Opel eingeklemmt. 

Ersthelfer befreiten die Frau

Durch ihre Hilferufe aufmerksam geworden, kamen Ersthelfer hinzu und befreiten die Frau, die später mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden musste. 

Es entstand nur geringer Sachschaden. Wie die Polizei mitteilt, verfügt das Fahrzeug über ein Automatikgetriebe. Nach derzeitigem Ermittlungsstand dürfte ein Bedienungsfehler unfallursächlich sein, heißt es im Bericht der Beamten. Neben der Polizeiinspektion Moosburg waren Kräfte der Feuerwehr Moosburg, ein Rettungswagen und ein Notarzt an der Unfallstelle im Einsatz.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Das Pflanzenparadies von Goldshausen
Chinesischer Szechuan-Pfeffer wächst neben den ausladenden Kronen von Hartriegelgewächsen. Rhododendren, Magnolien und Pfingstrosen entfalten ihre Blüten: Im Garten der …
Das Pflanzenparadies von Goldshausen
Eine Schule kämpft für Prince Happy
Prince Happy aus Nigeria ist „einer der besten Schüler, die derzeit in den Berufsintegrationsvorklassen an der FOS/BOS Freising unterrichtet werden“, schreibt Hans …
Eine Schule kämpft für Prince Happy
Crowdfunding-Projekt gestartet: Moosburg soll Familiencafé bekommen
Den Traum von einem Familiencafé in Moosburg möchte sich Andrea Baumann-Kaiser aus Wang erfüllen. Mit einem Crowdfunding-Projekt soll der finanzielle Grundstein gelegt …
Crowdfunding-Projekt gestartet: Moosburg soll Familiencafé bekommen
Ärger über erzbischöfliche „Spekulation“
Für Familien benötigte Parzellen „Am Pfarranger“ hinter dem Pfarrheim sollen meistbietend versteigert werden. Das bringt Kirchenpfleger Hans Seibold in Rage.
Ärger über erzbischöfliche „Spekulation“

Kommentare