Karlsruhe erlaubt G20-Protestcamp - aber stark eingeschränkt

Karlsruhe erlaubt G20-Protestcamp - aber stark eingeschränkt

Angestellte unverletzt

Moosburg: Aral-Tankstelle überfallen - Polizei gibt Täterbeschreibung heraus

  • schließen

Moosburg - In der Nacht zum Mittwoch wurde gegen 1 Uhr die Moosburger Aral-Tankstelle überfallen. Der bewaffnete Täter ist flüchtig.

Die Angestellte hatte am Mittwoch um 1 Uhr nachts in Moosburg in der Aral-Tankstelle an der Landshuter Straße gerade herausgewischt. Der Nachtschalter mit seiner Panzerglas-Schutzscheibe hatte noch nicht geöffnet. Daher konnte er noch durch die Eingangstür in den Verkausraum gelangen – der Mann, der plötzlich mit Sturmhaube und gezogener Schusswaffe vor der Frau stand. Die Mitarbeiterin geriet in Panik und flüchtete in Richtung Waschanlage, wo sie sich in einem Nebenraum verschanzte. Der Täter war so perplex, dass er wieder unverrichteter Dinge zu Fuß abzog – ohne Beute.

Nach kurzer Zeit traute sich die Angestellte wieder heraus und sah, dass an der Zapfsäule ein Stammkunde mit seinem Auto stand. Sie lief zu ihm – und er alarmierte die Polizei. Die leitete sofort eine Großfahndung ein, allerdings ohne Erfolg. Offenbar setzte sich der Räuber dann in Richtung Landshut in Bewegung. Eineinhalb Stunden später wurde nämlich in Altdorf bei Landshut ebenfalls eine Tankstelle überfallen, wobei der Täter mehrere hundert Euro erbeutete. Die Polizei geht davon aus, dass es sich dabei um den gleichen Kriminellen handelt.

Notiz am Rande: Auf dem schnellen Weg nach draußen ist der Täter in Moosburg noch auf dem frisch gewischten Boden ausgerutscht und gestürzt. Von ihm fehlt jede Spur.

Täterbeschreibung

Männlich, zirka 1,70 Meter, normale Statur, dunkle Jacke, dunkle Hose mit weißem Gürtel, schwarze Schuhe mit weiß umrandeter Sohle, maskiert mit schwarzer Sturmhaube und Sonnenbrille, führte eine Schusswaffe und eine blau-weiße Plastiktüte mit der Aufschrift „Engbers“ mit sich.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bei der Stadt schrillen die Alarmglocken
Es sieht nach einer relativ kleinen Maßnahme aus: Der Flughafen will Terminal 1 erweitern. Doch die Stadt Freising vermutet etwas Großes dahinter. „Die FMG lügt“, …
Bei der Stadt schrillen die Alarmglocken
SV Langenbach: Sportheim soll 600.000 Euro kosten - kein Lokal geplant
Im Gemeinderat Langenbach wurde jetzt über das neue Sportheim des SVL beraten. Die Vereinsspitze stellte ihr Konzept vor - und blieb dabei hartnäckig. 
SV Langenbach: Sportheim soll 600.000 Euro kosten - kein Lokal geplant
Kraftwerk Zolling wird zur Stromfeuerwehr
2022 soll der Ausstieg aus der Kernenergie vollzogen sein. Die dadurch entstehenden Defizite in der Stromversorgung müssen ausgeglichen werden und laut Bundesnetzagentur …
Kraftwerk Zolling wird zur Stromfeuerwehr
Mit dem „Segen“ des Prinzregenten
125 Jahre bewegte Kirchengeschichte in Freising: Die Pfarrei St. Peter und Paul feiert im Juli dieses wichtige Jubiläum mit einem großen Programm und einem …
Mit dem „Segen“ des Prinzregenten

Kommentare