Polizei ermittelt

Moosburg: Überfall auf Taxifahrer - Kripo Erding bittet um Hinweise 

  • schließen

Moosburg - Ein 25-jähriger Taxifahrer wurde Montagfrüh überfallen. Der unbekannte Täter bedrohte ihn mit einem Messer. Der Taxifahrer blieb unverletzt.

Unverletzt überstand ein Taxifahrer (25) in Moosburg einen Überfall. Der Täter, der ihn mit einem Messer bedroht hatte, flüchtete mit den Tageseinanhmen. Es war Montag um 2.45 Uhr, als der Täter in Landshut am Taxistand bei der Martinskirche in das Taxi stieg und sich nach Moosburg chauffieren ließ. In der Stadtwaldstraße forderte er laut Polizei nach dem Anhalten die Herausgabe von Bargeld und des Handys. Dabei bedrohte er den Taxifahrer mit einem Messer. Der 25-Jährige reagierte geistesgegenwärtig, zog die Autoschlüssel ab und flüchtete aus dem Wagen. Der Täter sackte die Tageseinnahmen ein und verschwand zu Fuß in unbekannter Richtung. Eine von der Polizeiinspektion Moosburg eingeleitete Nahbereichsfahndung verlief ergebnislos. 

Täterbeschreibung

Der Täter war etwa 50 Jahre alt, 1,70 Meter groß. Er hatte eine kräftige Figur, trug eine dunkle Hose, eine zweifarbige hellgraue/schwarze dicke Jacke mit Kragen, schwarze Lederhandschuhe und Halbschuhe. Er sprach bayerischen Dialekt. Die Kripo Erding bittet um Hinweise unter Tel. (0 81 22) 96 80.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alter Vorstand, neue Beiträge
Im Rekordtempo hat die Einigkeit die Neuwahlen der Vorstandschaft durchgezogen: Nach zehn Minuten waren der Vorsitzende Helmut Ecker und das Führungsteam in ihren Ämtern …
Alter Vorstand, neue Beiträge
Neue Asylbewerberunterkunft in Freising weckt alte Ängste
Die Angst vor Straftaten und Übergriffen bestimmten die Debatte bei der Infoveranstaltung zur geplanten Asylbewerberunterkunft an der Katharina-Mair-Straße in …
Neue Asylbewerberunterkunft in Freising weckt alte Ängste
THW schlägt Brücken - jetzt auch künstlerisch
Sich mit ungewöhnlichen Anforderungen auseinanderzusetzen, ist für Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks Freising (THW) eigentlich tägliches Brot. Die Anfrage des …
THW schlägt Brücken - jetzt auch künstlerisch
Messer steckte im Oberschenkel - Metzger (25) verliert viel Blut
Ein 25-jähriger Metzger aus Kirchdorf hat sich beim Aufhängen der Messer schwer verletzt. Eines blieb im Oberschenkel stecken.
Messer steckte im Oberschenkel - Metzger (25) verliert viel Blut

Kommentare