+
Die neuen Unterkünfte für Flüchtlinge in der Neustadt nehmen Gestalt an.

In der Neustadt

Moosburger Flüchtlingsheim: Verwirrung um Bezugstermin

Moosburg - Verwirrung um die neue Flüchtlingsunterkunft nahe des Rewe-Markts in der Moosburger Neustadt: Wann wird sie denn nun fertig? Das Tagblatt hat nachgehakt.

Erst wollte dort die Kranzberger Firma Adldinger bauen. Doch daraus wurde nichts. Jetzt errichtet auf dem Areal zwischen dem TSV-Sportplatz und dem Rewe-Markt in der Moosburger Neustadt die Firma Schmid Holzbau aus Bobingen ein Flüchtlingsheim für rund 150 Asylbewerber. Doch wann es bezugsfertig ist und wann die ersten Flüchtlinge einziehen können, diese Frage hat jetzt zu Verunsicherung geführt.

Bei einer Besprechung des Helferkreises in Moosburg standen sich die Aussage des Bauleiters und die Auskunft des für Liegenschaften zuständigen Mannes im Sozialamt des Landkreises, Daniel Botzenhardt, entgegen: Der Bauleiter sprach davon, die Unterkunft werde noch vor Weihnachten fertig, Botzenhardt sagte, seines Wissens sei die Fertigstellung für April geplant. Nachfragen von Erwin Girbinger, dem Leiter des Helferkreises Moosburg, hatten auch keine Klärung gebracht.

Und das war für Girbinger eine unbefriedigende Situation: Schließlich wollten er und seine Helferkollegen wissen, ab wann sie parat stehen müssten. Reinhard Kastorff, Flüchtlingshelfer aus Moosburg, spricht von „völliger Ahnungslosigkeit“.

Später als gesagt, früher als geplant

Eine Nachfrage des Freisinger Tagblatts bei der Pressestelle des Landratsamts bringt die Aufklärung: Im Landratsamt habe man eine große und lange Liste, erläutert Pressesprecherin Eva Dörpinghaus. Auf der seien alle Flüchtlingsunterkünfte eingetragen, die derzeit bestehen und entstehen – anvisierte Fertigstellungstermine inklusive. Das Projekt der Schmid Holzbau sei auf dieser Liste auch verzeichnet – mit Fertigstellungsdatum April 2016. Das sei der Kenntnisstand Botzenhardts gewesen, den er dem Moosburger Helferkreis auch mitgeteilt habe. 

Inzwischen habe Botzenhardt nachgebohrt – und vom Bauherrn folgende Auskunft bekommen: Vor Weihnachten werde die Unterkunft nicht mehr bezugsfertig, allerdings früher als geplant. Ab 1. Februar sollen dort, so der neue Zeitplan, 150 Flüchtlinge in die Holzbauten einziehen können.

Andreas Beschorner

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommt die „Jürgen-Klinsmann-Straße“ oder der „Lothar-Matthäus-Weg“? Stadtrat hat entschieden
Wie sollen die Straßen im Moosburger Neubaugebiet „Amperauen“ heißen? Die Stadträte hatten kreative Ideen.
Kommt die „Jürgen-Klinsmann-Straße“ oder der „Lothar-Matthäus-Weg“? Stadtrat hat entschieden
Räte entscheiden lieber selbst
Neufahrns Gemeinderat schiebt eigenmächtigen Entscheidungen im Bauamt einen Riegel vor. Auf Antrag der SPD-Fraktionschefin Beate Frommhold-Buhl sollen übergangsweise …
Räte entscheiden lieber selbst
Neue Partei in Freising: Mit „Mut“ gegen Rassismus
„Mut“ heißt die Partei, die von der ehemaligen Grünen Claudia Stamm 2017 gegründet wurde. Jetzt gibt es auch in Freising einen Ortsverein. Und der hat hohe Ziele.
Neue Partei in Freising: Mit „Mut“ gegen Rassismus
UFP am Flughafen: Bürgerverein Freising startet neue Offensive
Über die Landkreisgrenzen hinaus hat der Bürgerverein Freising für die Gefahr von Ultrafeinstaub sensibilisiert. Jetzt hat sich der Verein ein noch besseres Messgerät …
UFP am Flughafen: Bürgerverein Freising startet neue Offensive

Kommentare