+
Die Moosburger Kläranlage: Hier kommen neben dem Abwasser der Bürger auch bis zu 68% Fremdwasser an.

Moosburger müssen ihren Kanal prüfen lassen

Moosburg - Der Hauptsammler Ost des Moosburger Kanalnetzes ist fertiggestellt, nun setzt die Stadt Moosburg zum nächsten großen Schritt in Sachen Sanierung der Abwasserleitungen an. Diesmal müssen auch private Grundstückseigentümer aktiv werden.

Wie die Kläranlagen GmbH am Freitag bekanntgab, will man im kommenden Jahr mit der Instandhaltung der Kanalrohre und der Hausanschlüsse beginnen. Grund ist der hohe Fremdwasseranteil im Kanalsystem, also Grundwasser, das durch undichte Stellen von außen in die Rohre eindringt und sich mit dem Abwasser vermischt. „Momentan haben wir mit 68 Prozent Fremdwasser zu kämpfen“, klagt Kläranlagen-Betriebsleiter Roland Littmann. „Das schlägt sich auf die Abwasserabgabe durch.“

Abgesehen davon sei die GmbH gesetzlich dazu verpflichtet, den Anteil zu reduzieren. Eine besondere Bedeutung komme dabei den Hausanschlüssen zu, weil dort im Falle von Beschädigungen besonders stark zum Fremdwassereintritt beitragen wird.

Schon 2013 müssen die Grundeigentümer ihre Kanäle prüfen

Das Moosburger Abwassernetz wurde von der GmbH in zehn Sanierungsgebiete aufgeteilt, die nach Dringlichkeit der Erneuerung sortiert sind. Demnach soll die Überprüfung und Ausbesserung in Gebiet 1 (zwischen der Bahnlinie im Westen, dem Mühlbach im Norden, der Neuen Industriestraße im Osten und der Industriestraße im Süden) und Gebiet 2 (nordwestlich der Bahnlinie, südlich der Georg-Schwaiger-Straße) bereits 2013 starten.

Die dort betroffenen 700 Haushalte bekommen laut Bürgermeisterin Anita Meinelt rechtzeitig eine Aufforderung per Post zugeschickt: „Jeder Grundbesitzer muss dann die Dichtigkeit seiner Rohre nachweisen“, erklärt Meinelt. Dem Schreiben sei eine Liste von Fachfirmen beigelegt, die Abnahme erfolge durch die Kläranlage.

Weitere Informationen sowie eine Karte aller zehn Sanierungs-Gebiete finden sich ab sofort im Internet unter www.klaeranlage-moosburg.de (Rubrik "Kanal").

von Armin Forster

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Besonnen zu bleiben, war mir wichtig“ Marzlings Bürgermeister über Start im Lockdown
Seit 100 Tagen ist Martin Ernst Bürgermeister von Marzling. Im Interview spricht er über den Start während Corona und zukünftige Projekte.
„Besonnen zu bleiben, war mir wichtig“ Marzlings Bürgermeister über Start im Lockdown
„Vorsorgepolitik liegt mir sehr am Herzen“: Josef Dollinger zieht erste Zwischenbilanz als Bürgermeister
Nach 100 Tagen im Amt verrät Moosburgs Bürgermeister Josef Dollinger, wie sein Antritt verlief, welche Projekte Priorität haben und welche Pläne er für das …
„Vorsorgepolitik liegt mir sehr am Herzen“: Josef Dollinger zieht erste Zwischenbilanz als Bürgermeister
Nur das Auto gefunden: Senior aus Neufahrn vermisst
Die Polizei fahndet nach einem vermissten Mann. Es handelt sich um einen Rentner aus Neufahrn.
Nur das Auto gefunden: Senior aus Neufahrn vermisst
Nächster Corona-Fall in einem Seniorenheim: Landratsamt in Sorge
Nach dem Marzlinger Seniorenheim ist nun auch eine Betreuungseinrichtung in Neufahrn von Corona betroffen. Das Landratsamt ist in Sorge - und appelliert an die …
Nächster Corona-Fall in einem Seniorenheim: Landratsamt in Sorge

Kommentare