Treten als „Team Deutschland“ in der ZDF-Sendung „1, 2 oder 3“ an: (v. l.) Nick, Nicola und Patrick aus Moosburg. Im Bild sind die Viertklässler mit Moderator Elton zu sehen. Privat

Großer Auftritt in der bekannten ZDF-Quizshow

Am Samstag im TV: Moosburger Schüler bei „1, 2 oder 3“

Moosburg - Einen großen Traum erfüllen sich drei Moosburger Schüler. Sie sind nämlich bei der TV-Show „1,2 oder 3“ angetreten. Am Samstag wird die Sendung ausgestrahlt.

„Ob ihr wirklich richtig steht, seht ihr, wenn das Licht angeht“: Diesen Spruch hat fast jeder schon einmal gehört. Er stammt aus der ZDF-Kinder-Quizshow „1, 2 oder 3“. Zu Gast in der nächsten Sendung sind nun Schüler aus Moosburg: Die Klassen 4 b und c der Anton-Vitzthum-Grundschule waren nämlich im Oktober in München bei der Aufzeichnung der aktuellen Fernsehsendung zu Gast. Der Grund: Ihre Mitschüler Nick (10), Patrick (10) und Nicola (9) hatten sich zur Teilnahme an der Show beworben und waren auch prompt als „Team Deutschland“ ausgewählt worden.

Nicks Mutter, Diana Meißner, erinnert sich noch gut: „Mein Sohn und ich waren einmal als Zuschauer eingeladen. Ich habe Nick gefragt, ob das nicht einmal eine Idee wäre, selbst mitzumachen?“ Dieser Vorschlag sei schließlich auf fruchtbaren Boden gefallen, erinnert sich Meißner und lacht. Der Sohn und seine Freunde Patrick und Nicola hätten Bewerbungsbögen ausgefüllt und sie von der jeweiligen Klassenleitung der Schule unterzeichnen lassen.

Aufregend sei der Tag im Studio auf dem Gelände der Bavaria Filmstudios am Münchner Geiselgasteig schon gewesen, erinnern sich die Schüler (siehe Interview). Fünf knifflige Fragerunden mussten bewältigt werden. Doch Moderator Elton und Robbe „Piet Flosse“ hätten sie immer wieder auch zum Lachen gebracht.

Das Thema der aktuellen Sendung hat natürlich viel mit Weihnachten zu tun. Warum denn die köstlichsten Lebkuchen gerade aus Nürnberg kommen? Oder was es mit dem Backpulver eigentlich so auf sich hat? All das waren Fragen, für die richtige Antworten gefunden werden mussten. Welches Team letztlich gewonnen hat, das werden die Schüler selbstverständlich vor der Sendung nicht verraten – das muss man sich ansehen.

Der Sendetermin

1, 2 oder 3 läuft am Samstag, 10. Dezember, um 8.10 Uhr im ZDF und am Sonntag, 11. Dezember, um 17.35 Uhr beim Sender KiKA.

Interview mit den Kindern

Was war Eure erste Reaktion auf die Zusage zur Teilnahme an der Quizshow?

Patrick: Super.

Nick: Toll.

Nicola: Cool.

Was haben denn Eure Klassenkameraden dazu gesagt?

Alle drei: Unsere Klassen haben am Tag, an dem es aufgezeichnet wurde, den Wandertag ins Bavaria Filmstudio gemacht. Leider ist während der Fahrt mit dem Bus auf der Autobahn ein Reifen geplatzt. Nur gut, dass unsere Mamas mit dem Auto hinterher gefahren sind. Sonst wären wir zu spät gekommen. Die anderen sind dann erst mit einer Stunde Verspätung gekommen.

Welche Fragen musstet Ihr beantworten?

Alles hatte mit Backen zu tun. Warum ein Baumkuchen in der Mitte ein Loch hat, das wissen wir jetzt. Es sind immer drei Antworten, aus denen man die richtige auswählen muss.

Hat denn der Moderator Elton auch mal geholfen?

Nicht direkt. Er hat nur gesagt, dass eine von drei Antworten totaler Quatsch ist. Als musste man eigentlich nur aus zwei auswählen.

Wie oft habt Ihr denn richtig geantwortet?

Das verraten wir nicht. Aber wir haben Geld gewonnen. Das bekommt die Klassenklasse. Was wir damit machen, wissen wir noch nicht.

Maria Martin

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Großes Interview: „Krisen sind etwas völlig Normales“ - hier bekommen Sie Hilfe
Seit rund einem Jahr gibt es eine Anlaufstelle für akute psychische Krisen – den Psychiatrischen Krisendienst. Schnelles Einschreiten, Entlastung für den Betroffenen, …
Großes Interview: „Krisen sind etwas völlig Normales“ - hier bekommen Sie Hilfe
Misereor-Fastenbier in Freising vorgestellt: Kein Alkohol, aber viel sozialer Gehalt
„Ich trinke nicht, ich faste!“: Das mögen sich die Gäste aus Indien gedacht haben, als sie am Donnerstag im großen Sitzungssaal des Rathauses den ersten Schluck vom …
Misereor-Fastenbier in Freising vorgestellt: Kein Alkohol, aber viel sozialer Gehalt
Ohne Alte Halle: Laienspielgruppe Neufahrn vor dem Aus
Die Schließung der Alten Halle bedeutet das Aus für die Laienspielgruppe Neufahrn – der Verein wird sich auflösen. Man kann nicht mal mehr das 40-jährige Bestehen …
Ohne Alte Halle: Laienspielgruppe Neufahrn vor dem Aus
Es gibt nichts, das nicht doppelt und dreifach verpackt ist – nichts!
FT-Reporterin Claudia Bauer hat sich entschieden, Verpackungsmüll jeglicher Art, vor allem aber Plastikverpackung zu reduzieren.  In regelmäßigen Erfahrungsberichten …
Es gibt nichts, das nicht doppelt und dreifach verpackt ist – nichts!

Kommentare