Stellvertretende Landrätin tritt zur Wahl an

Mooser-Niefanger kandidiert für den Bundestag

  • schließen

Freising – Sie ist Trainerin, Unternehmerin und Autorin. Und sie ist Politikerin: Birgit Mooser-Niefanger. Jetzt will sie Politik zu ihrem Beruf machen, will 2017 für Bündnis 90/Die Grünen nach Berlin in den Bundestag einziehen.

Am 13. Oktober wird sie ihre Partei aller Voraussicht nach als Kandidatin benennen.

Mooser-Niefanger, die 2014 sowohl in den Freisinger Stadtrat als auch in den Kreistag gewählt wurde, ist seit den Kommunalwahlen vor zwei Jahren auch stellvertretende Landrätin. Zuvor war sie bei der Landratswahl knapp an der Stichwahl vorbeigeschrammt. Mooser-Niefanger freut sich, so sagte sie dem Freisinger Tagblatt auf Nachfrage , darüber, dass ihre Partei sie jetzt als Bundestagskandidatin nominieren will. Und die 47-Jährige freut sich auch auf den bevorstehenden Wahlkampf.

Denn 2017 dürfte, so sagt sie, eine extrem spannende Bundestagswahl werden. Und da dabei sein zu können, sei eine wichtige und tolle Sache. Wenn also die Grünen aus Freising und Pfaffenhofen am 13. Oktober in Allershausen zusammenkommen, um einen Kandidaten für Berlin zu küren, dann dürfte Mooser-Niefanger keinen Gegenkandidaten haben. Zumindest beim Volksfestrundgang am Samstag hatte Mooser-Niefanger, die vor allem auch als Initiatorin des SV Zukunft bekannt ist, auch schon das passende und richtungsweisende Lebkuchenherz um den Hals hängen: „Gruß aus Freising“ stand darauf zu lesen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Abend im Zeichen der Tatkräftigen
20 Jahre kommunale Selbstverwaltung - das wurde in Hohenkammer natürlich gefeiert. Im Rahmen der Feierlichkeiten wurden auch verdiente Bürger geehrt.
Ein Abend im Zeichen der Tatkräftigen
Die Graf-Lodron-Schützen setzen auf Konstanz
Eine positive Bilanz zog Schützenmeister August Wolf bei der Jahreshauptversammlung der Graf-Lodron-Schützen im alten VfR-Sportheim. Er sprach in seinem Rückblick …
Die Graf-Lodron-Schützen setzen auf Konstanz
Erst die Dorferneuerung, dann die Ideen
Es war ein ruhiger Abend beim Bürgerforum Fürholzen. Der Verein, der so etwas wie die Stimme des Neufahrner Ortsteils ist, hat wenig brisante Themen auf dem Tisch. Ein …
Erst die Dorferneuerung, dann die Ideen
Streit wegen zu lauter Musik in der S8 eskaliert: „Sieg-Heil“-Rufe und Faustschlag
Ein 41-Jähriger fühlte sich in der S8 derart von der Musik von fünf jungen Männern gestört, dass die Situation komplett eskalierte. Am Ende schlug er einen der fünf …
Streit wegen zu lauter Musik in der S8 eskaliert: „Sieg-Heil“-Rufe und Faustschlag

Kommentare