Markus Staudt im Interview 

40 Musiker, ein Konzert

  • schließen

Zolling – Am 19. November ist es soweit: Dann präsentiert der Musikverein Zolling in ihrem Herbstkonzert Filmklassiker aus vielen Jahrzehnten. Wir haben uns mit Vorsitzendem Markus Staudt über die Vorbereitungen unterhalten.

Die Gruppe war zum Proben im Vorfeld in Passau – ist das Tradition?

Ja, wir fahren jedes Jahr vor dem Herbstkonzert, am Wochenende vor Allerheiligen, ein Wochenende weg. Das ist wirklich so eine Art Tradition geworden.

Aber es ist nicht immer Passau, oder?

Markus Staudt

Nein. Der Ort hängt davon ab, wo es geeignete Räume und natürlich auch Übernachtungsmöglichkeiten gibt. Wir waren schon in Nürnberg oder auch an der Musikakademie Marktoberdorf.

Wie viele Musiker wirken denn am Herbstkonzert insgesamt mit?

Das sind um die 40. Dazu kommt noch das Nachwuchsorchester mit zwölf jungen Musikern.

Wie oft probt die Gruppe eigentlich? Abgesehen vom Ausflug nach Passau. . .

Grundsätzlich sind jeden Dienstag Proben. Je nach Fortschritt gibt es dann auch zusätzliche Stunden, in denen nochmal fleißig geübt wird.

. . . und, sind zusätzliche Proben notwendig?

(lacht) Nein, so wie ich das mitbekommen habe, läuft alles sehr gut. Ich bin selbst leider nicht mehr aktiv. Aber gerade das Probewochenende hat allen nochmal sehr geholfen. Da sitzen die Stücke jetzt schon.

Was ist ihr persönlicher Höhepunkt des gesamten Konzerts?

(überlegt) Das ist richtig schwer. Ach, ich bin einfach froh, wenn alles gut gelaufen ist. Aber was mir am besten gefällt, ist wohl „Drei Nüsse für Aschenbrödel“. Einfach, weil es dann so gut zu der kommenden Weihnachtszeit passt.

Gut zu wissen

Karten für das Konzert im Bürgerhaus am 19. November um 19.30 Uhr gibt es in allen Zollinger Banken zu zwölf Euro das Stück. Kinder unter 12 Jahren sind frei.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Feuerwehr Schlipps zieht Bilanz: Ärgerliche Fehlalarme
37 Aktive haben 18 Einsätze mit insgesamt 268 Stunden geleistet. Das war die Bilanz, die der 1. Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Schlipps, Jürgen Geier, bei der …
Feuerwehr Schlipps zieht Bilanz: Ärgerliche Fehlalarme
Adventskranz in Flammen – Gemeindesaal in Gefahr
Einen größeren Brandschaden verhinderten gestern aufmerksame Anwohner an der Hohenbachernstraße. Sie bemerkten am Sonntagvormittag einen in Brand geratenen Adventskranz …
Adventskranz in Flammen – Gemeindesaal in Gefahr
Manchmal geht’s nicht ohne Chemie
Der Bund Naturschutz hat Christbaum-Stichproben in ganz Deutschland genommen – und fast überall Pestizid-Spuren festgestellt. Sogar Mittel, deren Verwendung illegal ist, …
Manchmal geht’s nicht ohne Chemie
Viel Schaum um nichts...
Mit einem gestohlenen Feuerlöscher sprühten zwei Jugendliche in der Nacht zum Samstag um 3.30 Uhr auf einer Baustelle im Bereich der Weinmiller-Straße in Freising herum. …
Viel Schaum um nichts...

Kommentare