Verkehr war gesperrt

Nach Kollision mit dem Bus: 16-jähriger Neufahrner schwer verletzt

Neufahrn - Viele Schutzengel hatte ein 16-jähriger Neufahrner. Nach einer Kollision mit einem Bus wurde er unter das Fahrzeug geschleudert. Der junge Mann ist außer Lebensgefahr.

Schwerste Verletzungen erlitt ein 16-jähriger Neufahrner, der mit seinem Yamaha Leichtkraftrad am Dienstagnachmittag gegen 16 Uhr auf dem Galgenbachweg ortsauswärts fuhr. An der Kreuzung mit dem Kurt-Kittel-Ring bog ein entgegenkommender Linienbus nach links ab und übersah dabei den Kradfahrer. Das Motorrad prallte gegen die rechte Seite und schlitterte über die Fahrbahn, der Junge rutschte unter den hinteren Bereich des Busses. Er wurde durch Ersthelfer mittels eines Werkstattwagenhebers befreit und nach Versorgung durch Feuerwehr und Rettungsdienst mit einem Rettungshubschrauber in eine Münchner Klinik geflogen. Der Motorradfahrer erlitt Verletzungen im Kopfbereich und mehrere Frakturen, ist aber außer Lebensgefahr. 

An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 5.000 Euro. Neben Rettungsdienst und Polizei war die Feuerwehr Neufahrn zur Bergung und Versorgung des Verletzten, sowie zur Absperrung und Reinigung der Unfallstelle vor Ort. Der Kreuzungsbereich musste über eine Stunde für den Verkehr gesperrt werden.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Asylbewerber versetzt Mitbewohner in Angst und Schrecken
Haag - Ein aggressiver Asylbewerber sorgt nach Mitteilung des Helferkreises in der Haager Flüchtlingsunterkunft für eine Atmosphäre der Angst. Der Afghane, der am Montag …
Asylbewerber versetzt Mitbewohner in Angst und Schrecken
Statistik: Über ein Viertel der Mütter sind bei der Geburt über 35
Landkreis –  Das Durchschnittsalter der Mütter im Landkreis steigt. Mittlerweile hat jedes vierte Neugeborene eine Mama, die älter als 35 Jahre bei der Geburt ist. Damit …
Statistik: Über ein Viertel der Mütter sind bei der Geburt über 35
„Reiderweiberhias“ auf den Spuren einer „dichtenden Wirtsdirn“
Freising - Das war alles andere als eine trockene Lesung: Das Volksmusik-Trio „Reiderweiberhias“ ist im Furtner auf den Spuren der bayerischen Schriftstellerin Emerenz …
„Reiderweiberhias“ auf den Spuren einer „dichtenden Wirtsdirn“
Theaterensemble Opodeldok zeigt „Der nackte Wahnsinn“
Freising - Es sind nur noch wenige Tage bis zur Premiere:  Das Jugendkulturpreis-gekrönte Pallotti-Theaterensemble Opodeldok zeigt ab 26. Januar „Der nackte Wahnsinn“ …
Theaterensemble Opodeldok zeigt „Der nackte Wahnsinn“

Kommentare