+

Über Haftantrag wird noch am Freitag entschieden

Nach Raubüberfall auf Taxifahrer in Freising: Tatverdächtige festgenommen

  • schließen

Nach dem Raubüberfall auf einen Taxifahrer in Freising Ende Juni konnte die Kripo Erding jetzt in Freising zwei mutmaßliche Täter ermitteln und festnehmen. Die Räuber sind 17 und 26 Jahre alt. Auf die Spur kam die Polizei den Verbrecherin dank „Kommissar Zufall“ – und dank großer Hartnäckigkeit.

Freising – Der Taxifahrer hatte damals, spät nachts am 28. Juni, zwei männliche Fahrgäste in München, nahe des Hauptbahnhofs, aufgenommen und sie wunschgemäß nach Freising gefahren. Kurz nach Mitternacht erreichte das Taxi Freising – und kaum hier angekommen, zeigten die Fahrgäste ihr wahres Gesicht: Einer der beiden sprühte dem Taxifahrer mit einem Pfefferspray ins Gesicht und riss ihm die Brieftasche aus der Hand. Das Opfer wurde dabei leicht verletzt. Beide Personen flüchteten unerkannt. Eine sofortige Fahndung blieb ohne Erfolg.

Die in der Folge intensiven und umfangreichen Ermittlungen der Kriminalpolizei Erding führten jetzt zum Erfolg. Die beiden 17 und 26 Jahre alten Beschuldigten wurden am Donnerstag von zivilen Polizeikräften in ihren Wohnungen in Freising festgenommen.

Auf die Spur der Verdächtigen brachte die Ermittler ein in Tatortnähe aufgefundener Personalausweis. Der gehörte, wie sich später herausstellte, einem Obdachlosen, dem die Tatverdächtigen zuvor dessen Ausweis, Bargeld und Handy in einer Münchener Spielothek gestohlen hatten. Aufgrund der vorhandenen Täterbeschreibungen und Auswertung der Videoaufzeichnungen in der Spielothek „gerieten die beiden 17 und 26 Jahre alten Freisinger in der Folge ins Visier der Ermittler“, wie das Polizeipräsidium Oberbayern Nord gestern mitteilte.

Nach der Festnahme der mutmaßlichen Täter, gestand zumindest einer der beiden die Taten – der andere machte überhaupt keine Angaben, wie die Polizei auf Anfrage mitteilte.

Zur Entscheidung über den Haftantrag der Staatsanwaltschaft Landshut wurden beide Beschuldigte im Laufe des gestrigen Tages beim zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frecher Leergut-Klau
Die Freisinger Polizei fahndet nach zwei Jugendlichen, die auf kriminelle Art und Weise ihre Finanzen aufbessern wollten.  
Frecher Leergut-Klau
Straße nach Großenviecht: Finanzspritze für Langenbach
Zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse baut die Gemeinde die Verbindungsstraße zwischen Langenbach und Großenviecht auf einer Länge von 740 Metern aus.
Straße nach Großenviecht: Finanzspritze für Langenbach
Große Freude: Neues Löschfahrzeug für die Feuerwehr Baumgarten
Nach mehreren Diskussionen – teils öffentlich, teils im stillen Kämmerlein – und sogar einem Beschluss, der zuletzt wieder aufgehoben wurde, ist die schwere Geburt des …
Große Freude: Neues Löschfahrzeug für die Feuerwehr Baumgarten
Umstrittene Planstelle endgültig abgelehnt
Bereits zum dritten Mal standen die Stadträte vor der Entscheidung, ob sie eine Stelle zur Koordination und Umsetzung des entwicklungspolitischen Engagements der Stadt …
Umstrittene Planstelle endgültig abgelehnt

Kommentare