+
Die Bühne ist fast fertig. Doch bis zur Premiere dauert es noch ein paar Wochen. Über die Verschiebung des Brandner Kaspars in den Sommer informierte am Donnerstag unter anderem Wolfgang Leuschner (l.) im Beisein von 3. Bürgermeister Gerhard Betz.

Tickets bleiben gültig

Coronavirus im Landkreis: Brandner Kaspar in Nandlstadt „schweren Herzens“ verschoben

  • schließen

Eines steht für Helmut Schranner fest: „Wir werden den Brandner Kaspar spielen.“ Wegen der Corona-Krise feiert der Theaterklassiker nicht am 2. April Premiere, sondern erst im Juni. 

Nandlstadt – Bis zuletzt hatte Helmut Schranner gehofft, den Theaterklassiker „Der Brandner Kaspar und das ewig’ Leben“ wie geplant ab 2. April auf die Bühne bringen zu können. Doch die Entwicklungen rund um das Coronavirus zwingen die Verantwortlichen, die 14 Veranstaltungen „schweren Herzens“ zu verschieben. Von 26. Juni bis 18. Juli sollen die Aufführungen in der Hopfenhalle stattfinden – nach der Theaterfassung von Kurt Wilhelm. „Sollte uns dieses Virus weiter ärgern“, so Schranner, würde das Stück von 2. bis 26. September stattfinden. Und wenn selbst das nicht klappen würde, „dann wird es nächstes Jahr gemacht“. Doch der Initiator gibt sich zuversichtlich, dass es im Juni klappt.

Zwangspause für die Darsteller

Bis vor zwei Wochen haben die Darsteller um Regisseurin Steffi Baier vier Mal pro Woche geprobt – die meiste Zeit davon in der alten Turnhalle in Nandlstadt, zuletzt auf der Bühne in der Hopfenhalle. Doch seit zwei Wochen sind die Proben nun auf Eis gelegt. Nach langem Hin und Her haben sich die Verantwortlichen der Benefizveranstaltung, die vom Verein „Wir helfen heilen“ veranstaltet, von der Musikschule Papageno und den Holledauer Musikanten initiiert sowie vom Küchenstudio Münsterer (Marketing, Verwaltung und Sponsorenakquise) unterstützt wird, dazu entschlossen, die Aufführungen zu verlegen. Am 16. März wurden die Darsteller darüber informiert. Nun heißt das Ziel des Teams: Premiere ist am Freitag, 26. Juni.

Großes Lob und Dank an die Gemeinde

Dass ein neuer Termin so zeitnah überhaupt möglich ist, verdanken Helmut Schranner und seine Kollegen der Gemeinde Nandlstadt, die sofort ihre Unterstützung zugesagt habe. Dabei war es Schranner wichtig, nicht anderen Theaterensembles in die Quere zu kommen – etwa den Laienspielern Freising und Nandlstadt oder der Gruppe „Zamgspuit“ um Pfarrer Stephan Rauscher. Doch mit allen habe er bereits gesprochen. Einziges Problem: An einem der Aufführungstermine, dem 18. Juli, hätte in Nandlstadt der Sommernachtsball in der Hopfenhalle stattfinden sollen. Dieser Termin müsse nun verlegt werden, kündigte Helmut Schranner an.

Tickets behalten ihre Gültigkeit

Für alle Theaterfreunde, die bereits Tickets erworben haben, hat Wolfgang Leuschner vom Verein „Wir helfen heilen“ positive Nachrichten: „Die Tickets behalten alle ihre Gültigkeit – sie werden eins zu eins übertragen.“ In den kommenden Tagen sollen die Karten-Käufer vom Anbieter OK-Ticket via E-Mail angeschrieben und über die Verschiebung informiert werden. Wer seine Karten zurückgeben oder umtauschen möchte, könne dies natürlich tun – den Kaufpreis gebe es dann zurück.

Positive Resonanz seitens der Sponsoren

Besonders freut es Schranner und Leuschner, dass es seitens der Sponsoren, die das Großprojekt stemmen, „nur positive Resonanz“ gegeben hätte. Mehr noch: „Auch der Versicherungsschutz wird ohne Mehrkosten verlängert.“ Schranner ist sich sicher: „Viele Leute sind vom kleinen Fieber Brandner Kaspar infiziert.“ ANDREA HERMANN

Aufführungen in Sommer verschoben: Die neuen Termine

  • Freitag, 26. Juni, 19.30 Uhr
  • Samstag, 27. Juni, 19.30 Uhr
  • Sonntag, 28. Juni, 14.30 Uhr
  • Sonntag, 28. Juni, 19 Uhr
  • Freitag, 3. Juli, 19.30 Uhr
  • Samstag, 4. Juli, 19.30 Uhr
  • Sonntag, 5. Juli, 14.30 Uhr
  • Sonntag, 5. Juli, 19 Uhr
  • Freitag, 10. Juli, 19.30 Uhr
  • Samstag, 11. Juli, 19.30 Uhr
  • Sonntag, 12. Juli, 14.30 Uhr
  • Sonntag, 12. Juli, 19 Uhr
  • Freitag, 17. Juli, 19.30 Uhr
  • Samstag, 18. Juli, 19.30 Uhr. 

Weitere Infos zu den bereits erworbenen Tickets gibt’s unterwww.okticket.de/coronavirus-information.

Infos zum Coronavirus im Landkreis Freising

Von Einkaufshilfe bis Lieferservice: Die Angebote im Landkreis Freisingfinden Sie hier.

Die Entwicklungen und Neuigkeiten zum Coronavirus in Freising lesen Sie immer aktuell hier.

Überall bieten derzeit Menschen ihre Hilfe an. Das Freisinger Tagblatt unterstützt diesen Einsatz. Und wer kostenlos hilft, darf in der Zeitung auch eine kostenlose Anzeige schalten.

In Bayern gelten nun Ausgangsbeschränkungen. Wer sich nicht an die Regeln hält, muss mit einer Anzeige rechnen, betont Freisings Vize-Polizeichef.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neuer Bürgermeister in Rudelzhausen: Freude bei Michael Krumbucher, Enttäuschung bei Robert Forster
Die Entscheidung ist gefallen: Michael Krumbucher ist neuer Bürgermeister von Rudelzhausen. Der 47-jährige Groß- und Außenhandelskaufmann tritt die Nachfolge von Konrad …
Neuer Bürgermeister in Rudelzhausen: Freude bei Michael Krumbucher, Enttäuschung bei Robert Forster
Stichwahl in Freising: Ergebnis in Moosburg knapp, beim Landrat eindeutig
Heute ist Stichwahl in mehreren Kommunen und für den Landrat. Alle Ergebnisse sind da: In Moosburg war es knapp, beim Landrat eindeutig.
Stichwahl in Freising: Ergebnis in Moosburg knapp, beim Landrat eindeutig
Kommunalwahl 2020 im Kreis Freising: Alle Ergebnisse der Stichwahlen auf einen Blick
Die Ergebnisse der Kommunalwahl 2020 im Landkreis Freising: Wahlen für Landrat, Bürgermeister, Gemeinderäte und Kreistag im Überblick.
Kommunalwahl 2020 im Kreis Freising: Alle Ergebnisse der Stichwahlen auf einen Blick
Corona: Streithähne verstoßen in Attaching gegen Ausgangsbeschränkungen
Weil sie gegen die aufgrund des Coronavirus erlassenen Ausgangsbeschränkungen verstoßen haben, müssen acht Jugendliche nun mit Bußgeldern  rechnen. Das hätten sie sich …
Corona: Streithähne verstoßen in Attaching gegen Ausgangsbeschränkungen

Kommentare