Kurioser Fall aus Nandlstadt

Lust auf Spritztour: Betrunkener bricht Auto auf - dann kommt der Besitzer

Weil er die Lust auf eine Fahrt verspürte, knackte ein 20-jähriger Nandlstädter ein Auto. Doch dann wurden ihm gleich mehrere Umstände zum Verhängnis.

Nandlstadt - Ein kurioser Fall hat am Samstagnachmittag die Moosburger Polizei in Nandlstadt beschäftigt: Dort schlug ein ein 20-jähriger Nandlstädter an der Bahnhofstraße mit einem Nothammer die hintere rechte Fensterscheibe eines am Straßenrand geparkten Wagens ein, stieg in diesen ein und versuchte das Auto zu starten. Letzteres misslang dem jungen Mann allerdings. 

Derweil bemerkte der Halter des Fahrzeugs das Treiben - und konnte den Einbrecher schließlich in seinem Auto sitzend antreffen. Im Beisein der hinzugerufenen Polizeistreife räumte der sichtlich alkoholisierte Beschuldigte die Tat ein - und gab zudem an, die Lust verspürt zu haben, in ein Auto einzubrechen und trotz fehlender Fahrerlaubnis damit zu fahren. 

Am Auto entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro. Laut Polizeibericht erwartet den Beschuldigten nun eine Anzeige wegen Sachbeschädigung und der versuchten unbefugten Inbetriebnahme eines Kraftwagens.

Rubriklistenbild: © PantherMedia

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gemeinsames Singen für Licht in die Herzen
Zum sechsten Mal haben die Familien Humplmair, Held und Kressirer zum Echinger Adventssingen eingeladen.
Gemeinsames Singen für Licht in die Herzen
Familienmusik Meindl begeistert in der Wieskirche – und unterstützt guten Zweck
Klänge, die das Warten versüßen: Die Familienmusik Meindl begeisterte mit ihrer „Adventlichen Stunde“ in der Wieskirche bei Freising - und unterstützte gleichzeitig …
Familienmusik Meindl begeistert in der Wieskirche – und unterstützt guten Zweck
Brandschutz: Wie besinnlich darf der Advent in Schulen und Kindergärten noch sein?
Der dritte Advent ist vorbei, die Kerzen auf dem Adventskranz brennen im Dreiklang. In vielen Schulen und Kindergärten im Landkreis ist das Licht aber kein echtes, …
Brandschutz: Wie besinnlich darf der Advent in Schulen und Kindergärten noch sein?
Sie saßen aufeinander: Polizei stoppt Auto mit 15 Leuten an Bord - doch das war noch nicht alles
15 Menschen in einem Auto mit nur fünf Plätzen - das erlebt auch die Polizei nicht alle Tage. Bei dieser Verkehrskontrolle in Wang kam aber noch mehr zusammen.
Sie saßen aufeinander: Polizei stoppt Auto mit 15 Leuten an Bord - doch das war noch nicht alles

Kommentare