2,2 Promille

Nandlstadt: Betrunkener Autofahrer rast in parkende Pkw

Er war offenbar nicht mehr in dem Zustand, die am Straßenrand abgestellten Autos zu erkennen.

Ein 40-Jähriger aus dem nördlichen Landkreis, fuhr am Sonntag gegen 23.45 Uhr mit seinem Seat Ibiza in Nandlstadt auf der Moosburger Straße in südöstliche Richtung, als er auf Höhe des Anwesens Nr. 19 gegen einen geparkten BMW X3 prallte. Wie die Polizei Moosburg mitteilte, war der Aufprall so groß, dass der BMW sogar noch auf einen weiteren geparkten Pkw, einen Ford Fiesta, geschoben wurde. Dabei zog sich der 40-Jährige so schwere Verletzungen zu, dass er mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der 40-Jährige unter deutlichem Alkoholeinfluss stand. Ein entsprechender Test ergab einen Wert von 2,2 Promille. Aus diesen Grund war eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins erforderlich. An den drei Fahrzeugen, die alle abgeschleppt wurden, entstand Sachschaden, der sich auf zirka 23 000 Euro beläuft. Der Unfallverursacher muss mit einem längeren Führerscheinentzug und einer satten Geldstrafe rechnen.

ft

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

<center>Magnet mit Kuhflecken</center>

Magnet mit Kuhflecken

Magnet mit Kuhflecken
<center>Brotzeit-Brettl "Spatzl"</center>

Brotzeit-Brettl "Spatzl"

Brotzeit-Brettl "Spatzl"
<center>Schlauchtuch / Multifunktionstuch "Bayern" schwarz</center>

Schlauchtuch / Multifunktionstuch "Bayern" schwarz

Schlauchtuch / Multifunktionstuch "Bayern" schwarz
<center>Schmuckset "Himmelsscheibe von Nebra"</center>

Schmuckset "Himmelsscheibe von Nebra"

Schmuckset "Himmelsscheibe von Nebra"

Meistgelesene Artikel

Alles eine Frage der Konsequenz
Sein erster „Fall“ am 2. Mai 2014 war ein verletzter Mäusebussard. Jetzt, drei Jahre später, hat sich Landrat Josef Hauner bei seiner Halbzeitbilanz daran erinnert. …
Alles eine Frage der Konsequenz
„Kultur-gut“ in Freising: Ohne großzügige Veranstalter würde es nicht gehen
Freising - Am kulturellen Leben der Stadt teilnehmen – unabhängig vom Geldbeutel – das ermöglicht der Verein „Kultur-gut“ seinen Kulturgästen mittlerweile im dritten …
„Kultur-gut“ in Freising: Ohne großzügige Veranstalter würde es nicht gehen
Arbeit, die man nicht sieht
Neufahrn - Vor ziemlich genau 100 Jahren wurde der Kreuzbund offiziell als Fachorganisation des Deutschen Caritasverbandes gegründet. Seit 25 Jahren gibt es, von der …
Arbeit, die man nicht sieht
Großer Führungswechsel
Bereits im Vorfeld der jüngsten Jahreshauptversammlung der Friseur- und Kosmetik-Innung Freising hatten das Führungsduo, Obermeister Georg Lachermeier  und sein Vize …
Großer Führungswechsel

Kommentare