+
Den erfolgreichen Prüflingen gratulierten (v. r.) Kreisbrandmeister Jakob Forster, 3. Bürgermeister Gerhard Betz, Kreisbrandinspektor Helmut Baur und FFW-Vorsitzender Rudi Mayerhofer sowie (v. l.) die Schiedsrichter Michael Zeilhofer, Hans Briglmeier und Samuel Hall. 

Leistungsabzeichen

Probleme mit der Wasserleitung erschweren Prüfungsvorbereitung für FFW Airischwand

Weil das Wasserleitungsnetz in Hausmehring Mängel aufweist, hatten die Kameraden der FFW Airischwand Schwierigkeiten bei den Übungen zum Leistungsabzeichen. Um Problemen bei der Prüfung vorzubeugen, wich man auf einen Weiler aus.

Hausmehring – Die Leistungsprüfung im Jahr 2017 wird sicher in der Chronik der Feuerwehr Airischwand ihren Niederschlag finden. Denn die Vorbereitungen waren mit vielen Schwierigkeiten versehen. Das Prüfungsergebnis stimmte hingegen zuversichtlich: 15 Mitglieder meisterten das Leistungsabzeichen mit Bravour.

Die Probleme im Vorfeld der Prüfung waren allerdings dem Wasserleitungsnetz im Bereich Hausmehring geschuldet, das überprüft werden müsse, wie die Prüfer feststellten. Vier Mal mussten die Übungen unterbrochen werden. Grund waren Mängel am Leitungsnetz, die durch die Drucksituation beim Öffnen und Schließen der Hydranten verstärkt auftraten. Die Folge war, dass die Bewohner Hausmehrings sogar über Nacht ohne fließendes Wasser auskommen mussten, da man den Schäden erst tags darauf auf den Grund gehen konnte.

Um bei der eigentlichen Abnahme der Leistungsprüfung aufgrund eines weiteren Schadens nicht auch ohne Wasser dazustehen, entschied die Führung um Kommandant Alexander Mayerhofer sowie Kreisbrandinspektor Helmut Baur und Kreisbrandmeister Jakob Forster, die Prüfung auf den benachbarten Weiler Kainrad zu verlegen. Dort lief wassertechnisch alles problemfrei. 15 Mitglieder in zwei Gruppen ernteten mit dem Bestehen des Leistungsabzeichens den Lohn für ihre Mühen der Vorbereitung, wobei Kommandant Mayerhofer Sebastian Kühner ein Sonderlob für die Mitarbeit bei den Übungen aussprach. Auch die drei Schiedsrichter Hans Briglmeier aus Sixthaselbach, Samuel Hall aus Mauern und Michael Zeilhofer aus Zolling bescheinigten den Prüflingen gute Arbeit.

Mit Ines Ostwald hat dabei erstmals eine Frau bei der Feuerwehr Airischwand die Prüfung erfolgreich absolviert. Bei der Übergabe der Leistungsabzeichen freuten sich die Herren vom Kreiskommando besonders, dass insgesamt sieben Mitglieder erstmals ihre Prüfung ablegten. Die erfolgreiche Nachwuchsarbeit der Feuerwehr trage Früchte, die man nun ernten könne. Dass 15 von insgesamt 23 aktiven Mitgliedern sich der Prüfung stellen würden, beweise, dass die Wehr den richtigen Weg eingeschlagen habe. Das freute auch 3. Bürgermeister Gerhard Betz, der den Dank der Gemeinde Nandlstadt überbrachte. Mit einer deftigen Brotzeit wurde das Leistungsabzeichen kulinarisch gefeiert.

Martin Hellerbrand   

Die Prüflinge:

Stufe 5: Alexander Mayerhofer, Martin Forster, Sebastian Kühner, Andreas Selmayer, Michael Polz, Bernhard Polz 

Stufe 4: Christian Forster, Alexander Sommer

Stufe 1: Jörg Barthel, Gerhard Linseisen, Johannes Widmann, Johann Huber, Martin Kufer, Thomas Spörer, Ines Ostwald.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ein Projekt, das die Gemeinde spaltet
Die Bundestagswahl ist am Sonntag nicht die einzige Abstimmung im Landkreis. In der Gemeinde Rudelzhausen geht es bei einem Bürgerentscheid um die Ortsumfahrung der …
Ein Projekt, das die Gemeinde spaltet
Hier finden Sie am Sonntag alle Ergebnisse des Wahlkreises Freising
Für welche Parteien und Kandidaten haben sich die Wähler im Wahlkreis Freising entschieden? Hier finden Sie am Sonntag alle Ergebnisse der Bundestagswahl im Detail.
Hier finden Sie am Sonntag alle Ergebnisse des Wahlkreises Freising
Döner-Drive-In wieder im Gespräch
Die Imbiss-Kette „Oliva“ Am Römerweg will eine Produktionsstätte mit Schnellrestaurant und Hotel bauen. Das Projekt liegt wegen planerischer Defizite jedoch auf Eis. …
Döner-Drive-In wieder im Gespräch
Klosterberg in Au wird bebaut
3400 Quadratmeter ungenutzter Baugrund – das kann bei der Wohnungsnot in der Region nicht lange so bleiben. Für ein Areal dieser Größe am Klosterberg in Au gibt es nun …
Klosterberg in Au wird bebaut

Kommentare