+
Die Planungen laufen bereits auf Hochtouren: Bürgermeister Jakob Hartl, Geschäftsleiter Michael Reithmeier, 3. Bürgermeister Gerhard Betz, Markträtin Maria Rauscher, Kulturreferent Rainer Klier und zweiter Bürgermeister Jens-Uwe Klein (v. l.) freuen sich schon auf das „Fest der Sinne“, das im Juni in Nandlstadt steigen soll.

10 000 Besucher werden erwartet

Sinnliches Wochenende: Im Juni gibt‘s in Nandlstadt Kultur pur

Nandlstadt - Ein Fest der Sinne wird am 24. und 25. Juni in Nandlstadt gefeiert. Im ganzen Ort gibt es einiges zu hören und zu sehen, wie dem Programm von Kulturreferent und Hauptorganisator Rainer Klier zu entnehmen ist.

Im Mittelpunkt werden fünf Bühnen stehen, auf denen jeweils ein unterschiedliches Kulturangebot präsentiert wird. Die Bühne „Bäckerbräu“ ist wie schon 2015 fest in der Hand des Musikförderkreises, der die Bands Vintage Groove, Apollon’s Smile, Paul Daddy sowie Serious Project auffährt. Letztgenannte Band ist Sieger des 1. Nandlstädter Musikpreises. Der wird auch heuer wieder ausgelobt. Alle Informationen zu Teilnahmekriterien und Anmeldung finden Bewerber auf der Homepage des Marktes.

Auf der Bühne des Rathauses, die vom Krieger- und Reservistenverein bewirtschaftet wird, werden sich die sechs teilnehmenden Bands am Samstag dann einem breiten Publikum präsentieren. Um die Geschehnisse auf der Bühne an der Kirche kümmert sich die Jungbauernschaft, die an beiden Tagen auf die Karte „Volkstanzmusik“ setzt. Etwas lebhafter geht es auf der Bühne des historischen „Binder-Blas“-Anwesens an der Hausmehringer Straße zu. Einer der Höhepunkte dürfte dort sicher der Auftritt der Hanghena am Sonntag um 17.30 Uhr sein. Das tanzbegeisterte Publikum wird es hingegen in den Posthalter-Hof ziehen, in dem an beiden Tagen Discomusik der 70er bis 90er Jahre erklingt.

Das Kinderprogramm sieht Geschichten am Lagerfeuer im Pfarrgarten sowie Schminken vor dem Jugendtreff vor. Neben dem Spektakel in den Höfen können die Besucher am verkaufsoffenen Sonntag auch den Geschäften einen Besuch abstatten oder beim Handwerkermarkt entlang der Marktstraße vorbeischauen. Bereichert wird das Angebot durch Auftritte der Dancing Angels (Bühne vor dem Rathaus), außerdem gibt es bei einer Frisuren-Modenschau (Bäckerbräu-Bühne) die neuesten Haartrends zu sehen.

An der Bühne vor der Kirche ist am Sonntag um 10 Uhr eine Freiluftmesse geplant, am selben Tag organisiert der MSC Nandlstadt eine Oldtimerausstellung samt Bewirtung vor der Hopfenhalle. Im Inneren der Halle findet bereits am Freitag, 23. Juni, der eigentliche Auftakt des Fests der Sinne statt. Dabei gibt die Newcomerband Deschowieda ein Gastspiel in Nandlstadt. Karten sind ab sofort im Rathaus oder im Schuhhaus Gebhard erhältlich. „Geht nur noch das passende Wetter ab“, sagte Bürgermeister Jakob Hartl. Denn dann rechnen die Organisatoren mit rund 10 000 Besuchern in der Marktgemeinde.

Martin Hellerbrand

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Viele nette Ideen und ein paar Highlights
2015 gab es „zamma“, das oberbayerische Kulturfestival. Dann gab es 2016 den Nachfolger „mitanand“. Jetzt gibt es Ende Oktober nochmal „mitanand“. Klein, aber fein soll …
Viele nette Ideen und ein paar Highlights
Alle Neuigkeiten beim Belegungs-Puzzle
Die nächste Eiszeit kommt bestimmt. In Freising ist es am Sonntag, 1. Oktober, so weit: Dann öffnet die Weihenstephan-Arena ihre Pforten für die neue Eislaufsaison. Was …
Alle Neuigkeiten beim Belegungs-Puzzle
Bundestagswahl im Live-Ticker: Neue Vorwürfe gegen Freisings AfD-Wahlkampf
Wann gibt‘s die ersten Ergebnisse im Landkreis Freising? Wie haben unsere Wähler abgestimmt? Was sagen die Kandidaten und Parteien? Alle Infos, Ergebnisse und Stimmen …
Bundestagswahl im Live-Ticker: Neue Vorwürfe gegen Freisings AfD-Wahlkampf
Eine der innovativsten ihrer Art
Das Großprojekt stand in der Kritik. Bürger befürchteten beim Ausbau der Autobahn-Raststätten Ost und West in Fürholzen mehr Verkehrslärm und eine Verschärfung der …
Eine der innovativsten ihrer Art

Kommentare