+

Trübes Wasser: Badebetrieb im Nandlstädter Waldbad bis auf Weiteres eingestellt

  • schließen

Erneute Hiobsbotschaft für das Waldbad in Nandlstadt: Seit heute, Donnerstag, herrscht erneut Schwimmverbot. Wie bereits vor zwei Wochen muss das Becken gereinigt werden. Ob es heuer nochmal befüllt wird, ist offen.

Bereits vor zwei Wochen musste das Waldbad in Nandlstadt gesperrt werden. Grund: Bei einer Beprobung waren die bakteriologischen Grenzwerte überschritten worden. Das Becken wurde gereinigt, das Wasser frisch eingelassen und das Waldbad schließlich am 16. August wieder freigegeben. Am Mittwoch stellten Vertreter des Gesundheitsamts und der Gemeinde erneut fest, dass das Wasser „wieder trüb war“, wie Nandlstadts Geschäftsführer Michael Reithmeier auf FT-Nachfrage mitteilte. „Wir können die Wasserqualität nicht halten“, sagte er. Schuld könnte die langanhaltende Hitzeperiode sein. Die Folge: Der Betrieb wurde bis auf Weiteres eingestellt.

Bis Samstag wird nun das Waldbad ausgelassen und nochmal gereinigt. Offen ist noch, ob es heuer nochmal befüllt wird. „Das hängt vom Wetter ab“, sagte Reithmeier. Und natürlich von den Untersuchungsergebnissen. Geprüft werden müsse unter anderem auch, ob in den Zuläufen, Quellen und Brunnen schädliche Stoffe drin sind oder sich Algen eingenistet haben. Nächste Woche werde man entscheiden, ob der Badebetrieb heuer nochmal aufgenommen werden kann, kündigte Reithmeier an.

Ein kleines Trostpflaster: „Die nächsten Tage versprechen ohnehin kein Badewetter“, so Reithmeier. Und: Nächste Woche schließt laut Geschäftsführer auch der Biergarten am Waldbad

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Pelikan „Isarbelle“ wieder in Freising: So nah hat ihn noch keiner vor die Linse bekommen
Es scheint ihm gut zu gefallen, hier im Landkreis Freising. Nachdem sich der aus dem Raritätenzoo bei Kufstein geflüchtete Pelikan Isarbelle zeitweilig in Landshut …
Pelikan „Isarbelle“ wieder in Freising: So nah hat ihn noch keiner vor die Linse bekommen
Irisches ,Hüpferl’ das i-Tüpferl
Ein musikalisches und kulinarisches Dankeschön für die Echinger und die ehrenamtlich Tätigen in Gemeinde und Gesellschaft stellt seit vielen Jahren das Neujahrskonzert …
Irisches ,Hüpferl’ das i-Tüpferl
Autofahrer kracht in Leitplanke, fährt davon – und vergisst etwas Wichtiges am Unfallort
Erst hatte er eine Begegnung mit einem Reh – dann mit der Polizei. Nach einem Unfall hinterließ ein 36 Jahre alter Mann aus Haag der Polizei eine unfreiwillige Einladung.
Autofahrer kracht in Leitplanke, fährt davon – und vergisst etwas Wichtiges am Unfallort
„Es kommt auf jeden an“: Auer Bürgermeister betont Notwendigkeit des Ehrenamts
Als Dankeschön veranstaltet der Markt Au seit einigen Jahren einen Neujahrsempfang für die vielen Ehrenamtlichen in der Gemeinde. Bürgermeister Karl Ecker betonte, dass …
„Es kommt auf jeden an“: Auer Bürgermeister betont Notwendigkeit des Ehrenamts

Kommentare